Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.05.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

RWE-Gasnetz soll bis Jahresende verkaufsfähig sein

Das Gasnetz des Energiekonzerns RWE soll bis zum Jahresende verkaufsfähig sein. Derzeit werde die Einheit organisatorisch so aufgestellt, dass sie eigenständig das Gasfernleitungsnetz betreiben könne, sagte Rolf Pohlig, Finanzvorstand der Essener RWE AG, am Donnerstag während einer Telefonkonferenz. Pohlig sprach von verschiedenen Interessenten, die sich gemeldet hätten.

BMW hält trotz Markteinbruchs an Premiumstrategie fest

Der Automobilhersteller BMW hält trotz des aktuellen Einbruchs bei den Verkaufszahlen an seiner Luxusstrategie fest. "Der Markt für Premiumfahrzeuge wird mittel- bis langfristig weiter wachsen", sagte der Vorstandsvorsitzende Norbert Reithofer auf der Hauptversammlung in München.

Bayer bringt neues Verhütungsmittel Qlaira auf den Markt

Bayer Schering Pharma beginnt mit der europaweiten Vermarktung ihres neuen oralen Verhütungsmittels Qlaira. Ab 15. Mai werd Qlaira in mehreren europäischen Ländern - darunter auch Deutschland - erhältlich sein, teilte die Tochter der Leverkusener Bayer AG mit. Die Ausbietung soll im Herbst 2009 in weiteren Ländern fortgesetzt werden.

Thomas Cook steigert in 1H Umsatz und verringert oper. Verlust

Die Thomas Cook Group plc, Peterborough, hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2008/09 (30. September) den Umsatz gesteigert und den operativen Verlust reduziert. Der Umsatz habe sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12,6% auf 3,484 Mrd GBP erhöht, teilte der Reiseveranstalter mit. Der operative Verlust sei um 15,6% auf 110,9 Mio GBP zurückgegangen.

Ex-Fiat-Manager Luca de Meo übernimmt Marketing der Marke VW

Der frühere Fiat-Marketingvorstand Luca de Meo übernimmt ab August die Vermarktung der Pkw-Marke Volkswagen. Der 41-Jährige werde Nachfolger von Jochen Sengpiehl, teilte die VW mit. Sengpiehl scheide auf eigenen Wunsch aus.

Salzgitter rechnet weiter mit Halbjahresverlust

Die Salzgitter AG rechnet angesichts der Konjunkturschwäche für das erste Halbjahr weiterhin einem Verlust. Die erste Jahreshälfte könne voraussichtlich nicht mit einem ausgeglichenen Konzernergebnis abgeschlossen werden, bestätigte Stahlkonzern.

ProSiebenSat.1 gibt weiter keine konkrete Prognose für 2009 ab

Die ProSiebenSat.1 Media AG gibt weiter keine konkrete Prognose für 2009 ab. "Kurzfristig lässt die nach wie vor fehlende Marktvisibilität keine Präzisierung der Prognose für das Gesamtjahr 2009 zu", teilte der Medienkonzern mit.

Premiere weitet Verlust im ersten Quartal aus

Der Bezahlfernsehsender Premiere AG ist im ersten Quartal wie erwartet tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Wie das in Unterföhring bei München ansässige Medienunternehmen mitteilte, erreichte der Nettoverlust in den ersten drei Monaten 80 Mio EUR, nach einem Minus von 28,1 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz kletterte den Angaben zufolge auf 232,7 (Vorjahr: 231) Mio EUR.

EIB gibt Wacker Chemie 400 Mio EUR Kredit

Die Europäische Investitionsbank (EIB) finanziert der Wacker Chemie AG den geplanten Aufbau einer Polysiliciumproduktion für die Solarindustrie im sächsischen Nünchritz zur Hälfte. Wie der MDAX-Konzern mitteilte, gibt die EIB dazu einen langfristigen Kredit über 400 Mio EUR.

Conergy erfüllt im 1Q Erwartung der Analysten Das Hamburger Solarunternehmen Conergy hat im ersten Quartal trotz eines Umsatzeinbruchs um 69% EBIT und Nettoergebnis deutlich verbessert und die Erwartung der Analysten erfüllt oder sogar übertroffen. Vor allem dank wesentlich strafferer Kostenstrukturen belief sich der Nettoverlust nach Steuern nur noch auf 27,9 Mio EUR verglichen mit 42,9 Mio EUR im Vorjahr, schreibt die Gesellschaft im Zwischenbericht.

Phoenix Solar verbucht im 1Q Umsatz- und Gewinnrückgang

Die Phoenix Solar AG hat im ersten Quartal einen deutlichen Umsatz- und Gewinnrückgang verbuchen müssen. Der Gesamtumsatz im Quartal sank um 11,8% auf 36,7 (Vorjahr: 41,6) Mio EUR. Beim EBIT wurde ein Verlust von 7,44 (Gewinn: 0,36) Mio EUR verbucht, teilte Phoenix Solar mit. Das Konzernergebnis nach Steuern sank auf minus 5,98 (plus 0,59) Mio EUR.

Carl Zeiss Meditec wächst im 1. Hj bei Ergebnis und Umsatz

Der Medizintechnikhersteller Carl Zeiss Meditec hat in den ersten sechs Monaten (per 31. März) des Geschäftsjahres trotz schwieriger Bedingungen in einigen Märkten Ergebnis und Umsatz gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte auf38,9 Mio EUR von 32,2 Mio im Vorjahreszeitraum zu. Der Umsatz stieg auf 336,7 (299,7) Mio EUR, wie das Unternehmen mitteilte. Die EBIT-Marge belief sich auf 11,5% nach 10,7% im vergangenen Jahr.

Stada bestätigt EBITDA-Ziel für 2009

Die Stada Arzneimittel AG hat ihr Ziel für das bereinigte EBITDA im Geschäftsjahr 2009 bestätigt. Danach soll das operative Ergebnis im laufenden Jahr mindestens 250 Mio EUR erreichen, nach 294,3 Mio EUR im Vorjahr. Für das erste Halbjahr prognostizierte der MDAX-Konzern mit Sitz in Bad Vilbel nach wie vor einen Umsatz- und Ertragsrückgang, für die zweite Jahreshälfte dagegen eine Geschäftsbelebung.

Fortis Holding erzielt Nettogewinn von 44 Mio EUR im 1Q

Die Fortis Holding hat im ersten Quartal 2009 Gesamteinnahmen von 4,2 Mrd EUR erzielt. Der Nettogewinn in den ersten drei Monaten betrug 44 Mio EUR, obwohl im Investmentportfolio eine Verlust von 96 Mio EUR angefallen war, teilte Fortis Holding mit. Vergleichszahlen zum Vorjahresquartal nannte das Unternehmen nicht.

Richemont verdient im Geschäftsjahr 2008/09 ein Drittel weniger

Eine schwächere Nachfrage in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres hat beim schweizerischen Luxusgüterhersteller Compagnie Financiere Richemont SA Spuren in der Bilanz hinterlassen. Der Nettogewinn im Geschäftsjahr 2008/09 (Ende März) ging auf 1,08 Mrd EUR zurück, teilte das Unternehmen mit. Ein Jahr zuvor lag der Nettogewinn noch bei 1,57 Mrd EUR.

DJG/mkl/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.