Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.07.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

MAN erhält Aufträge über 131 Stadtbusse

MAN erhält Aufträge über 131 Stadtbusse

Der Nutzfahrzeug- und Motorenbauer MAN hat zwei Aufträge über insgesamt 131 Stadtbusse erhalten. Die Niederflurbusse sollen künftig in der polnischen Hauptstadt Warschau und im schwedischen Halmstad zum Einsatz kommen, wie der Münchener Konzern mitteilte.

Audi-Absatztrend der ersten sechs Monate hat im Juli angehalten

Der positive Absatztrend beim Luxusautohersteller Audi aus dem ersten Halbjahr hat auch im Juli angehalten. Das sagte Vertriebsvorstand Peter Schwarzenbauer in einer Pressekonferenz. Details wollte der Manager nicht nennen und verwies auf die Veröffentlichung der monatlichen Absatzzahlen am kommenden Freitag.

Zudem schätzt Audi seine Wachstumsaussichten auf dem boomenden chinesischen Markt positiver ein als bislang.

EnBW steigert Halbjahresgewinn und erhöht Prognose

Der EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat im ersten Halbjahr dank gestiegener Energienachfrage Umsatz und Ergebnis gesteigert. Der Karlsruher Energiekonzern hob seine Prognose an und geht nun für das Gesamtjahr davon aus, operativ den Gewinn geringfügig steigern zu können.

GEA streicht trotz Aufschwung weitere Stellen

Der Spezialmaschinenbauer GEA will trotz einer wieder anziehenden Nachfrage weitere Stellen streichen. Der MDAX-Konzern begründete dies am Freitag mit der "konsequenten Margenausrichtung" der Gruppe. Der Ausblick für das laufende Geschäftsjahr wurde indes einmal mehr bestätigt, nachdem die Neubestellungen in den drei Monaten per Ende Juni mit einer zweistelligen Zuwachsrate aufwarten konnten.

ElringKlinger peilt neuen Umsatzrekord an

Der Automobilzulieferer ElringKlinger hat im zweiten Quartal deutlich von der Markterholung profitiert und hängt die Latte zum dritten Mal im laufenden Jahr höher. Die Schwaben trauen sich 2010 nicht nur ein höheres Umsatzplus sondern auch einen deutlicheren Gewinnzuwachs zu. Und auch wenn die weltweite Autoproduktion erst in zwei bis drei Jahren wieder Vorkrisenniveau erreichen dürfte, will der MDAX-Konzern schon in diesem Jahr mehr einnehmen als vor der Krise.

Wacker Chemie verdient im 2. Quartal deutlich mehr als erwartet

Die Wacker Chemie AG hat im zweiten Quartal von einer wieder anziehenden Nachfrage profitiert und deutlich mehr verdient als erwartet. Zudem erhöhte der Konzern seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr.

Erste Bank verdient im 1. Halbjahr 4,1% weniger

Die Erste Group Bank AG hat im ersten Halbjahr bei höheren Risikokosten und einem Einbruch des Handelsergebnisses einen leichten Gewinnrückgang verzeichnet. Das Nettoergebnis sank um 4,1% auf 471,9 Mio EUR, wie die Wiener Bank mitteilte. Die Risikokosten kletterten auf 1,084 Mrd EUR von 892,1 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. Allerdings habe sich der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr verlangsamt. Das Handelsergebnis sank deutlich um knapp ein Drittel auf 240 Mio EUR.

EADS bleibt im zweiten Quartal mit Umsatz und Ergebnis unter Vorjahr

Die European Aeronautic Defence and Space Co NV (EADS), Amsterdam, hat im zweiten Quartal 2010 Umsatz und Ergebnis das Vorjahresniveau nicht erreicht. Der Umsatz sei um 3% auf 11,358 Mrd EUR gefallen, das EBIT um 51% auf 323 Mio EUR und das Nettoergebnis um 61% auf 82 Mio EUR, teilte der Luft- und Raumfahrtkonzern mit.

Höhere Ölpreise bescheren Total im 2. Quartal Gewinnsprung

Höhere Ölpreise und eine gestiegene Förderung haben dem französischen Energiekonzern im zweiten Quartal höhere Gewinne beschert. Wie die Total SA mitteilte, kletterte das Nettoergebnis auf 3,1 Mrd EUR nach 2,17 Mrd EUR im Vorjahreszeitraum. Der bereinigte Gewinn stieg auf 2,96 (Vorjahr 1,72) Mrd EUR. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten hier nur mit 2,67 Mrd EUR gerechnet.

