Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


14.11.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

EU will weiter gerichtlich gegen neues VW-Gesetz vorgehen

EU will weiter gerichtlich gegen neues VW-Gesetz vorgehen

Die Europäische Kommission hat wegen des neuen VW-Gesetzes weitere rechtliche Schritte gegen die Bundesrepublik angekündigt. Ein Sprecher der Behörde sagte am Freitag, die vom Bundestag am Donnerstag beschlossene Novellierung des VW-Gesetzes sei unzureichend. Die Kommission werde noch vor Weihnachten den nächsten Schritt in ihrem im Juni eingeleiteten Vertragsverletzungsverfahren beschließen.

Schaeffler meldet Conti-Übernahme in Brüssel an

Der Familienkonzern Schaeffler will die geplante Übernahme der Continental AG noch am Freitag bei den Wettbewerbshütern in Brüssel anmelden. Die EU-Kommission habe grünes Licht für die offizielle Anmeldung gegeben, teilte Schaeffler mit. "Wir werden unsere Strategie wie geplant umsetzen und die Übernahme nach der Freigabe durch die EU-Kommission vollziehen", erklärte Geschäftsführer Jürgen Geißinger.

TUI steigert im dritten Quartal Umsatz und operatives Ergebnis

Die TUI AG hat im dritten Quartal 2008 in ihrem Kerngeschäft Touristik Umsatz und operatives Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert. Im Gesamtkonzern stieg der Umsatz der Sparten um rund 16% auf 8,5 Mrd EUR. Das bereinigte Sparten-EBITA wuchs um 4% auf 859 Mio EUR. Das Konzernergebnis sank unter anderem wegen Sondereinflüssen um rund 3% auf 448 Mio EUR.

Klöckner & Co nimmt Umsatzerwartung für 2008 leicht zurück Die Klöckner & Co SE (KlöCo) hat wegen der zuletzt deutlich gesunkenen Stahlpreise ihre Umsatzerwartung leicht nach unten korrigiert. Finanzvorstand Gisbert Rühl sagte, er erwarte im Gesamtjahr einen Umsatz von knapp unter 7 Mrd EUR. Bislang hatte der MDAX-Konzern trotz der Desinvestitionen die Erlöse mit über 7 Mrd EUR geplant.

EADS schreibt wieder schwarze Zahlen und erhöht Prognose

EADS hat im abgelaufenen Quartal wieder schwarze Zahlen geschrieben und die Messlatte für das laufende Jahr höher gelegt. Unter dem Strich verbuchte der Luft- und Raumfahrtkonzern einen Gewinn von 670 Mio EUR nach einem Verlust von 776 Mio EUR, wie EADS mitteilte. Die Einnahmen stiegen im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 6% auf 9,7 Mrd EUR.

Bechtle bestätigt Ergebnisziel für 2008

Die Bechtle AG hat ihren Ergebnisausblick für das Gesamtjahr bestätigt. Wie der IT-Dienstleister mitteilte, soll das Vorsteuerergebnis etwa 60 Mio EUR erreichen. Im dritten Quartal erzielt das Unternehmen einen Umsatz von 345,4 (Vorjahr: 342,8) Mio EUR und ein Vorsteuerergebnis von 17,8 (17,1) Mio EUR.

ACEA: Pkw-Neuzulassungen in Europa sinken im Oktober um 14,5%

Die Pkw-Neuzulassungen in Europa sind infolge der anhaltenden Finanzkrise im Oktober um 14,5% zurückgegangen. Dies war bereits der sechste monatliche Rückgang in Folge, wie der Verband der europäischen Automobilhersteller (ACEA) mitteilte. Im Oktober wurden in Europa (EU+Efta) insgesamt 1.134.031 Pkw neu zugelassen. In den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres betrug das Minus den Angaben zufolge 5,4%.

HHLA bekräftigt Ziele für 2008

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat ihre Ziele für das laufende Jahr bekräftigt. Man rechne unverändert damit, im Gesamtjahr ein zweistelliges Umsatzwachstum und ein Betriebsergebnis (EBIT) zwischen 320 Mio und 350 Mio EUR zu realisieren.

Bechtle: Erreichen des Umsatzzieles 2008 unwahrscheinlich

Die Bechtle AG will ihre Umsatzerwartung für das laufende Jahr nicht bestätigen. Das Erreichen des bislang angestrebten Wertes von rund 1,5 Mrd EUR sei unwahrscheinlich, sagte ein Sprecher von Bechtle. Eine konkrete Umsatzprognose abzugeben, wäre angesichts der aktuellen Konjunkturlage unseriös, fügte er hinzu. Zuvor hatte das Unternehmen sein Ergebnisziel für 2008 bestätigt.

Homag Group verringert Ergebnis umd Umsatz im 3. Quartal

Die Homag Group AG hat im dritten Quartal ihr Ergebnis und ihren Umsatz reduziert. Wie Homag mitteilte, verringerte sich das EBITDA vor Aufwand aus einer Mitarbeiterbeteiligung zwischen Juli und September auf 25,3 (Vj: 29,6) Mio EUR. Das Vorsteuerergebnis vor Aufwand aus der Mitarbeiterbeteiligung sank auf 17 (20,9) Mio EUR. Der Umsatz sank auf 211 (221) Mio EUR.

Koenig & Bauer leidet im 3Q weiter unter Branchenkrise

Die Koenig & Bauer AG hat auch im abgelaufenen dritten Quartal unter der anhaltenden Schwäche in der Druckmaschinenbranche gelitten. Für das Gesamtjahr bekräftigte das SDAX-Unternehmen die bereits Ende September revidierte Prognose. Der Konzernumsatz lag mit 1,075 Mrd EUR um 11,0% unter dem Vorjahreswert. Der Betriebsgewinn fiel auf 7,9 Mio EUR von 41,5 Mio EUR im Vorjahreszeitraum und das Periodenergebnis auf 7,8 Mio EUR von 29,8 Mio EUR.

DJG/mmr/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.