Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.07.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen 11.30 Uhr-Fassung

Volkswagen investiert 1 Mrd USD in Mexiko-Werk für neues Modell

Der Automobilhersteller Volkswagen (VW) investiert 1 Mrd USD zur Erweiterung seines Werks in Mexiko. In Puebla solle ein "komplett neues" Modell produziert werden, sagte ein Unternehmenssprecher. Details dazu würden in "höchstens einigen Wochen" mitgeteilt.

Wulff weist Vorwurf der Intervention gegen Porsche-Kredite zurück

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hat den Vorwurf zurückgewiesen, bei diversen Banken gegen Kredite für Porsche interveniert zu haben. Diese Behauptung von Porsches Betriebsratsvorsitzendem Uwe Hück sei nicht wahr, ließ Wulff seinen Sprecher verkünden. Hück hatte Wulff in der Onlineausgabe des Nachrichtenmagazins "Focus" zuvor beschuldigt, Porsche bei der Suche nach Geldgebern schaden zu wollen, "damit VW uns billig einkaufen kann.

Allianz will zehnjährige Euro-Anleihe begeben

Der Versicherungskonzern Allianz will eine zehnjährige Benchmark-Anleihe begeben. Diese soll in Euro denominiert sein, sagte eine mit der Transaktion befasste Bank. Eine Finanzierungstochter der Münchener Allianz SE habe dafür Calyon, die Commerzbank AG und die Deutsche Bank AG als Konsortialführer bestimmt. Die Preisfestlegung wird in Kürze erwartet.

Gerresheimer erwartet 2008/09 positives Konzernergebnis

Die Gerresheimer AG rechnet im Geschäftsjahr 2008/09 (30. November) trotz eines ausgewiesenen Verlusts im ersten Halbjahr mit einem positiven Konzernergebnis. Das erste Quartal sei bei Gerresheimer saisonal bedingt immer das schwächste Quartal, sagte Finanzvorstand Hans-Jürgen Wiecha bei einer Telefonkonferenz. Zudem habe im zweiten Quartal ein Buchverlust von 5,3 Mio EUR aus dem Verkauf der Technischen Kunststoffe belastet.

Software AG kauft Aktien von IDS Scheer am Markt

Die Software AG kauft im Rahmen der angestrebten Übernahme der IDS Scheer AG seit Dienstag Aktien des Saarbrücker Unternehmens am Markt. Dies sagte ein Sprecher der Software AG auf Anfrage. Der Konzern hatte zuvor überraschend angekündigt, IDS Scheer für 15 EUR je Aktie übernehmen zu wollen.

Porsche hat bislang 3.000 "Panamera"-Bestellungen erhalten

Der Sportwagenhersteller Porsche hat bislang 3.000 Vorbestellungen für das ab September erhältliche Modell "Panamera" erhalten und sieht sich auf dem Weg, die mit dem neuen Viersitzer gesteckten Ziele zu erreichen. "Wir werden das Absatzziel von jährlich 20.000 Panameras schaffen", sagte ein Sprecher der Porsche AG.

Entscheidung über Porsche-Zukunft offenbar gefallen - Bild.de

Im Machtkampfum die Zukunft des Sportwagenherstellers Porsche ist eine Entscheidung laut Bild.de offenbar schon gefallen. Der Porsche-Aufsichtsrat werde auf seiner außerordentlichen Sitzung am 23. Juli lediglich über das Angebot des Wüstenstaats Katar abstimmen, berichtete Bild.de unter Berufung auf Konzernkreise.

Verbraucherschützer mahnen Ryanair und Air Berlin ab - Zeitung

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) hat den Fluggesellschaften Air Berlin plc und Ryanair weitere Abmahnungen wegen ihrer Gebührenpolitik geschickt. Wie der "Tagesspiegel" unter Berufung auf den VZBV schreibt, ist Air Berlin wegen der so genannten "Service Charge" von mindestens 10 EUR, die für das Bezahlen anfällt, abgemahnt worden. Das Kammergericht Berlin hatte kürzlich der Ryanair Holdings plc eine ähnliche Gebühr für das Bezahlen mit Kreditkarte untersagt.

AUA-Passagieraufkommen sinkt im Juni und 1H um je 14%

Die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines AG (AUA) hat im Juni mit 885.300 Passagieren etwa 14% weniger Gäste befördert als im gleichen Vorjahreszeitraum. Aufgrund eines reduzierten Angebots sei der Passagierladefaktor um 1,8 Prozentpunkte auf 73% gesunken, wie die Airline mitteilte.

ACEA: Autoverkäufe in Europa steigen im Juni dank Abwrackprämien

Dank der Einführung von Abwrackprämien in zahlreichen Ländern sind die Autoverkäufe in Europa im Juni erstmals seit über einem Jahr wieder gestiegen. Wie der Verband der Europäischen Autohersteller (ACEA) in Brüssel mitteilte, erhöhte sich die Zahl der verkauften Neuwagen um 2,4% auf 1,46 Mio.

WSJ: Angeschlagene US-Bank CIT darf auf staatliche Hilfe hoffen

Die angeschlagene US-Bank CIT Group Inc kann offenbar auf staatliche Hilfe hoffen. Wie mit der Sache vertraute Personen dem Wall Street Journal sagten, arbeiten die zuständigen US-Behörden und der in Liquiditätsnöte geratene Mittelstandsfinanzierer an den Details eines Rettungspakets, nachdem etliche Kunden Kreditlinien über mehrere hundert Millionen Dollar abgerufen hatten.

WSJ: AIG verliert Hauptinteressenten für Asset-Management-Sparte - Kreise

Der angeschlagene US-Versicherungskonzern American International Group (AIG) hat offenbar einen herben Rückschlag im Verkaufsprozess für seine Asset-Management-Sparte erlitten. Das als Käufer gehandelte Konsortium um Franklin Templeton Investments hat sich zurückgezogen, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten.

Rio Tinto steigert Eisenerzproduktion im 2. Quartal um 8%

Der britisch-australische Bergbaukonzern Rio Tinto Ltd hat seine Eisenerzproduktion im zweiten Quartal um 8% im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 45,2 Mio Tonnen erhöht. Zudem bestätigte der Konzern bei Vorlage der Zahlen seine Produktionprognose für das Gesamtjahr. Dabei erwartet Rio Tinto allerdings für die zweite Jahreshälfte eine Erholung der Stahlnachfrage in China.

Microsoft drängt aggressiv auf den Markt für "Cloud Computing"

Die Microsoft Corp hat erste preisliche Details für die neue Cloud-Computing-Plattform "Windows Azure" veröffentlicht. Der Softwarekonzern drängt damit aggressiv auf den wachsenden Markt für internetbasierte Computerdienstleistungen. Mit dem vor acht Monaten angekündigten Azure stellt Microsoft Kunden eine sogenannte "Cloud-Computing-Plattform" zur Verfügung, über welche Nutzer einen Online-Zugriff auf verschiedene Arten von Rechenkapazitäten haben.

DJG/mkl/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.