Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

25.11.2008

Deutsche Bank und CS wegen Huntsman-Finanzierung vor US-Gericht

Die Gerichtsverhandlung im Streit um die verweigerte Finanzierung der Übernahme des Chemiekonzerns Huntsman Corp durch die zur Beteiligungsgesellschaft Apollo gehörende Hexion Specialty Chemicals beginnt am 11. Mai 2009. Die Verhandlung gegen die Deutsche Bank AG sowie die Credit Suisse Group (CS) werde vor einem Gericht in Montgomery County im US-Bundesstaat Texas geführt, teilte Huntsman in der Nacht zum Dienstag mit.

ThyssenKrupp prüft Ausgaben und verlängert Werksferien - Presse

Die ThyssenKrupp AG arbeitet Presseberichten zufolge an einem Bündel von Maßnahmen, um angesichts der sinkenden Nachfrage nach Stahl und Autoteilen Kosten zu sparen. Das Programm soll ein Volumen von etwa 1 Mrd EUR haben, schreiben mehrere Zeitungen unter Berufung auf Konzernkreise. Wegen der schwachen Konjunktur sollen die Werksferien in drei Edelstahlwerken verlängert werden, meldet unterdessen die "Rheinische Post".

Cognis rechnet 2009 mit Ergebnis mindestens auf Niveau von 2008

Die Cognis-Gruppe rechnet im laufenden Jahr mit einem rückläufigem operativen Ergebnis. Eine weitere Verschlechterung erwartet das Management jedoch nicht: Der Spezialchemie-Konzern mit Sitz in Monheim teilte mit, für das kommende Jahr sei man zuversichtlich, dass die Ergebnisse "mindestens auf dem Niveau dieses Jahres" liegen werden.

MorphoSys erhält neues US-Patent für Antikörperprogramm MOR103

Die MorphoSys AG hat den Patentschutz für das am weitesten fortgeschrittene unternehmenseigene Entwicklungsprogramm verstärkt. Das Martinsrieder Biotechnologie-Unternehmen teilte mit, das US-Patent- und Markenamt habe die Erteilung eines Patents bestätigt, das den Einsatz von Antikörpern gegen das krankheitsrelevante Zielmolekül GM-CSF schützt.

BHP Billition zieht Übernahmeofferte für Rio Tinto zurück

Der britisch-australische Rohstoffkonzern BHP Billiton Group plc hat seine Übernahmeofferte für den britischen Wettbewerber Rio Tinto plc zurückgezogen. In einer Mitteilung erklärte der Chairman von BHP Billiton, Don Argus, dass es nicht im besten Interesse der Aktionäre wäre, das Ziel einer Übernahme weiter zu verfolgen. BHP-CEO Marius Kloppers sagte, die gegenwärtigen konjunkturellen Umstände und der jüngste Verfall der Rohstoffpreise hätten zu einem höheren Risiko einer potenziellen Transaktion geführt.

AXA senkt Prognose für bereinigtes Ergebnis 2008

Der französische Versicherungskonzern AXA SA, Paris, hat seine Prognose für sein bereinigtes Ergebnis für 2008 zurückgenommen. In einer vorab veröffentlichten Mitteilung für eine Investorenkonferenz in Paris heißt es, AXA erwarte ein bereinigtes Ergebnis für das Gesamtjahr in der Bandbreite von 3,6 Mrd EUR bis 4 Mrd EUR. Darin sind keine Kapitalgewinne enhalten.

Nissan nimmt nicht mehr an US-Autoshows teil - WSJ

Die Nissan Motor Co Ltd, Yokohama, wird nicht an den US-Automessen in Detroit und Chicago teilnehmen. Wegen der Konjunktureintrübung sei das Marketingbudget gestutzt worden, berichtet das "Wall Street Journal". Zudem sei keine neue Produkteinführung in nächster Zukunft geplant.

Skanska will wegen Nachfrageschwäche 3.400 Stellen streichen

Das schwedische Bauunternehmen Skanska AB wird 2009 wegen einer sinkenden Nachfrage rund 3.400 seiner insgesamt 60.000 Stellen streichen. Wie das Unternehmen mit Sitz in Stockholm mitteilte, sind davon 2.000 Mitarbeiter in Schweden, 800 Beschäftigte in Norwegen und 600 in Finnland betroffen. Die Stellenstreichungen sollen rund 600 Mio SEK kosten.

DJG/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.