Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.10.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Münchener Rück bestätigt mittelfristiges Gewinnziel

Die Münchener Rück hat ihr Ziel von mehr als 18 EUR Gewinn je Aktie im Jahr 2010 bestätigt. Wie der gemessen am Prämienaufkommen weltweit zweitgrößte Rückversicherer mitteilte, strebt er ebenfalls unverändert eine risikobereinigte Eigenkapitalrendite (RoRaC) von nachhaltig mindestens 15% an.

Münchener Rück: Haben Akquisitionen auf dem Radar

Die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG rechnet damit, ihre Wachstumsziele in den kommenden Jahren auch ohne Akquisitionen zu erreichen. Dessen ungeachtet habe der gemessen am Prämienaufkommen weltweit zweitgrößte Rückversicherungskonzern Akquisitionen "auf dem Radar", sagte Vorstand Wolfgang Strassl auf einer Investorenkonferenz.

Audi: Absatz September weltweit +12,3% auf 95.137 Fz

Die Audi AG hat im September den Absatz weltweit um 12,3% auf 95.137 (84.716) Fahrzeuge gesteigert. Kumuliert setzte Audi von Januar bis September rund 762.280 (741.106) Autos ab, ein Plus von 2,9%, wie das Unternehmen mitteilte.

SAP und Oracle gelingt keine Einigung im TomorrowNow-Streit

Im Rechtsstreit zwischen der SAP AG und der Oracle Corp wegen angeblichen Datendiebstahls bei der SAP-Tochter TomorrowNow konnten sich die beiden Parteien nicht außergerichtlich einigen. Nach langwierigen Gesprächen sei man ohne Einigung auseinander gegangen, teilte der Softwarekonzern mit.

Air Berlin steigert im September Erlös pro Sitzplatzkilometer

Die Air Berlin plc hat im September 2008 den Erlös pro Sitzplatzkilometer um 12,1% auf 5,96 (5,31) Eurocent erhöht. Dies sei trotz der gezielten Kapazitätsreduzierung und dem daraus resultierenden Rückgang der Passagierzahl um 3,1% auf 2.854.278 (2.946.929) gelungen, teilte Deutschlands zweitgrößte Airline mit.

Britische Banken ersuchen um staatliche Unterstützung - BBC

Die wichtigsten Banken in Großbritannien haben offenbar die britische Regierung um staatliche Hilfen gebeten. Dies berichtet der Fernsehsender BBC. Demnach bedürfen Lloyds TSB, Royal Bank of Scotland und Barclays jeweils eine Kapitalspritze über 15 Mrd EUR.

Lloyds TSB prüft Möglichkeiten für Stärkung des Eigenkapitals

Die Lloyds TSB Group plc prüft verschiedene Möglichkeiten, um ihre Eigenkapitalquoten mit frischen liquiden Mittel zu verbessern. "Wir glauben, eine robuste Kapitalposition zu haben", sagte ein Sprecher des britischen Finanzinstituts zu Dow Jones Newswires. "Aber in dem derzeitigen Umfeld würden wir gerne eine etwas stärkere (Kapitalposition) haben", fügte der Sprecher hinzu.

Banesto steigert Nettoergebnis im 3Q um 5,6% auf 204,4 Mio EUR

Die spanische Banesto - Banco Espanol de Credito SA hat im dritten Quartal von höheren Margen bei der Kreditvergabe profitiert und ihr Nettoergebnis um 5,6% auf 204,4 (Vorjahr 193,6) Mio EUR gesteigert. Die Nettozinseinnahmen erhöhte die Bank laut Mitteilung noch stärker um 13% auf 420,9 Mio EUR nach 372,1 Mio EUR im Vorjahreszeitraum.

Erste Bank senkt die Gewinnprognose für 2008

Die Erste Group Bank AG will ihren Nettogewinn im laufenden Jahr unter Berücksichtigung des Sonderertrags aus dem Verkauf der Versicherungssparte um mindestens 50% steigern. Mit einer entsprechenden Mitteilung reagierte die österreichische Finanzgruppe auf die "dramatische Verschlechterung des Finanzmarktumfeldes". Analysten werteten das neue Ziel als eine - wenn auch nicht ausgesprochene - Senkung der Gewinnprognose.

DJG/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.