Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


06.05.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Commerzbank kehrt im ersten Quartal in die schwarzen Zahlen zurück

Die teilverstaatlichte Commerzbank AG ist im ersten Quartal mit Hilfe eins verbesserten Handelsergebnisses sowie einer niedrigeren Risikovorsorge unerwartet deutlich in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Nach Steuern und Dritten verbuchte die Bank ein Ergebnis von 708 (Vorjahr: -861) Mio EUR und lag damit deutlich über den Prognosen der Analysten, die im Schnitt von 435 Mio EUR Gewinn ausgegangen waren.

Deutsche Bank baut Anteil an chinesischer Hua Xia auf fast 20% aus

Die Deutsche Bank AG wird ihre Beteiligung an der chinesischen Bank Hua Xia bis zur gesetzlichen Höchstgrenze ausbauen. Der Anteil an dem Institut steige im Zuge einer Privatplatzierung auf 19,99% von 17,12%, erklärte der DAX-Konzern.

Beiersdorf steigert im Erstquartal Umsatz und Ergebnis

Die Beiersdorf AG hat in den ersten drei Monaten 2010 sowohl den Umsatz als auch das Ergebnis gesteigert. Der Umsatz sei organisch um 6% auf 1,537 Mrd EUR geklettert, teilte der Konsumgüterhersteller bei der Vorlage des Erstquartalsergebnisses mit.

E.ON-Gasplattform Babbage fördert später

Der Energiekonzern E.ON wird die Produktion mit seiner ersten Gasförderplattform später aufnehmen als geplant. Die Förderung am Gasfeld Babbage in der britischen Nordsee werde im Herbst beginnen, sagte Johannes Teyssen, der neue Vorstandsvorsitzende der E.ON AG, auf der Hauptversammlung.

Spezialmaschinenbauer GEA verbucht Umsatz- und Gewinnrückgang

Der von der Krise gebeutelte Spezialmschinenbauer GEA hat zum Jahresauftakt Rückgänge bei Umsatz sowie Ergebnis verbucht und die Markterwartungen nicht erfüllen können. Wie die GEA Group AG mitteilte, sank der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im ersten Quartal auf 51,3 Mio EUR, nachdem im Vorjahr noch 53,8 Mio EUR erzielt worden waren. Der Umsatz fiel um 11% auf 938,2 Mio EUR.

Rheinmetall weiter auf Einkaufstour im Wehrtechnikbereich

Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall setzt seine Einkaufstour im Wehrtechnikbereich fort. Die Düsseldorfer wollen den norwegischen Anbieter von Komponenten für fernbedienbare Waffenstationen Simrad Optronics übernehmen.

BayWa-Konzern setzt im 1. Quartal weniger um als erwartet

Der BayWa-Konzern hat in den ersten drei Monaten 2010 weniger umgesetzt als erwartet. Der Gesamtumsatz ermäßigte sich nach Angaben des MDAX-Unternehmens auf 1,53 Mrd EUR von 1,58 Mrd EUR im Vorjahr. Analysten hatten bei dem Konzern mit einem Umsatz von 1,557 Mrd EUR gerechnet.

ProSiebenSat.1 will Ergebnis 2010 weiter steigern

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 ist nach einem guten Auftaktquartal für den weiteren Jahresverlauf positiv gestimmt. "Der derzeitige positive Trend am Werbemarkt lässt uns etwas optimistischer in das Jahr blicken als zum Jahresanfang", erklärte Vorstandsvorsitzender Thomas Ebeling zur Vorlage der umfassenden Erstquartalszahlen.

Tipp24 bestätigt Ausblick nach Umsatz- und Ergebnisminus im 1Q

Die Tipp24 SE hat im ersten Quartal weniger verdient und umgesetzt als im Vorjahr. Allerdings sei der Zeitraum von Januar bis Ende März 2009 von positiven Sondereffekten wie unter anderem der Ausspielung des zweitgrößten deutschen Lotto-Jackpots begünstigt gewesen, wie das SDAX-Unternehmen mitteilte.

elexis hält Ergebnis trotz 10% Umsatzverlust

Die Wirtschaftskrise hat den Maschinenbauer elexis auch im ersten Quartal 2010 belastet. Während die Auftragseingänge in der Fertigungsautomatisierung Kunststoff und im Bereich Druck wieder anzogen, zeigten die Umsätze in allen Geschäftsbereichen noch nach unten, wie aus den Quartalszahlen hervorgeht.

Preisdruck im Handygeschäft setzt Balda im 1. Quartal zu

Der Kunstoffspezialist Balda hat im ersten Quartal 2010 den Preisdruck in seinem Geschäftsfeld MobileCom zu spüren bekommen und einen Umsatzrückgang von 22% verbucht. Der Konzernumsatz ermäßigte sich nach Angaben des SDAX-Unternehmens auf 27,5 (35,5) Mio EUR.

RTL Group steigert EBITA im 1. Quartal um mehr als das Doppelte

Die Sendergruppe RTL hat ihr operatives Ergebnis im ersten Quartal 2010 dank gestiegener Werbeeinnahmen in europäischen Märkten und eines starken Ergebnisses in Deutschland mehr als verdoppelt. Für das Gesamtjahr rechnet die RTL Group SA laut Mitteilung vom Donnerstag mit einer Steigerung der Ergebnisse, bleibt insgesamt aber noch vorsichtig.

Flugverbot belastet Verkehrszahlen von Air Berlin im April

Bei der Air Berlin plc, Rickmansworth, hat das temporäre Flugverbot wegen des Vulkanausbruchs in Island im April Spuren hinterlassen. Der Ausfall von mehr als 3.500 Flügen habe dazu geführt, dass die Kapazität von 550.000 Sitzen nicht zur Verfügung gestanden habe, teilte Deutschlands zweitgrößte Airline mit.

Swiss Re steigert im 1. Quartal unerwartet den Gewinn

Der Rückversicherer Swiss Re hat in den ersten drei Monaten 2010 trotz der Schäden aus Naturkatastrophen wie den Erdbeben in Chile/Haiti und dem europäische Wintersturm Xynthia sein Nettoergebnis unerwartet erhöht. Das Nettoergebnis kletterte bei dem Konzern aus Zürich auf 158 Mio USD von 130 Mio USD im Vorjahr.

AXA wächst im ersten Quartal in beiden großen Sparten

Der französische Versicherungskonzern AXA hat seinen Umsatz im ersten Quartal um 1,1% gesteigert und dabei von einem Wachstum in seine beiden wichtigsten Sparten profitiert. Die Einnahmen hätten auf 27,99 (27,6) Mrd EUR zugelegt, teilte die AXA SA mit.

DJG/ebb/cbr Dow Jones Newswires

May 06, 2010 05:30 ET (09:30 GMT)