Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Deutsche Bank hält an Prognose 2011 fest

Die Deutsche Bank AG hält an ihrer Prognose für 2011 fest. Die Bank strebe ein Ergebnis vor Steuern aus dem operativen Geschäft von 10 Mrd EUR an, sagte Vorstandsvorsitzender Josef Ackermann auf der Hauptversammlung. Der Schweizer will zudem bis 2011 eine Mrd EUR Kosten sparen. Die Aufwands- und Ertragsrelation soll von 72% auf 65% sinken.

Deutsche Börse hält konkreten Ausblick auf 2010 für verfrüht

Angesichts der zu erwartenden politischen Eingriffe an den Finanz- und Wertpapiermärkten mag die Deutsche Börse AG ihren Aktionären derzeit noch keine konkrete Prognose 2010 nennen. "Für einen Ausblick auf den weiteren Jahresverlauf ist es im Moment noch zu früh", sagte Vorstandsvorsitzender Reto Francioni auf der Hauptversammlung.

Bayer CropScience baut Zuckerrohr-Forschung aus

Bayer CropScience baut seine Zuckerrohr-Forschung aus. Mit dem Zentrum für Zuckerrohrtechnologie (CTC) im brasilianischen Bundesstaat São Paulo sei eine Kooperation zur Erforschung und Entwicklung von biotechnologisch optimierten Zuckerrohr-Sorten geplant, teilte Bayer CropScience, Teilkonzern der Bayer AG, mit.

Südzucker will nach gutem Jahr 09/10 höhere Dividende zahlen

Europas größter Zuckerproduzenten Südzucker hat im Geschäftsjahr 2009/10 höhere Ergebnisse erzielt. Die Aktionäre will das im MDAX notierte Unternehmen wie von Analysten erwartet mit einer auf 0,45 EUR je Aktie erhöhten Dividende an der Entwicklung teilhaben lassen. Im Vorjahr hatte der Konzern unverändert 0,40 EUR ausgeschüttet.

HeidelbergDruck hakt Krise ab und will wieder wachsen

Die schwer vom Einbruch auf dem Printwerbemarkt gebeutelte Heidelberger Druckmaschinen AG hat die Krise abgehakt und richtet den Blick dank einer merklichen Nachfragebelebung nun wieder nach vorne. "Heidelberg hat wohl das Schlimmste überstanden", sagte Finanzvorstand Dirk Kaliebe in einem Interview mit Dow Jones Newswires: "Nun sollte es wieder bergauf gehen".

Constantin Medien leiden im 1Q unter Sport- und Filmgeschäft

Die Constantin Medien sind mit dem erwarteten Nettoverlust und Umsatzrückgang ins Geschäftsjahr 2010 gestartet und halten weiterhin an ihrer Prognose fest. Von Januar bis März schrumpften die Erlöse im Vergleich zum Vorjahresquartal um 11,9% auf 106,4 (120,8) Mio. Euro, wie das Unternehmen mitteilte.

Ermittlungen gegen HSH wegen Verdacht auf Bilanzfälschung

Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt nach Angaben des Oberstaatsanwalts Wilhelm Möllers bei der HSH Nordbank wegen mutmaßlicher Bilanzfälschung. Während die Bank für das erste Quartal 2008 einen Überschuss von 81 Mio EUR ausgewiesen hatte, geht die Behörde von einem tatsächlichen Verlust von 31 Mio EUR aus, wie Möllers gegenüber Dow Jones Newswires sagte.

EVN steigert Gewinn im ersten Halbjahr um rund ein Viertel

Der österreichische Stromkonzern EVN hat im ersten Halbjahr 2009/10 das Ergebnis deutlich überproportional zum Umsatz erhöht und die Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigt. Wie die EVN AG mitteilte, kletterte das Konzernergebnis per Ende März um 23,5% auf 208,5 Mio EUR.

ACEA: Nfz-Absatz in Europa erholt sich im April weiter

Der Absatz von Nutzfahrzeugen (Nfz) in Europa ist im April auf Jahressicht den zweiten Monat in Folge gestiegen. In der Europäischen Union wurden 146.974 Nfz neu zugelassen, das waren 9,1% mehr als im Vorjahresmonat, wie der Herstellerverband ACEA mitteilte.

BA und Unite setzen Gespräche am Freitag fort - Kreise

Die Gespräche zwischen der britischen Fluggesellschaft British Airways (BA) und der Gewerkschaft Unite über ein Ende der Streiks des Kabinenpersonals sollen laut Kreisen am Freitag wieder aufgenommen werden. In der vergangenen Nacht seien sie ohne Ergebnis geendet, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person.

South African Airways will zusätzliche Airbus A320 beziehen

Die Fluglinie South African Airways hat bei Airbus fünf weitere Mittelstrecken-Flugzeuge der Baureihe "A320" bestellt. Damit wollen die Südafrikaner nun insgesamt 20 Flugzeuge dieses Typs kaufen, teilte die Tochter der European Aeronautic Defence and Space Co NV (EADS) mit.

US-Regierung erlöst Milliarden mit Verkauf von Citigroup-Aktien

Das US-Finanzministerium hat mit dem Verkauf von 1,5 Mrd Aktien der Citigroup Inc Milliarden US-Dollar erlöst und einen deutlichen Gewinn erzielt. Bei dem Verkauf sei ein Bruttoerlös von rund 6,2 Mrd USD erzielt worden, teilte das Ministerium mit.

WSJ: Lehman fordert von J.P. Morgan Milliarden zurück

Die US-Bank J.P. Morgan Chase & Co soll die finanzielle Schieflage von Lehman Brothers vor zwei Jahren ausgenutzt und nur wenige Tage vor dem Zusammenbruch illegal Milliarden aus der Pleitebank abgezogen haben. Der Nachlassverwalter von Lehman Brothers hat J.P. Morgan Chase & Co jetzt auf Schadensersatz und Rückzahlung verklagt. Konkret geht es um eine 8,6 Mrd USD schwere Sicherheitsleistung, die J.P. Morgan noch im September 2008 durchsetzte.

Südkoreas Kartellbehörde verhängt Millionenstrafe an 21 Airlines

Die südkoreanische Kartellbehörde FTC hat 21 Airlines aus 16 Ländern wegen unfairer Handelsbräuche zur Zahlung von insgesamt 120 Mrd KRW (umgerechnet: 97 Mio USD) verurteilt. Die Fluglinien sollen sich in den vergangenen sieben Jahren zu Kerosinzuschlägen bei Frachtflügen oder zu Erhöhung der Zuschläge abgesprochen haben, teilte die Behörde mit.

DJG/ebb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.