Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


21.01.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

ThyssenKrupp: Erstes Quartal war besser als erwartet

Der Industriekonzern ThyssenKrupp ist laut Aussagen des Vorstandsvorsitzenden besser als erwartet ins aktuelle Geschäftsjahr gestartet. Die Mehrzahl der acht Geschäftsbereiche habe im ersten Quartal ein positives Ergebnis erwirtschaftet, sagte Ekkehard Schulz auf der Hauptversammlung in Bochum.

Siemens liefert Zug-Komponenten für 450 Mio EUR nach China

Die Mobility-Division von Siemens hat einen weiteren Großauftrag erhalten. Für Regionalzüge in China werde der DAX-Konzern die Antriebsausrüstung und Fahrzeugsteuerung liefern, teilte das Unternehmen mit. Ein Rahmenvertrag im Wert von rund 450 Mio EUR sei mit dem chinesischen Fahrzeughersteller Nanjing SR Puzhen Rail Transport Co Ltd (Puzhen) geschlossen worden.

FDP hält Zerschlagung der Deutschen Post für möglich - HB

Die FDP hält eine Aufspaltung der Deutschen Post AG für möglich. In einem als vertraulich eingestuften Papier der FDP-Bundestagsfraktion komme die Arbeitsgruppe Wirtschaft zu dem Schluss, dass das geplante Entflechtungsgesetz fast auf das gesamte Briefgeschäft der Post anzuwenden sei, schreibt das "Handelsblatt" (HB).

Suzuki will Macht von Großaktionär Volkswagen beschränken

Der japanische Kleinwagenhersteller Suzuki will seinen Großaktionär Volkswagen nicht zu mächtig werden lassen. Sollte VW seinen Anteil an Suzuki aufstocken wollen, werde sich das Unternehmen dagegen wehren, sagte Vorstandsvorsitzender Osamu Suzuki. Ein VW-Sprecher wies derartige Bestrebungen zurück.

Volkswagen will Euro-Benchmark-Bond begeben

Die Volkswagen will einen in Euro denominierten Benchmark-Bond begeben. Die Anleihe habe eine Laufzeit bis Juli 2014, teilte eine an der Transaktion beteiligte Bank mit.

Pfeiffer Vacuum will weiter zukaufen

Nach der Übernahme der Trinos Vakuum-Systeme GmbH im Dezember will die Pfeiffer Vacuum Technology AG auch weiter zukaufen. "Wir haben noch Reserven, und es ist unser erklärtes Ziel, das zu tun", sagte Manfred Bender, Vorstandsvorsitzender des TecDAX-Konzerns, im Gespräch mit Dow Jones Newswires. Mögliche Akquisitionen will das Unternehmen mit Bedacht tätigen.

Gerry Weber stockt Dividende nach Umsatz- und Gewinnsprung auf

Das Modeunternehmen Gerry Weber will dank einer Umsatz- und Gewinnerhöhung im Geschäftsjahr 2008/09 die Dividende aufstocken. Auf Basis vorläufiger Zahlen erhöhte sich der Konzernumsatz um 4,2% auf 594,1 Mio EUR und das operative Ergebnis (EBIT) legte um 13,6% auf 71,2 Mio EUR zu, wie Gerry Weber mitteilte.

Haniel begibt siebenjährige Anleihe über 500 Mio EUR

Die Franz Haniel & Cie GmbH begibt eine Euro-Benchmark-Anleihe mit siebenjähriger Laufzeit. Der Bond über 500 Mio EUR werde heute begeben, teilte die Holding-Gesellschaft, die unter anderem am Handelskonzern Metro beteiligt ist, mit.

Opel-Werk in Antwerpen wird wohl geschlossen - Gewerkschaft

Das Opel-Werk im belgischen Antwerpen wird voraussichtlich geschlossen. Manager der Opel-Mutter General Motors (GM) treffen nach Gewerkschaftsangaben am Donnerstagmorgen mit Gewerkschaftsvertretern zusammen. Es werde erwartet, dass die GM-Manager dabei die Schließung des Opel-Werks in Antwerpen verkünden werden, sagte Walter Cnop, Generalsekretär der Gewerkschaft ACV Metal Union, Dow Jones Newswires.

BMF zuversichtlich, EU-Zweifel an HRE-Plänen ausräumen zu können

Das Bundesfinanzministerium (BMF) geht trotz der Zweifel der EU-Kommission an den Fortführungsplänen für die Hypo Real Estate (HRE) weiter davon aus, dass diese in der geplanten Form umgesetzt werden können. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir die Zweifel in Gänze ausgeräumt bekommen", sagte eine BMF-Sprecherin.

WSJ: Neue Studien zu MS-Mitteln von Merck KGaA und Novartis vorgelegt

Die Medikamente "Cladribin" der Merck KGaA und "Fingolimod" der Novartis AG sind bei der Behandlung von Multipler Sklerose (MS) wirksam. Allerdings müsse abgewogen werden, ob die Vorteile der Medikamente die mit ihnen verbundenen Nebenwirkungen rechtfertigen, so das Ergebnis von drei im Fachmagazin "The New England Journal of Medicine" veröffentlichten klinischen Studien.

US-Zulassung für MS-Mittel von Novartis noch 2010 möglich

Die Novartis AG hat in Europa und den USA die Zulassung für ihr Medikament "FTY720" beantragt. Damit könne das Medikament zur Behandlung von multipler Sklerose (MS), das auch als "Fingolimod" bekannt ist, noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, sagte Trevor Mundel, weltweiter Leiter der Entwicklung in der Division Pharma bei Novartis, im Interview mit Dow Jones Newswires.

Billigflieger easyJet setzt im 1Q dank Passagierwachstum mehr um

Der britische Billigflieger easyJet hat in seinem ersten Geschäftsquartal 2009/10 dank eines Passagierwachstum den Umsatz um 11% auf 607 Mio GBP erhöht. Der Erlös pro Sitzplatzkilometer (ASK) kletterte um 4,2% auf 47,50 GBP und lag damit über den Erwartungen, wie die Airline mitteilte.

Polen will bis zu 16% an Stromversorger Enea verkaufen

Die Privatisierung des polnischen Energieversorgers Enea schreitet voran. Das polnische Finanzministerium habe bestätigt, bis zu 16% des Unternehmens an institutionelle Investoren in Polen und im Ausland zu veräußern, teilte Enea mit. Im vergangenen Jahr war ein Versuch der polnischen Regierung gescheitert, einen Mehrheitsanteil an die Essener RWE AG zu verkaufen.

DJG/mkl/cbr

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.