Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Merck KGaA kommt bei Hoffnungsträger Cladribin Schritt weiter

Merck KGaA kommt bei Hoffnungsträger Cladribin Schritt weiter

Der Pharmkonzern Merck KGaA hat bei einem seiner Hoffnungsträger, dem Multiplen-Sklerose-Mittel Cladribin-Tabletten in den USA, einen Fortschritt erzielt. Die US-Gesundheitsbehörde FDA gewährt nach Angaben des Konzerns ein beschleunigtes Zulassungsverfahren für Cladribin-Tabletten zur Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose. Im Juni hatte Merck einen zweiten Anlauf für die Zulassung von Cladribin-Tabletten in den USA gestartet, nachdem der erste Antrag des Unternehmens gescheitert war.

Infineon erhöht zum dritten Mal Jahresprognose

Nachdem sich beim Halbleiterhersteller Infineon der Aufschwung im dritten Quartal 2009/10 (30. September) fortgesetzt hat, hat das Unternehmen zum dritten Mal seine Jahresprognose erhöht. Der DAX-Konzern geht nun von einem Umsatzzuwachs gegenüber 2009 im mittleren bis hohen 40%-Bereich aus, wie die Infineon Technologies AG mitteilte. Damit käme Infineon auf einen Jahresumsatz von mehr als 4,2 Mrd EUR. Bislang war ein Umsatzplus im hohen 30%-Bereich in Aussicht gestellt worden.

Wincor Nixdorf sieht weiter keine nachhaltige Geschäftsbelebung

Die Wincor Nixdorf AG sieht auch nach dem dritten Quartal ihres Geschäftsjahres 2009/10 keine nachhaltige Geschäftsbelebung. Das Unternehmen spüre, dass die Investitionsbereitschaft bei den Kunden noch nicht durchgängig angezogen habe, erklärte Vorstandsvorsitzender Eckard Heidloff bei Vorlage des Quartalsausweises. Folglich wurde die Prognose für das im September endende Geschäftsjahr erneut bestätigt.

Krones nach Trendwende zuversichtlicher für 2010

Nachdem sich bei dem Maschinenbauer Krones der Aufwärtstrend aus dem Auftaktquartal im zweiten Vierteljahr verstärkt hat, ist der Spezialist für Getränkeabfüllanlagen nun zuversichtlicher für das Gesamtjahr. 2010 soll nach dem Willen des Familienunternehmens das obere Ende der anvisierten Umsatzbandbreite erreicht werden. Vize-Vostandschef Hans-Jürgen Thaus hält es sogar für möglich, dass das Einnahmenziel leicht übertroffen werden könnte. Auch der Gewinn dürfte nach Angaben der Krones AG höher ausfallen als bislang vom Management in Aussicht gestellt.

Deutsche Bahn steigert Umsatz und Ergebnis im 1. Halbjahr

Die Deutsche Bahn AG hat im ersten Halbjahr 2010 ihren Umsatz und Gewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert. Der Umsatz erhöhte sich in den ersten sechs Monaten um 12,8% auf 16,1 Mrd EUR, wie Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, bei der Halbjahrespressekonferenz sagte. Das operative Ergebnis (EBIT bereinigt) stieg im ersten Halbjahr um 26,1% auf 846 Mio EUR. An der Privatisierung der russischen Bahn wolle sich der Konzern nicht beteiligen, sagte Grube.

Vossloh nach zweitem Quartal zuversichtlicher

Der Bahntechnikkonzern Vossloh blickt optimistischer in die Zukunft und hat seinen Ausblick erhöht. Zur Begründung verwies der MDAX-Konzern bei Vorlage der Zweitquartalszahlen auf die positive Entwicklung im ersten Halbjahr. Zwischen April und Ende Juni schnitt Vossloh besser ab als von Marktbeobachtern erwartet.

Kuka erhöht Prognose für 2010 deutlich

Der Roboter- und Anlagenbauer Kuka hat dank eines starken Geschäftsverlaufs im ersten Halbjahr seine Prognose für 2010 deutlich erhöht. Der Konzern rechnet nun mit einem Umsatz von mehr als 1 Mrd EUR und einem um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern von 20 bis 30 Mio EUR.

