Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.05.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Volkswagen vereinbart Fahrzeugmontage in Indonesien

Die Volkswagen AG wird wie erwartet im Rahmen ihrer Wachstumsstrategie 2018 ihr Engagement in Südostasien ausbauen. Zur langfristigen Erschließung der Asean-Märkte werde in einem ersten Schritt gemeinsam mit dem indonesischen Partnerunternehmen Indomobil eine lokale Fahrzeugmontage eingerichtet, teilte der VW mit.

TUI: Kooperation TUIfly/Air Berlin zum 1. Oktober geplant

Die TUI AG will die geplante Zusammenarbeit zwischen ihrer Fluggesellschaft TUIfly und der Air Berlin plc zum 1. Oktober 2009 umsetzen. Voraussetzung sei allerdings, dass die Kartellbehörden dieser strategischen Partnerschaft zustimmen würden, teilte der Konzern bei der Vorlage des Erstquartalsberichts mit.

TUI gelingt mit Reederei-Verkaufserlös positives Ergebnis

Die TUI AG hat ihr Nettoergebnis im ersten Quartal 2009 mit dem Erlös aus dem mehrheitlichen Verkauf ihrer Reederei Hapag-Lloyd auf +553,1 (Vorjahr: -167,2) Mio EUR gesteigert und die Verschuldung auf 2,6 Mrd EUR reduziert. Der Buchgewinn aus der Veräußerung belief sich auf 990 Mio EUR, wie der Touristik- und Schifffahrtskonzern mitteilte.

TUI bekräftigt Prognose 2009

Die TUI AG hat ihren Ausblick auf das laufende Jahr bekräftigt. Es werde 2009 weiterhin ein positives Konzernergebnis erwartet, teilte der Touristik- und Schifffahrtskonzern bei der Vorlage des Erstquartalsergebnisses mit. Dieses soll sogar "deutlich" über dem Vorjahresniveau liegen. Begründet wird diese Einschätzung mit dem Erlös aus dem Teilverkauf der Reederei Hapag-Lloyd, geringeren Integrationsaufwendungen in der Touristik und einem stabilen Geschäft in der Touristik.

Leoni sucht nach Verlust im 1Q weitere Sparpotenziale

Der Zulieferer Leoni ist aufgrund der Krise in der Automobilbranche im ersten Quartal tiefer in die roten Zahlen gerutscht als erwartet. Bei deutlich gesunkenen Einnahmen schrieb der Kabel- und Bordnetzspezialist im Zeitraum zwischen Januar und März sowohl operativ als auch unter dem Strich einen Verlust. Auf eine konkrete Prognose verzichtete der Konzern erneut. Nun sucht Leoni nach weiteren Sparmöglichkeiten.

Wincor Nixdorf erwirbt 51% an IT-Unternehmen Connections Canada

Der Hersteller von Geldautomaten und Kassensystemen Wincor Nixdorf AG hat 51% an der kanadischen Connections Canada Inc übernommen. Die Übernahme erfolge rückwirkend zum 1. Mai, teilte Wincor Nixdorf mit. Der Kaufpreis wurde nicht bekannt.

Vattenfall will Krümmel im Sommer wieder ans Netz bringen - Presse

Der Stromkonzern Vattenfall rechnet damit, dass sein Atomkraftwerk Krümmel südöstlich von Hamburg noch in diesem Sommer wieder Strom ins Netz einspeisen wird. "Weil wir bisher einen konstruktiven Dialog mit der Genehmigungsbehörde gehabt haben, gehe ich davon aus, dass wir den Reaktor ab diesem Sommer wieder hochfahren können", sagte Tuomo Hatakka, Chef von Vattenfall Europe, dem Berliner "Tagesspiegel".

Ölkonzern Eni rechnet 2009 mit Halbierung des Gewinns - Presse

Der italienische Öl- und Gaskonzern Eni SpA rechnet im laufenden Jahr mit einer Halbierung des Nettogewinns. Der bereinigte Nettogewinn werde 2009 bei 5 Mrd EUR nach 10,2 Mrd EUR im Vorjahr liegen, berichtet die italienische Finanzzeitung "Il Sole 24 Ore". Das EBIT des größten italienischen Industriekonzerns werde mehr als 12 Mrd EUR erreichen.

EDF verkauft geringeren British-Energy-Anteil als geplant

Der französische Stromversorger Electricite de France SA (EDF) hat einen Anteil 20% von British Energy an den britischen Energiekonzern Centrica plc verkauft. Der Kaufpreis beträgt 2,3 Mrd GBP, wie EDF und Centrica mitteilten. Die beiden Unternehmen hatten über diese Transaktion verhandelt, seitdem EDF im vergangenen Jahr einen Preis von 12,5 Mrd GBP für British Energy geboten hatte.

Japanische Bank MUFG baut Beteiligung an Morgan Stanley aus

Die japanische Bank Mitsubishi UFJ Financial Group Inc (MUFG) baut ihre Beteiligung am US-Investmenthaus Morgan Stanley auf mehr als 20% aus. Erworben würden 25 Mio Stammaktien im Wert von 600 Mio USD, teilte das Institut mit. Barmittel fließen in der Transaktion jedoch nicht: Morgan Stanley nimmt im Austausch Vorzugsaktien von rund 60 Mrd JPY zurück.

DJG/ncs/ Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.