Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.05.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Deutsche Post steigert im Erstquartal Umsatz und Ergebnis

Die Deutsche Post AG hat im ersten Quartal 2010 sowohl den Umsatz als auch das Ergebnis gesteigert. Vor dem Hintergrund einer sich weiter erholenden Weltwirtschaft und steigender Transportvolumina sei der Umsatz um 4,4% auf 12,016 Mrd EUR gestiegen, teilte der Logistikkonzern bei der Vorlage der Erstquartalszahlen am Dienstag mit.

E.ON steigert Gewinn im 1. Quartal dank UK und Energiehandel

Der Energiekonzern E.ON hat das erste Quartal 2010 nach der Bekanntgabe des operativen Gewinnsprungs in der Vorwoche im Rahmen der Analystenschätzungen abgeschlossen. Das Unternehmen profitierte nach eigenen Angaben von Gewinnsteigerungen in Großbritannien (UK), im Energiehandel und durch erneuerbare Energien. Die Jahresprognose wurde bekräftigt.

Linde sichert sich 2,5 Mrd EUR Kredit zu besseren Konditionen

Die Linde AG hat gestiegene Bonitätsbewertungen der Ratingagenturen genutzt und sich zu "erheblich besseren Konditionen" Geld von den Banken besorgt. Nach Angaben des Technologiekonzerns wurde von 25 Banken eine fünfjährige revolvierende Kreditlinie im Volumen von 2,5 Mrd EUR bereit gestellt.

K+S stellt Aktionären für 2010 steigende Dividende in Aussicht

K+S-Vorstandsvorsitzender Norbert Steiner hat den Aktionären des Salz- und Düngemittelherstellers für 2010 wieder eine höhere Dividende in Aussicht gestellt. "Entsprechend unserer grundsätzlich ertragsorientierten Dividendenpolitik, darf man erwarten, dass sich das erwartete deutlich höhere bereinigte Konzernergebnis nach Steuern 2010 positiv auf die Dividendenzahlung auswirken wird", sagte der Manager des DAX-Konzerns auf der Hauptversammlung.

Daimler verkauft im April 12% mehr Autos

Die Daimler AG hat auch im April mehr Autos verkauft. Mit 102.100 Mercedes-Benz, smart, Maybach und AMG setzten der Konzern im vergangenen Monat gut 12% mehr ab als im Vorjahresmonat, wie der DAX-Konzern mitteilte.

Lanxess steigert Umsatz und Gewinn im 1Q unerwartet deutlich

Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat das erste Quartal nach starkem Wachstum mit einem unerwartet deutlichen Gewinn abgeschlossen. Das Konzernergebnis betrug 104 Mio EUR, wie der MDAX-Konzern mitteilte.

Douglas profitiert im ersten Halbjahr 2009/10 von buch.de

Bedingt durch die vollständige Übernahme des Online-Buchhändlers buch.de zum 1. Dezember und das gute Ostergeschäft hat die Douglas Holding AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2009/10 sowohl Umsatz als auch Gewinn gesteigert. Wie der Handelskonzern mitteilte, stieg der Jahresüberschuss im Zeitraum von Oktober bis Ende März auf 91,4 Mio EUR verglichen mit 74,8 Mio EUR im Vorjahr.

Leoni sieht Nachfrageschub auf beiter Front

Der Kabel- und Bordnetzspezialist Leoni hat zu Jahresbeginn von deutlich mehr Aufträgen in allen Bereichen profitiert. Die anziehenden Autoverkäufe sorgten im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum für gut ein Drittel höhere Einnahmen und wieder schwarze Zahlen im Geschäft mit Bordnetz-Systemen und Kabelsätzen, wie aus dem Quartalsbericht des MDAX-Unternehmens hervorgeht.

centrotherm übertrifft trotz Gewinnrückgang im 1Q Erwar

Die centrotherm photovoltaics AG hat in den ersten drei Monaten weniger verdient, jedoch die Erwartung der Analysten übertroffen. Ein Grund für den Rückgang seien gestiegene sonstige betriebliche Aufwendungen von 23,6 Mio EUR gewesen, teilte der Solarausrüster mit.

Freenet bestätigt Ausblick für 2010

Der Mobilfunkdienstleister freenet hat seinen Ausblick für das laufende Jahr nach dem ersten Quartal bestätigt. Demnach sei 2010 weiterhin mit einem um Einmalkosten bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) aus dem Kerngeschäft zwischen 350 Mio und 380 Mio EUR zu rechnen, sagte ein Sprecher des TecDAX-Konzerns auf Anfrage.

Solarworld verdient im 1Q trotz Umsatzzuwachs weniger

Angesichts des anhaltenden Preisdrucks in der Solarbranche hat die Solarworld AG trotz Umsatzsteigerung von Januar bis März weniger verdient. Das TecDAX-Unternehmen verzeichnete Umsätze von 225,6 (Vorjahr: 176,3 Mio EUR).

Jenoptik verdient im 1. Quartal dank Halbleiterindustrie mehr

Mit dem Rückenwind der Halbleiterindustrie hat der Technologiekonzern Jenoptik im ersten Quartal wie erwartet mehr verdient. Die Prognose für 2010 bestätigte der TecDAX-Konzern bei Vorlage der Dreimonatszahlen.

Q-Cells sieht starkes zweites Quartal

Das Solarunternehmen Q-Cells sieht wegen der anstehenden Absenkung der Solarförderung wie seine Wettbewerber ein starkes zweites Quartal. Zudem habe er keine Sorge vor einem Preiseinbruch im zweiten Halbjahr, da zum Jahresende eine weitere Absenkung der Tarife bevorstehe, sagte Vorstandsvorsitzender Nedim Cen.

Aareal Bank bestätigt nach gutem 1Q Gesamtjahresprognose

Die Aareal Bank AG hat das erste Quartal trotz eines weiterhin herausfordernden Marktumfelds mit einer deutlichen Ergebnissteigerung abgeschlossen und die Ziele für das Gesamtjahr bestätigt. Das Konzernbetriebsergebnis steigerte Immobilienfinanzierer auf 30 Mio von 24 Mio EUR im entsprechenden Vorjahresquartal.

Aufschwung am Werbemarkt führt zu Ergebnissprung bei Axel Springer

Getragen vom Aufschwung an den Werbemärkten und dem Ausbau des digitalen Geschäfts ist die Axel Springer AG mit Zuwächsen bei Erlösen und Ergebnis ins Jahr 2010 gestartet. Das bereinigte Konzernergebnis legte von Januar bis März auf 62 Mio EUR nach 34,9 Mio im Vorjahresquartal zu, wie der Medienkonzern mitteilte. wegen der aktuellen unsicheren Wirtschaftslage muss das Unternehmen möglicherweise die für das zweite Quartal angekündigte Platzierung eigener Aktien verschieben.

Patrizia senkt dank Verkaufserlösen Verlust vor Steuern im 1Q

Die Patrizia Immobilien AG hat dank gesunkener Zinskosten und Erlösen aus Wohnungsverkäufen ihr Ergebnis vor Steuern im ersten Quartal um 68% auf minus 5,1 Mio EUR verbessert. Die Geschäftsentwicklung im ersten Jahresviertel, das in der Immobilienbranche traditionell das umsatzschwächste sei, stimme sehr zuversichtlich, sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Egger.

DJG/ebb/kla Dow Jones Newswires

May 11, 2010 05:30 ET (09:30 GMT)