Schaeffler will 2010 zurück zu alter Stärke

Ein Jahr nach der Wirtschafts- und Finanzkrise sieht sich der Wälzlagerkonzern Schaeffler auf dem Weg zu alter Stärke. "Wir wachsen deutlich stärker als gedacht", sagte der Vorsitzende der Geschäftsleitung der Schaeffler Gruppe, Jürgen Geißinger, bei einer Veranstaltung in München.

Telefonica gelingt mit höherem Gebot nun doch Brasilcel-Kauf

Der spanische Telekomkonzern Telefonica ist der Übernahme des brasilianischen Mobilfunkanbieters Brasilcel einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Mit der derzeit ebenfalls an Brasilcel beteiligten Portugal Telecom (PT) sei eine vorläufige Vereinbarung getroffen worden, teilte die Telefonica SA mit. Die Verwaltungsräte beider Gesellschaften würden die neue Offerte von Telefonica für den Anteil der Portugal Telecom an der Holding Brasilcel in separaten Sitzungen diskutieren und ratifizieren, teilte Telefonica mit. Nach Information einer mit dem Vorgang vertrauten Person hat Telefonica ihr Gebot zuvor ein weiteres Mal auf nun 7,5 Mrd EUR erhöht.

Endesa-Gewinn geht im 1.Halbjahr um 143 Mio EUR zurück

Der spanische Energiekonzern Endesa hat im ersten Halbjahr weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. Grund waren die um 146 Mio EUR niedrigeren Erlöse aus dem Verkauf von Vermögenswerten, wie die Endesa SA am Mittwoch mitteilte. Im ersten Halbjahr 2010 ging der Nettogewinn um 143 Mio EUR auf 2,12 Mrd EUR zurück. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg hingegen um 3,1% auf 3,85 Mrd EUR.

Höhere Kosten und Rahmenbedingungen schmälern BBVA-Gewinn 2Q

Die Banco Bilbao Vizcaya Argentaria SA (BBVA) hat wegen steigender Kosten und der schwachen Konjunktur im Heimatmarkt Spanien im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang verbuchen müssen. Der Nettogewinn schrumpfte um 18% auf 1,29 (1,56) Mrd EUR, wie die Bank mitteilte. Die Nettozinseinnahmen gingen auf 3,55 Mrd EUR von 3,59 Mrd EUR zurück.

EasyJet steigert im 3Q trotz Vulkanasche Umsatz

Die Billigfluglinie EasyJet hat in ihrem dritten Quartal trotz der Ausfälle durch die Vulkanaschenwolke eine gute Geschäftsentwicklung verzeichnet und den Umsatz gesteigert. Für das Gesamtjahr zeigte sich der Konzern optimistisch. Der Jahresvorsteuergewinn werde zu aktuellen Wechselkursen und Spritkosten im Rahmen der bisherigen Prognose von 100 Mio bis 150 Mio GBP liegen, teilte die EasyJet plc mit. Darin enthalten sei eine Belastung von 65 Mio GBP durch die Folgen der Aschewolke.

British American Tobacco steigert im 1H Umsatz und Gewinn um 8%

Die British American Tobacco plc (BAT) hat im ersten Halbjahr 2010 Umsatz und Betriebsergebnis um 8% gesteigert. Der Umsatz wuchs nach Angaben des Tabakkonzerns auf 7,298 (6,780) Mrd GBP. Wechselkursbereinigt stellte sich das Plus auf 4%. Neben hohen Preisen habe sich die Übernahme der indonesischen PT Bentoel im Juni 2009 positiv auf den Umsatz ausgewirkt.

Peugeot-Citroen kehrt im 1H dank Markterholung in Gewinnzone zurück

Der französische Automobilhersteller PSA Peugeot-Citroen ist im ersten Halbjahr 2010 dank der Erholung der Automobilmärkte, eines höheren Marktanteils und neuer Modelle in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Konzern präzisierte bei der Zahlenvorlage seine Prognose für das Gesamtjahr, derzufolge der nachhaltige operative Gewinn bei "rund 1,5 Mrd EUR" liegen wird. Im April hatte Peugeot-Citroen lediglich erklärt, man erwarte einen "bedeutenden" operativen Gewinn im Gesamtjahr.

DJG/has/cbr

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.