Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

BASF in 1Q mit Gewinneinbruch - keine Erholung in Sicht

BASF in 1Q mit Gewinneinbruch - keine Erholung in Sicht

Der Chemiekonzern BASF SE sieht nach einem Umsatz- und Gewinneinbruch im ersten Quartal noch immer keine Trendwende. Die Nachfrage nach chemischen Produkten habe sich seit Jahresbeginn nochmals abgeschwächt, erklärte der DAX-Konzern.

MAN steuert besser durch die Krise als erwartet

Der Nutzfahrzeug- und Maschinenbauer MAN AG hat sich trotz dramatisch gesunkener Lkw-Verkäufe im ersten Quartal besser geschlagen als erwartet. Wie der DAX-Konzern mitteilte, sank zwar das Ergebnis nach Steuern und Anteilen Dritter gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 44% auf 181 Mio EUR - doch waren die Analysten in ihren Prognosen von einem fast doppelt so starken prozentualen Einbruch ausgegangen.

Münchener Rück reduziert Beteiligung an britischer Admiral Group

Die Münchener Rück hat ihre Beteiligung am britischen Versicherungskonzern Admiral Group plc auf 10,2% von 15,1% reduziert. Es seien 13 Mio Aktien im Marktwert von rund 130 Mio EUR verkauft worden, teilte die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG mit.

Siemens erhält Auftrag aus Indien

Die Siemens AG und ihr indisches Tochterunternehmen Siemens India Ltd haben gemeinsam einen Auftrag von der indischen Adani Power Ltd zum Bau eines Strom-Übertragungsnetzes erhalten. Dabei entfalle auf die Muttergesellschaft ein Auftragsvolumen von 6,60 Mrd INR (rund 99 Mio EUR), teilte Siemens India mit.

Areva will Siemens mit Schiedsklage an Rosatom-JV hindern

Mit einer Schiedsklage will der französische Atomkonzern Areva seinen bisherigen Partner Siemens an einer Zusammenarbeit mit dem russischen Konkurrenten Rosatom hindern. Die Klage sei im April bei der Internationalen Handelskammer (ICC) eingereicht worden, geht aus einem aktuellen Dokument von Siemens zu laufenden Rechtsstreitigkeiten hervor

Lufthansa setzt auf den Ausbau der Allianzen

Die Deutsche Lufthansa AG treibt ihre geplanten Übernahmen weiter voran. Anfang Mai will die Unternehmensleitung die Unterlagen zur geplanten Übernahme der österreichischen Airline AUA bei der EU-Kommission einreichen. Ab Mitte Mai rechnet das Management zudem mit einer Entscheidung der Wettbewerbskommission zur geplanten Aufstockung der Anteile an der britischen BMI. .

Beiersdorf-CEO bereitet Aktionäre auf Dividendenkürzung vor

Die Aktionäre der Beiersdorf AG müssen sich im laufenden Jahr womöglich mit einer geringeren Dividende zufrieden geben. Entsprechende Signale gab der Vorstandsvorsitzende Thomas-B. Quaas auf der Hauptversammlung.

Merck KGaA stellt Studiendaten zu Cladribin-Tabletten vor

Die Merck KGaA hat am Donnerstag detaillierte Ergebnisse einer für die Zulassung relevanten Phase-III-Studie mit dem Mittel in Tablettenform Cladribin gegen Multiple Sklerose vorgestellt und diese positiv bewertet. Kritiker wenden jedoch ein, dass während der Studie aufgetretene Krebsfälle Fragen zur Sicherheit des Mittels aufwerfen.

Fresenius schließt 1Q mit Umsatz- und Ergebnisplus ab

Die Fresenius SE hat im ersten Quartal sowohl von neukonsolidierten Geschäften als auch von positiven Währungseffekten profitiert. Auch organisch wies der DAX-Konzern ein solides Wachstum aus. Der Ausblick für das laufende Jahr wurde sowohl für den Konzern als auch für die Tochtergesellschaften bestätigt.

Wachstum bei FMC im 1Q von negativen Währungseffekten gebremst

Das Wachstum der Fresenius Medical Care AG (FMC) ist im ersten Quartal von negativen Währungseffekten gebremst worden. Umsatz und EBIT stiegen jeweils um 2% auf 2,560 (2,512) Mrd USD bzw 396 (389) Mio USD, wie der Dialysespezialist mitteilte.

Wacker Chemie leidet im 1. Quartal unter Rezession

Die Wacker Chemie AG hat in den ersten drei Monaten des Jahres wie erwartet aufgrund des Konjunktureinbruchs weniger Geschäft gemacht. Das Ergebnis des ersten Quartals brach in der Folge ein, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Wacker geht davon aus, in diesem Jahr bei Umsatz und operativem Ergebnis die Vorjahreswerte deutlich zu verfehlen.

Wirecard profitiert im 1. Quartal von Wachstum im E-Commerce

Der Zahlungsabwickler Wirecard hat im ersten Quartal 2009 dank des unverändert anhaltenden Wachstums im Bereich E-Commerce Umsatz und operatives Ergebnis erhöht. Der Umsatz kletterte auf Basis vorläufiger Angaben auf 49 (40,8) Mio EUR, das EBIT erhöhte sich auf 11,9 (10,1) Mio EUR, teilte die Wirecard AG mit.

Strabag zahlt für 2008 unveränderte Dividende von 0,55 EUR/Aktie

Der österreichische Baukonzern Strabag SE will seinen Aktionären für das Geschäftsjahr 2008 eine unveränderte Dividende zahlen. Der Hauptversammlung werde eine Dividende von 0,55 EUR je Aktie vorgeschlagen, erklärte der Strabag SE Vorstandsvorsitzende Hans Peter Haselsteiner.

Erste Bank profitiert in 1Q vom Handelsergebnis

Ein Anstieg beim Handelsergebnis um 74,7% hat der Erste Group Bank AG im ersten Quartal 2009 besser als erwartet ausgefallene Zahlen beschert. Das Betriebsergebnis sei um 10,3% auf 838,5 Mio EUR gestiegen und erreichte damit ein Rekordniveau, teilte die Bank mit. Das Ergebnis nach Steuern und Anteilen Dritten fiel dagegen auf 232,1 (Vorjahr 316) Mio EUR.

NYSE Euronext halbiert Gewinn im 1. Quartal

Der Nettogewinn des transatlantischen Börsenbetreibers NYSE Euronext hat sich im ersten Quartal mehr als halbiert. Der Nettogewinn fiel um 53% auf 112 Mio USD zuvor, wie die NYSE Euronext mitteilte.

DJG/has/cbr

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.