Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.06.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Bayer erhält US-Zulassung für "Levitra" als Schmelztablette

Die Bayer AG hat die Zulassung für ihr Potenzmittel "Levitra" in den USA nun auch als Schmelztablette erhalten. Wie Bayer Schering Pharma am Montag mitteilte, hat die US-Gesundheitsbehörde FDA das Mittel mit dem Namen "Staxyn" zur Behandlung der erektilen Dysfunktion zugelassen. Das Mittel kann damit ohne Wasser eingenommen werden.

Infineon sieht sich für Zukäufe finanziell gut gerüstet - FTD

Die Infineon Technologies AG sieht sich für Zukäufe finanziell gut gerüstet. Über 2,5 Mrd EUR könnte der Chipkonzern kurzfristig für Akquisitionen mobilisieren - intern und extern. "Über Anleihen und unser genehmigtes Kapital wären wir theoretisch in der Lage, über 1 Mrd EUR aufzunehmen", sagte Finanzvorstand Marco Schröter der "Financial Times Deutschland" (FTD). Rund 1,5 Mrd EUR liegen aktuell in Infineons Kassen.

TUI Deutschland hält kleines Umsatzplus im Sommer für möglich

Die TUI Deutschland GmbH ist mit dem Verlauf des Sommergeschäfts zufrieden. Es sei möglich, dass am Ende des Sommers sogar ein kleines Umsatzplus erreicht werden könnte, sagte Geschäftsführer Volker Böttcher bei der Vorstellung der Winterprogramme 2010/11 in Fleesensee. Ohne die Auswirkungen der Aschewolke hätte Deutschlands größter Reiseveranstalter dieses Plus jetzt schon erreicht. Mitte Mai lag der Umsatz noch 2% unter dem Vorjahr.

Hochtief verbucht Auftrag aus Australien

Die Hochtief AG kann einen weiteren Auftrag aus Australien verbuchen. Eine Arbeitsgemeinschaft um Thiess, eine Beteiligung der Hochtief-Tochter Leighton, erweitere seit Dezember 2009 ein 9,7 Kilometer langes Teilstück der Ringautobahn M80 Ring Road im australischen Melbourne, teilte der deutsche Baukonzern mit. Die Arbeitsgemeinschaft Tulla Sydney Alliance werde für ihre Leistungen etwa 437,3 Mio EUR (623 Mio AUD) erhalten.

HeidelbergCement sieht 2010 höheren Umsatz - FAZ

Die HeidelbergCement AG rechnet 2010 mit höheren Erlösen und setzt dabei auf die USA und Schwellenländer. "Wir gehen nicht davon aus, dass unser Europa-Geschäft wächst", sagte Vorstandsvorsitzender Bernd Scheifele der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ). "Aber wir erwarten Wachstum in Amerika und in den Schwellenländern in Asien und Afrika." Die Erstarkung ausländischer Währungen gegenüber dem Euro sollte ebenfalls positiv wirken. "Unter dem Strich dürften die Erlöse also steigen."

Celesio und US-Konzern Medco gründen Joint Venture

Der Pharmahändler Celesio und der US-Konzern Medco gründen ein Gemeinschaftsunternehmen an dem beide Partner jeweils hälftig beteiligt sind. Das Joint Venture werde sich auf innovative, sektorübergreifende pharmazeutische Dienstleistungen für Patienten mit chronischen oder komplexen Erkrankungen wie Diabetes, Asthma, hohen Cholesterinwerten und Herzerkrankungen konzentrieren, teilte die Celesio AG mit.

AkzoNobel verkauft National Starch für 1,3 Mrd USD an Corn Products

Der Chemiekonzern AkzoNobel hat seine Stärke-Tochter National Starch für 1,3 Mrd USD in bar an den US-Konzern Corn Products International verkauft. Der Abschluss der Transaktion sei für das dritte Quartal geplant, teilte die AkzoNobel NV mit. Durch den Verkauf konzentriere sich AkzoNobel weiter auf ihr Kerngeschäft, sagte CEO Hans Wijers.

Außenwerber Ströer will im zweiten Halbjahr an die Börse

Der führende Anbieter von Außenwerbung in Deutschland geht an die Börse. Im zweiten Halbjahr will die Ströer Out-of-Home Media AG für etwa 275 Mio EUR neue Aktien platzieren, um Zukäufe in Polen und der Türkei sowie weiteres Wachstum zu finanzieren, wie das Unternehmen mitteilte. Die Ströer-Gesellschafter Udo Müller und Dirk Ströer wollen im Zuge des IPO keine Aktien verkaufen. Angestrebt wird eine Notierung im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse.

Rio Tinto rechnet weiterhin mit hohen Preisen für Kokskohle

Der Bergbaukonzern Rio Tinto rechnet weiterhin mit hohen Preisen für Kokskohle. Getrieben werde der Preis durch die hohe Nachfrage, die bis 2020 um rund 3% jährlich wachsen werde, teilte die Rio Tinto Ltd mit. Auch bei Kraftwerkskohle rechnet der britisch-australische Bergbaukonzern weiterhin mit einer starken Nachfrage.

DJG/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.