Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Dritter Porsche-Manager geht zu VW nach Wolfsburg

Dritter Porsche-Manager geht zu VW nach Wolfsburg

Der Porsche-Manager Klaus-Gerhard Wolpert wird neuer Chefstratege bei Volkswagen. Er tritt die Nachfolge von Matthias Müller an, der zum 1. Oktober den Vorstandsvorsitz des Stuttgarter Sportwagenbauers übernimmt, wie Volkswagen mitteilte und damit Informationen von Dow Jones Newswires bestätigte.

Ex-Arques-Vorstand übernimmt die Macht im Aufsichtsrat

Bei der Beteiligungsgesellschaft Arques Industries übernimmt der frühere Vorstandsvorsitzende Peter Löw die Spitze des Aufsichtrats. Die Hauptversammlung wählte neben Löw auch Michael Judis und Hubertus von Hohenlohe in das Kontrollgremium, wie das Unternehmen mitteilte. Der Aufsichtsrat machte anschließend Löw zum Vorsitzenden und Judis zum Stellvertreter. Judis, zeitweilig selbst Aufsichtsratsvorsitzender von Arques, und von Hohenlohe gelten als Vertraute von Löw.

Börsenneuling Kinghero steigert Halbjahresumsatz um 50%

Der Börsenneuling Kinghero hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2010 deutlich gesteigert. Der chinesische Textilhersteller setzte mit umgerechnet 32,9 Mio EUR 50% mehr um als im Vorjahr, wie die Holdinggesellschaft Kinghero AG mitteilte. Die EBIT-Marge der operativen Gesellschaften lag weiterhin bei über 27%. Im zweiten Quartal kletterten die Einnahmen um 45% auf 18,9 Mio EUR. Der komplette Halbjahresbericht soll am 30. September vorgelegt werden.

Wingas holt Belgier ins NEL-Pipeline-Projekt

Der deutsch-russische Gasimporteur Wingas will ein weiteres Unternehmen an einer Anbindungsleitung der Ostseepipeline "Nord Stream" beteiligen. Der belgische Erdgasnetzbetreiber Fluxys habe eine Absichtserklärung zum Erwerb von 19% an der Nordeuropäischen Erdgasleitung (NEL) unterzeichnet, teilte die Wingas GmbH & Co KG mit.

Diageo sieht in Asien/Pazifik hohes einstelliges Wachstum

Der britische Spirituosenhersteller Diageo rechnet in der Region Asien/Pazifik im laufenden Jahr mit einem "hohen einstelligen" Wachstum des Nettoumsatzes. "Wir haben das neue Geschäftsjahr mit viel Schwung begonnen und hoffen, unsere Bruttomargen erhöhen zu können", sagte Gilbert Ghostine, Präsident von Diageo Asia Pacific, im Interview mit Dow Jones Newswires. Die größten Märkte USA und Europa entwickeln sich dagegen eher träge.

ING verkauft kanadische Gewerbeimmobilien

Der niederländische Finanzkonzern ING hat seinen 50-prozentigen Anteil an dem kanadischen Gewerbeimmobilienportfolio "Summit" an ein Joint Venture der Gesellschaften KingSett Capital und Alberta Investment Management Corporation (AIMCo) verkauft. Die Transaktion sei Teil der Konzernstrategie, das Engagement in Immobilien zurückfahren, teilte die ING Groep NV mit.

Airbus nennt keine Produktionsziele für A350 XWB

Der europäische Flugzeughersteller Airbus äußert sich derzeit nicht über geplante Produktionsziele für sein neues Langstreckenflugzeug A350 XWB. Geplante Auslieferungsziele würden jeweils zu Beginn des Jahres mitgeteilt, sagte Airbus-Sprecher Stefan Schaffrath Dow Jones Newswires und reagierte damit auf einen Bericht der französischen Zeitung "Les Echos". Da die erste A350 im Jahr 2013 übergeben werden solle, würden auch erst zu Beginn dieses Jahres entsprechende Angaben veröffentlicht.

Air France-KLM will Kapazität um bis zu 3% erhöhen - La Tribune

Die französisch-niederländische Fluggesellschaft Air France-KLM will laut einem Zeitungsbericht ihre Kapazität für den Zeitraum von Oktober 2010 und März 2011 um rund 2% bis 3% erhöhen. Daneben wolle die Airline einige neue internationale Strecken einführen, berichtet die Zeitung "La Tribune" ohne Angabe von Quellen.

WSJ: Boeing verschiebt 787-Auslieferung auf Anfang 2011

Der US-Flugzeughersteller Boeing muss die Auslieferung seiner Boeing 787 "Dreamliner" erneut verschieben. Die Auslieferung der ersten Maschine verzögert sich bis ins ersten Quartal 2011, teilte die Boeing Co mit. Dies hängt offenbar mit dem britischen Zulieferer Rolls Royce zusammen, der Motoren für die neue Großraummaschine liefern soll.

WSJ: Rosneft will sich an vier deutschen Raffinerien beteiligen - Kreise

Der staatlich-russische Ölkonzern OAO Rosneft steht kurz vor einer Beteiligung an vier deutschen Ölraffinerien. Nach Angaben informierter Kreise will Rosneft den 50-prozentigen Anteil des venezolanischen Ölkonzerns PdVSA an der Ruhr Oel GmbH für 1 Mrd bis 2 Mrd USD übernehmen.

DJG/ebb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.