Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.06.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

SAP bestätigt operatives Margenziel für 2009

SAP bestätigt operatives Margenziel für 2009

Der Software-Konzern SAP hält am Ziel einer operativen Marge von 24,5% bis 25,5% im laufenden Jahr fest. Das sagte SAP-Vorstandsvorsitzender Leo Apotheker am Rande einer Pressekonferenz in Paris. Demnach will die SAP AG weiterhin eine operative Marge von 24,5% bis 25,5% erreichen, sofern die Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse nicht mehr als 1% fallen.

Telekom verhandelt nicht über Verkauf von T-Mobile UK - Kreise

Die Deutsche Telekom AG verhandelt derzeit nicht über einen Verkauf von T-Mobile UK. Vielmehr arbeite der Konzern daran, die Profitabilität seiner britischen Mobilfunktochter zu erhöhen, sagte ein Telekom-Manager, der namentlich nicht genannt werden wollte, am Mittwoch am Rande einer Branchenkonferenz.

Porsche: Familie steht geschlossen hinter Gesprächen mit Katar

Der Sportwagenhersteller Porsche hat einen Zeitungsbericht zurückgewiesen, wonach Großaktionär Ferdinand Piëch den raschen Einstieg des Emirats Katar bei den Stuttgartern vorerst verhindert habe. "Diese Information ist nicht richtig", teilte die Porsche Automobil Holding SE mit. Die Familie stehe geschlossen hinter den Gesprächen mit einem Investor.

Kontron meldet Design Wins im Gesamtvolumen von rund 60 Mio USD

Die Kontron AG hat zwei Design Wins mit einem Gesamtvolumen von rund 60 Mio USD gemeldet. Für einen der weltweit größten Hersteller hochkomplexer technischer Applikationen für die Informations- und Telekommunikations-Branche liefere Kontron ab dem vierten Quartal 2009 über zunächst drei Jahre seine neuesten Dual Nehalem CPU Motherboards, teilte der Anbieter von eingebetteten Rechnertechnologiesystemen mit.

Austrian Airlines befördert im Mai 12,9% weniger Passagiere

Die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines AG (AUA) hat im Mai mit 855.200 Passagieren 12,9% weniger Gäste befördert als im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Passagierladefaktor sei um 4,2 Prozentpunkte auf 70,8% gesunken, teilte AUA mit.

Emirates will Auslieferungen von A380 und Boeing 777 strecken

Die Fluggesellschaft Emirates Airline will die Auslieferung von bis zu zehn Flugzeugen des Typs Boeing 777 und Airbus A380 ab Ende nächsten Jahres strecken. Die Airline plane aber keine Stornierungen, sagte der Präsident der Fluggesellschaft, Tim Clark, Dow Jones Newswires am Rande der Paris Air Show in Le Bourget.

Philippinische Zest Airways bestellt einen Airbus A320

Die philippinische Airline Zest Airways hat einen Airbus A320 bestellt. Den Auftrag habe Airbus in Le Bourget erhalten, teilte die EADS-Tochter mit.

Private-Equity-Konsortium an First Republic interessiert - Kreise Ein Konsortium aus mehreren Private-Equity-Unternehmen will die First Republic Bank von der Bank of America Corp erwerben. Das Konsortium werde angeführt von der Carlyle Group, der Blackstone Group LP und TPG Capital, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Zu dem Konsortium gehörten auch zwei kleinere Investmentgesellschaften. Andere Bieter seien derzeit nicht bekannt.

Vier Bieter verbleiben für japanische Citigroup-Tochter - FT

Vier Unternehmen konkurrieren einem Zeitungsbericht zufolge in der zweiten Runde des Bieterverfahrens um die japanische Citigroup-Tochter Nikko Asset Management (N.A.M.). Der Verkauf könnte rund 1 Mrd USD einbringen, schreibt die "Financial Times" (FT). Zu den Bietern gehörten Nomura Holdings Inc, Japans größter Broker, und die sechsgrößte japanische Versicherung, T&D Holdings Inc. N.A.M. ist Japans drittgrößter Fondsmanager und verwaltet laut FT rund 90 Mrd USD.

WSJ: Schiedsspruch sichert Biogen Mitsprache bei "Rituxan"

Ein Schiedsspruch hat die Position des US-Pharmakonzerns Biogen Idec Inc in den Verhandlungen mit der Roche-Tochter Genentech über die künftige Zusammenarbeit beim Krebs-Medikament "Rituxan" verbessert. Nach der Entscheidung eines Schiedsgerichts darf Genentech insgesamt drei Antikörper nur mit Zustimmung von Biogen weiterentwickeln. Biogen sieht sich damit in seiner Rechtsauffassung bestätigt.

Chrysler-Gläubiger wollen Entlastung von Managern verzögern

Die nicht abgesicherten Chrysler-Gläubiger wollen eine Entlastung bestimmter Manager der Chrysler LLC verzögern. Zunächst müsse untersucht werden, welche Ansprüche möglicherweise gegen die Daimler AG bestehen, geht aus einer Eingabe an das Insolvenzgericht in Manhattan hervor.

Ex-GM-Manager soll neuer GAZ-Verwaltungsratsvorsitzender werden

Der ehemalige GM-Einkaufschef Bo Andersson wird neuer Verwaltungsratsvorsitzender bei dem russischen Autohersteller GAZ. Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 29. Juni solle der Schwede in dieses Amt gewählt werden, teilte Russian Machines, die Holdinggesellschaft über die der russische Oligarch Oleg Deripaska die Mehrheit an Gaz hält, mit.

Preisverfall bei Metallen drückt Gewinn von Rio Tinto um 45%

Die stark gefallenen Preise für Aluminium und Kupfer haben dem britisch-australischen Bergbaukonzern Rio Tinto im ersten Quartal das Ergebnis verhagelt. Der Nettogewinn brach um 45% auf 1,60 Mrd USD gegenüber dem Vorjahresquartal ein, wie Rio Tinto mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte der Konzern noch 2,94 Mrd USD verdient.

Rio Tinto und BHP müssen für JV-Genehmigung womöglich Assets abgeben

Der britisch-australische Rohstoffkonzern Rio Tinto plc muss sich unter Umständen von einigen Assets trennen, um die Zustimmung der Kartellbehörden für das geplante Joint Venture (JV) mit BHP Billiton zu erhalten. Durch das Gemeinschaftsunternehmen zur Eisenerzförderung in Westaustralien sollen Sparpotenziale von mehr als 10 Mrd USD gehoben werden, geht aus einem Angebotsprospekt zur geplanten 15,2 Mrd USD schweren Kapitalerhöhung von Rio Tinto hervor.

DJG/mkl/brb

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.