Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

07.08.2009

Allianz übertrifft im 2. Quartal die Markterwartung

Trotz deutlich niedrigerer Gewinne im Nichtleben- und Bankgeschäft hat die Allianz SE dank Beteiligungsverkäufen im zweiten Quartal die Markterwartung übertroffen. Der Versicherer sieht sich für ein herausforderndes Marktumfeld mit niedrigen Renditen gut gerüstet, verzichtete jedoch auf einen konkreten Ausblick. Unterdessen hält der Controlling-Vorstand der Helmut Perlet für das Gesamtjahr eine Schadenkostenquote von 97% für erreichbar.

Eurohypo gibt keine Entwarnung und erwartet 2009 Verlust

Die Commerzbank-Tochter Eurohypo rechnet mit schwierigen Marktverhältnissen in der Immobilien- und Staatsfinanzierung über 2009 hinaus und erwartet für das Gesamtjahr einen Verlust. Dieser werde aber "signifikant" unter dem Verlust des vergangenen Jahres liegen, teilte der Staats- und Immobilienfinanzierer mit. Zum Jahresende 2008 hatte die Eurohypo ein negatives Ergebnis vor Steuern von 1,4 Mrd EUR geschrieben.

Absatztalfahrt bei BMW schwächt sich im Juli leicht ab

Die Nachfrageflaute hat dem Autobauer BMW im Juli einen erneuten Absatzrückgang beschert, auch wenn dieser geringer ausfiel als in den Vormonaten. Im Juli seien 109.923 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce verkauft worden, teilte der DAX-Konzern mit. Das entspricht einem Minus von 12,6% im Vergleich zum Vorjahresmonat.

T-Mobile UK will bis 2012 zur Nummer drei in GB werden - FT

Innerhalb der kommenden zwei bis drei Jahre soll die T-Mobile UK auf dem britischen Markt zur Nummer drei aufsteigen. Das hat sich der neue Managing Director, Richard Moat, vorgenommen. "Ich glaube wirklich, dass wir zu lange auf dem vierten Platz gelegen haben", wird Moat in der "Financial Times" (FT) zitiert.

Puma geht von weiter schwierigem Marktumfeld aus

Der Sportartikelhersteller Puma geht im laufenden Jahr von einem weiter schwierigen Marktumfeld aus. Das Restrukturierungs- und Kostensenkungsprogramm habe bereits zu ersten Verbesserungen der operativen Aufwendungen, des Working Capitals und des freien Cashflows geführt, teilte das Unternehmen mit.

HRE schreibt Milliardenverlust - Kein Gewinn vor 2012

Die Hypo Real Estate (HRE) hat im ersten Halbjahr einen Milliardenverlust geschrieben und erwartet vor 2012 keinen Gewinn. Signifikante Wertberichtigungen hätten zu einem Ergebnis nach Steuern von minus 1,13 Mrd (plus 160 Mio) EUR geführt, teilte der Immobilienfinanzierer mit.

Medion-Gewinn sinkt im 2Q deutlich

Die Medion AG hat im zweiten Quartal weiter unter der Kaufzurückhaltung der Verbraucher gelitten. Der Nettogewinn fiel auf 0,91 (3,75) Mio EUR, teilte der Elektronikhändler mit. Der Umsatz sank auf 252,2 (300,5) Mio EUR.

Strabag-Tochter Züblin erhält Auftrag über 300 Mio EUR

Die deutsche-Strabag Tochter Ed. Züblin AG hat den Auftrag für den Bau eines Einkaufzentrums in Dortmund erhalten. Die Errichtung des 300 Mio EUR teueren Objektes sei im Juli 2009 begonnen worden, die Eröffnung sei für 2011 geplant, teilte die Strabag SE mit.

Andritz-Gewinn sinkt im 2Q um 82,6%

Der Nettogewinn des österreichischen Technologiekonzern Andritz ist im zweiten Quartal um 82,6% gefallen. Diese Entwicklung sei auf das schwierige Wirtschaftsumfeld sowie Restrukturierungsaufwendungen zurückzuführen, teilte das Unternehmen mit. Dennoch hielt die Andritz AG an ihrer Prognose für das Gesamtjahr fest. Anleger reagierten enttäuscht auf die Zahlen.

RBS-Aktie bricht nach "schwachen" Halbjahres-Zahlen ein

Die Royal Bank of Scotland Group plc (RBS) hat nach eigenem Bekunden wie angekündigt "schwache" Halbjahreszahlen vorgelegt. Die nach einer Kapitalspritze von 20 Mrd GBP zu 70% verstaatlichte Bank verzeichnete von Januar bis Ende Juni angesichts einer deutlich gestiegenen Risikovorsorge einen Nettoverlust von 1,04 Mrd GBP nach zuvor minus 827 Mio GBP. Börsianer reagierten regelrecht geschockt.

Iberia und British Airways verhandeln weiter über Fusion

Die beiden Fluggesellschaften Iberia und British Airways haben diese Woche in London Gespräche über ihren geplanten Zusammenschluss geführt. Ein Sprecher der British Airways plc erklärte, die Gespräche würden fortgesetzt.

Auslieferungszahl von Airbus sinkt im Juli - 50 Neubestellungen

Die EADS-Tochter Airbus hat im Juli mit 34 Flugzeugen weniger Maschinen ausgeliefert als noch im Vormonat. Seinerzeit hatte der Flugzeugbauer noch 49 Maschinen bei seinen Kunden abgeliefert. Ferner gingen im Juli 50 Neubestellungen ein, wie der europäische Flugzeughersteller mitteilte.

General Motors sieht China weiter als Hauptwachstumstreiber

Der US-Automobilhersteller General Motors Co (GM) sieht China weiterhin als Wachstumstreiber. Während der wirtschaftliche Abschwung die Absätze im Rest der Welt belastete, sei die Nachfrage hier immer noch robust, sagte Johan Willems, Sprecher für GMs internationale Geschäfte, in einem Interview mit Dow Jones Newswires.

JAL schreibt 99 Mrd JPY Verlust im ersten Quartal 09/10

Die Japan Airlines Corp (JAL) hat im ersten Quartal 2009/10 wegen des Rückgangs des Geschäftsreiseverkehrs und der Auswirkungen der "Schweinegrippe" (A/H1N1) tiefrote Zahlen geschrieben. Für den Zeitraum April bis Juni sei ein Nettoverlust von 99,04 Mrd JPY (umgerechnet rund 723 Mio EUR) bzw 36,29 JPY je Aktie verbucht worden, teilte die japanische Fluglinie mit.

DJG/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.