Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.08.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Deutsche Post steigert Umsatz und Ergebnis im Zweitquartal

Deutsche Post steigert Umsatz und Ergebnis im Zweitquartal

Die Deutsche Post AG hat im zweiten Quartal 2010 Umsatz und Ergebnis gesteigert. Das operative Ergebnis vor Einmaleffekten habe sich im Vorjahresvergleich nahezu auf 503 Mio EUR verdoppelt, teilte der Logistikkonzern am Dienstag mit.

Fresenius wächst in allen Unternehmensbereichen

Die Fresenius SE hat seinen Wachstumskurs auch in den Monaten April bis Juni fortgesetzt. Nach Angaben des Gesundheitskonzerns kletterte der Umsatz im zweiten Quartal um 15% auf 4,043 Mrd EUR. Das operative Ergebnis EBIT verbesserte der DAX-Konzern sogar um 22% auf 618 Mio EUR. Das bereinigte Konzernergebnis nach Minderheitsanteilen legte auf 183 (Vorjahr 130) Mio EUR zu.

BMW verbucht dank Markterholung starkes 2. Quartal

Dank der deutlichen Erholung des Marktes für Oberklassewagen hat die BMW AG ein starkes zweites Quartal abgeliefert. Angetrieben vom boomenden China-Geschäft und der merklichen Belebung in den USA stieg der Umsatz der Münchener deutlich. Die Gewinnkennziffern konnte der DAX-Konzern im Vergleich zum krisenbedingt sehr schwachen Vorjahreszeitraum sogar vervielfachen.

Norwegischer Staatsfonds erhöht ThyssenKrupp-Anteil

Norwegen setzt bei der Anlage seiner Gewinne aus der Ölförderung verstärkt auf den deutschen Stahlsektor. Wie Deutschlands größter Stahlhersteller ThyssenKrupp mitteilte, hat der staatliche Pensionsfonds des skandinavischen Landes seinen Aktienanteil auf knapp über 3% ausgebaut.

Wincor Nixdorf will bis zu 400.000 Aktien zurückkaufen

Die Wincor Nixdorf AG will in den kommenden drei Monaten bis zu 400.000 eigene Aktien zurückkaufen. In der Zeit vom 3. August bis zum 3. November 2010 will der Hersteller von Geldautomaten und Kassensystemen laut Mitteilung die Anteile über die Börse erwerben. Der Kaufpreis dürfe nicht mehr als 10% vom Durchschnittskurs während der letzten zehn Handelstage vor dem Kauf nach unten oder oben abweichen.

Fuchs Petrolub bekräftigt EBIT-Prognose für 2010

Der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub hat bei Vorlage seines ausführlichen Berichts für das erste Halbjahr seinen Ausblick für 2010 bekräftigt. Demnach erwartet der MDAX-Konzern ein EBIT von mehr als 200 Mio EUR - ein Rekord in der Unternehmensgeschichte. Das bisher höchste EBIT hatte Fuchs Petrolub 2007 mit 195,2 Mio EUR verbucht.

Singulus gibt sich für 2010 wegen Solarsegment skeptischer

Die Singulus Technologies AG gibt sich mit Blick auf das Gesamtjahr skeptischer. Obwohl Singulus aus aktueller Sicht hinter der Planung im Solarsegment für das Geschäftsjahr zurückliege, sehe man die Chance, die Ziele für 2010 noch erreichen zu können, erklärte der Hersteller von Maschinen zur Produktion optischer Datenträger bei Vorlage der Zweitquartalszahlen.

Pfeiffer Vacuum legt im 2Q bei Umsatz und Ergebnis zu

Pfeiffer Vacuum hat im zweiten Quartal einen anhaltenden Aufschwung in der Kundennachfrage verzeichnet und nun im vierten Quartal in Folge den Auftragseingang im Vergleich zur Vorperiode gesteigert. Die Neuaufträge wuchsen von April bis Juni um auf 53,8 (Vorjahr: 42) Mio EUR, wie das TecDAX-Unternehmen mitteilte.

Kuka sieht 2010 noch Nettoverlust und peilt 2011 Break-Even an

Der Roboter- und Anlagenbauer Kuka rechnet in diesem Jahr noch mit einem Nettoverlust. Finanzierungskosten und Steuern werden sich nach Aussage von Finanzvorstand Stephan Schulak in diesem Jahr auf bis zu 35 Mio EUR summieren. Aus heutiger Sicht werde unter dem Strich daher ein Verlust von 20 Mio bis 25 Mio EUR anfallen.

EU durchsucht in Kartellverfahren Hersteller von Polyurethanschaum

Die Europäische Kommission hat eine Kartelluntersuchung bei Herstellern von Polyurethanschaum eingeleitet. Wie die EU-Wettbewerbsbehörde mitteilte, wurden Büros von betroffenen Unternehmen durchsucht. Die EU habe Grund zu der Annahme, dass Hersteller von Polyurethanschaum gegen Wettbewerbsrecht verstoßen haben.

RHI steigert im ersten Halbjahr Umsatz und Ergebnis deutlich

Die Erholung der Wirtschaft hat dem Hersteller von Feuerfestprodukten RHI im ersten Halbjahr 2010 zu einer deutlichen Verbesserung von Umsatz und Ergebnis verholfen. Wie die RHI AG mitteilte, stieg der Konzernumsatz gegenüber dem schwierigen Vorjahreszeitraum um 22,5% auf 740,7 Mio EUR. Das Konzern-EBIT wurde mit 70,3 (Vorjahr: 21,4) Mio EUR mehr als verdreifacht. Unterm Strich verdiente RHI nach Ertragssteuern 49,1 (2,3) Mio EUR.

HP legt Streit mit US-Ministerium um illegale Provisionen bei

Die Hewlett-Packard Co rechnet infolge eines Vergleichs mit dem US-Justizministerium (DoJ) im dritten Quartal mit einer Sonderbelastung. Wie der US-Computerkonzern mitteilte, wird in dem am Samstag beendeten Dreimonatszeitraum eine Belastung von etwa 0,02 USD je Aktie gebucht.

Suzuki bekräftigt nach Gewinnsprung im 1Q Jahresprognosen

Der japanische Kleinwagen- und Motorradhersteller Suzuki Motor hat im ersten Quartal 2010/11 dank hoher Verkäufe in Japan, Indien und anderen asiatischen Ländern einen Gewinnsprung verzeichnet. An der Jahresprognose hält der Konzern aus Hamamatsushi allerdings unverändert fest.

DJG/ebb/jhe

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.