Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.09.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Postbank rechnet im 3Q mit weiteren Belastungen aus Krise

Die Deutsche Postbank AG rechnet im dritten Quartal mit weiteren Belastungen aus der sich verschärften Finanzmarktkrise. Insgesamt habe sich das Marktumfeld im dritten Quartal verschlechtert, sagte Postbank-CFO Marc Hess. Das Investment-Portfolio habe sich als vergleichsweise stabil erwiesen, sei aber gegenüber den schwierigen Marktbedingungen nicht immun.

Deutsche Bank stellt Kosten und Risiken auf den Prüfstand

Die Deutsche Bank AG stellt weiter ihre Kosten und Risiken auf den Prüfstand. Das geht aus einer Präsentation von Jürgen Fitschen, Mitglied des Group Executive Committee, hervor. Zudem soll das Exposure in kritischen Bereichen weiter gesenkt werden. ie Kernkapitalquote soll sich weiter in einer Spanne von 8% bis 9% bewegen.

Allianz-CEO befürchtet keine Kreditklemme in Deutschland - Presse

Der Vorstandsvorsitzende der Allianz SE, Michael Diekmann, rechnet angesichts der Finanzkrise in den USA nicht mit schwerwiegenden Folgen für deutsche Banken und Unternehmen. "Das Beben an den Finanzmärkten wird sich zunächst nur begrenzt auf die deutsche Wirtschaft auswirken. Das Finanzsystem hierzulande ist robust, ich glaube nicht, dass es zu einer Kreditklemme kommt", sagte Diekmann dem "manager magazin".

SAP bekräftigt Jahresprognose 2008

Die SAP AG hat ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr bekräftigt. Der Walldorfer Softwareanbieter will 2008 eine operative Marge am oberen Ende der Spanne von 28,5% bis 29% erzielen, wie aus einer Präsentation von Finanzvorstand Werner Brandt für die "UniCredit German Investment Conference" hervorgeht.

Arcandor einigt sich mit Banken über Refinanzierung

Der Vorstand des Touristik- und Handelskonzerns Arcandor kann wieder Luft holen. Am Dienstag ist es ihm gelungen, mit seinem Bankenkonsortium ein Konzept zur Refinanzierung des Konzerns zu vereinbaren. Die Warenkreditversicherer hoben sofort ihre Deckelungen auf und stellen Arcandor nun wieder die benötigten Kreditlinien zur Verfügung. Damit ist das Weihnachtsgeschäft bei Karstadt gesichert. Analysten beurteilten dieses Ergebnis durchweg als positiv, und auch der Markt reagierte schon vor Börsenbeginn mit einem Plus von bis zu 18%.

Premiere: Werden Sicherheitslücke Ende Okt. komplett schließen

Die Premiere AG wird die durch Piraterie aufgetretene Sicherheitslücke nach eigenen Angaben Ende Oktober auf allen Verbreitungswegen ihres Bezahlfernsehens geschlossen haben. Die Umstellung der Satellitenkunden auf die neue Verschlüsselung werde wie geplant zum Ende des dritten Quartals (30. September) abgeschlossen sein, sagte ein Premiere-Sprecher auf Nachfrage.

Bahn/Mehdorn hält trotz Finanzkrise an IPO fest - stern

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG, Hartmut Mehdorn, hält trotz der internationalen Finanzmarktkrise am Börsengang der Bahn fest. In einem Interview im Magazin "stern" sagte er: "Wir sind davon überzeugt, eine sichere Anlage zu werden, die gerade jetzt besonders gefragt ist."

Deutsche Bahn will rumänische Spedition Romtrans übernehmen

Die Bahn-Tochter DB Schenker strebt die vollständige Akquisition des rumänischen Speditionsunternehmens S.C. Romtrans SA an. Ein entsprechendes Übernahmeangebot an die Romtrans-Aktionäre habe DB Schenker abgegeben. Romtrans ist mit einem Umsatz von mehr als 90 Mio EUR und rund 1.500 Mitarbeitern Bahn-Angaben zufolge das größte rumänische Speditionsunternehmen.

Dyckerhoff bestätigt Gewinnziel für 2008

Die Dyckerhoff AG hält auch angesichts der jüngsten Verschärfung der internationalen Finanzkrise an ihrer Prognose für das laufende Geschäftsjahr fest. "Dyckerhoff erwartet für 2008 weiter ein Ergebnis und einen Umsatz leicht über dem Vorjahr", sagte der Vorstandsvorsitzende des Baustoffkonzerns, Wolfgang Bauer. Die Finanzierung der eigenen Projekte für 2008 stehe. Wenn überhaupt dürfte sich die Finanzkrise erst 2009 auswirken.

EDF will British Energy für 12,5 Mrd GBP übernehmen

Der französische Stromkonzern Electricite de France SA (EDF) will seinen britischen Wettbewerber British Energy für 12,5 Mrd GBP übernehmen und als neuer Marktführer in Großbritannien dort vier Atommeiler bauen. Der Großaktionär von EDF, die Invesco Asset Management, stimmte nun einer nachgebesserten Offerte zu. EDF, von der 84,6% der französischen Regierung gehören, will 774 Pence je EDF-Aktie bieten, wie beide Unternehmen mitteilten. Der Board des britischen Stromkonzerns empfahl den Aktionären die Annahme des Gebots.

DJG/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.