Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Deutsche Bank sieht für 3Q Nachsteuergewinn von 1,4 Mrd EUR

Deutsche Bank sieht für 3Q Nachsteuergewinn von 1,4 Mrd EUR

Die Deutsche Bank AG hat im dritten Quartal von Steuergutschriften profitiert und erwartet nach vorläufigen Zahlen einen Nachsteuergewinn von 1,4 Mrd EUR. Das teilte die Bank überraschend vor Börsenbeginn mit. Das Konzernergebnis vor Steuern werde bei 1,3 Mrd EUR liegen. Die Tier-1-Kapitalquote dürfte sich zum Ende des dritten Quartals auf rund 11,7% belaufen.

Oppenheim-Eigner stehen hinter IVG-Kapitalerhöhung

Die Großaktionäre der IVG Immobilien AG stehen hinter der angekündigten Kapitalerhöhung. Die Eigner der Privatbank Sal. Oppenheim und die Santo Holding hätten "gegenüber der Gesellschaft erklärt, derzeit keine Platzierung ihrer Anteile am Kapitalmarkt zu planen", heißt es in einer Mitteilung des Immobilienkonzerns.

Stada an schweizerischer Mepha Pharma interessiert - FT

Der Verkauf der schweizerischen Mepha Pharma aus dem Firmenimperium des verstorbenen Unternehmers Adolf Merckle geht anscheinend wie geplant voran. Zu den Interessenten zählten auch der im MDAX notierte Generikahersteller Stada sowie dessen isrealischer Konkurrent Teva Pharmaceutical, zitiert die "Financial Times" (FT) den Brancheninformationsdienst "Pharmawire".

MTU rechnet mit bis zu 150 Mio EUR Umsatz aus Großauftrag

Die MTU Aero Engines Holding AG profitiert von einer Großbestellung der Fluggesellschaft American Airlines über bis zu 100 Boeing-Dreamliner. Wie der Triebwerkshersteller mitteilte, kann daraus im besten Fall ein Umsatz von 150 Mio EUR für MTU Aero erwachsen.

Hapag-Lloyd-Mitarbeiter verzichten auf Gehalt - Zeitung

Die Mitarbeiter der Reederei Hapag-Lloyd haben einem Zeitungsbericht zufolge deutlichen Gehaltskürzungen zugestimmt, um die Sanierung des Hamburger Traditionsunternehmens zu unterstützen. Wie das "Hamburger Abendblatt" ohne Angaben von Quellen berichtet, haben alle der rund 1.100 Beschäftigten in Deutschland einem umfangreichen Sparprogramm und damit verbundenen Gehaltskürzungen von 5% bis 20% zugestimmt.

Kontron und Emerson kooperieren in Japan

Die Kontron AG und das Technologieunternehmen Emerson Network Power werden künftig gemeinsam den japanischen Markt bedienen. Wie der Anbieter von eingebetteten Rechnertechnologiesystemen mitteilte, wird Emerson Hauptvertriebspartner für die Emerson- und Kontron-Produkte in Japan.

Nordex erhält Aufträge über 22 Turbinen aus China

Die Nordex AG hat Neuaufträge aus China erhalten. Wie der Windanlagenproduzent mitteilte, liefert das TecDAX-Unternehmen aus Norderstedt für den chinesischen Energieversorger Ningxia Electric Power ab November 22 Turbinen der 1,5-MW-Klasse für die Windparks "Sunhill II" und "Hongsipu II".

Iberdrola legt im 3Q beim Gewinn unerwartet etwas zu

Die Iberdrola SA trotzt der schwachen Stromnachfrage. Im dritten Quartal erzielte der spanische Energieversorger mit einem Gewinn von 522,6 (522,1) Mio EUR ein Ergebnis auf Vorjahresniveau, wie aus einer Mitteilung des Unternehmens hervorgeht. Im Schnitt hatten die 14 von Dow Jones Newswires befragten Analysten lediglich einen Gewinn von 513 Mio EUR geschätzt.

Peugeot Citroen verliert trotz Absatzplus 7% Umsatz im 3Q

Die PSA Peugeot Citroen SA leidet weiter unter der Wirtschaftskrise. Negative Wechselkurseffekte und eine Verschiebung des Absatzes hin zu Kleinwagen führten dazu, dass der französische Automobilhersteller im dritten Quartal trotz 10% Absatzplus insgesamt 7,7% weniger umsetzte als noch vor Jahresfrist.

BHP Billiton beendet 1Q mit Förderrekord beim Eisenerz

Die BHP Billiton Group hat im ersten Quartal 2009/10 insgesamt 30,1 Mio t Eisenerz gefördert und damit einen neuen Unternehmensrekord aufgestellt. Wie der australische Bergbaukonzern mitteilte, wurden im Zeitraum von Juli bis September 11% mehr Eisenerz gefördert als in den drei Monaten zuvor. Auch verglichen mit dem Vorjahreszeitraum stieg die Förderung um 1%.

DJG/brb

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.