Vulkanasche und Streiks belasten British Airways im 1. Quartal

Von Vulkanasche erzwungenen Flugausfälle im Frühjahr und Streiks haben der Fluggesellschaft British Airways im ersten Quartal 2010/11 einen höheren Verlust als im Vorjahr eingetragen. Per Ende Juni weitete sich der Verlust vor Steuern auf 164 (148) Mio GBP aus, wie der Konzern mitteilte. Streik und Flugausfälle haben die British Airways plc rund 250 Mio GBP gekostet.

Michelin schreibt wieder Gewinn und bestätigt Prognose

Der französische Reifenhersteller Michelin hat im ersten Halbjahr 2010 wieder schwarze Zahlen geschrieben. Das Nettoergebnis erreichte 504 Mio EUR nach einem Verlust von 122 Mio EUR im Vorjahreszeitraum, wie der Konzern mitteilte.

Anglo American nimmt nach starkem 1H Dividendenzahlung wieder auf

Der Bergbaukonzern Anglo American will nach einem starken ersten Halbjahr wieder die Dividendenzahlung an seine einen Aktionäre aufnehmen. Die im vergangenen Jahr eingestellte Ausschüttung sei mit der verbesserten operativen Entwicklung nun wieder möglich, sagte CEO Cynthia Carroll bei Vorlage der Halbjahreszahlen.

Renault macht im 1H unerwartet hohen Gewinn

Der französische Autohersteller Renault hat im ersten Halbjahr wieder schwarze Zahlen geschrieben und deutlich mehr verdient als erwartet. Der Konzern profitierte laut Mitteilung von einem unerwartet dynamischen Automobilmarkt. Ungeachtet der ausgelaufenen staatlichen Abwrackprämien seien die Absätze weiter angestiegen.

EDF verdient im 1H wegen geringerer Atomstromerzeugung weniger

Die staatliche Electricite de France SA (EDF) hat in den ersten sechs Monaten 2010 wegen einer geringeren Atomstromerzeugung und gefallener Gasmargen in Deutschland und Italien rund 47% weniger verdient als im Vorjahr. Der Nettogewinn ermäßigte sich auf 1,7 (Vj 3,12) Mrd EUR, allerdings mussten die Franzosen in den ersten sechs Monaten 2010 eine Rückstellung für die Aktivitäten im Nordamerikageschäft von 1,1 Mrd EUR bilden. Ein bereinigtes Nettoergebnis wies der Konzern nicht aus.

Schneider Electric verdoppelt Gewinn im 1. Halbjahr

Der französische Elektrotechnik-Konzern Schneider Electric hat im ersten Halbjahr seinen Gewinn mehr als verdoppelt und die Markterwartungen übertroffen. Das Nettoergebnis erreichte 735 Mio EUR nach 346 Mio EUR im Vorjahreszeitraum, wie die Schneider Electric SA mitteilte. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten lediglich 562,6 Mio EUR erwartet. Der Umsatz kletterte um 10,5% auf 8,57 Mrd EUR nach 7,76 Mrd EUR im Vorjahreszeitraum.

PPR verdoppelt Gewinn im ersten Halbjahr auf 403 Mio EUR

Der französische Luxusgüterkonzern PPR hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr bei leicht höheren Umsätzen mehr als verdoppelt und die Erwartungen übertroffen. Das Nettoergebnis erreichte 403 Mio EUR nach 189 Mio EUR, wie die PPR SA mitteilte. Operativ verdiente der Konzern aus Paris 708 Mio EUR, ein Plus von 21%. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten hier nur mit 650 Mio EUR gerechnet.

Citigroup zahlt in USA 75 Mio USD Strafe wegen irreführender Informationen

Die Citigroup Inc zahlt zur Beilegung eines Streits mit der US-Börsenaufsicht SEC über irreführende Aussagen zum Engagement bei minderwertigen Hypothekenkrediten 75 Mio USD. Wie die Börsenaufsicht mitteilte, hat die US-Bank im zweiten und dritten Quartal 2007 die Investoren nicht über den Besitz von Subprime-Hypothekenkredite im Umfang von 40 Mrd USD informiert. Die New Yorker Bank gestand die Anschuldigungen im Rahmen des Vergleichs weder ein noch wies sie sie zurück.

DJG/sha/jhe

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.