Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.02.2011

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Leoni übertrifft 2010 eigene Ziele und erzielt Umsatzrekord

Leoni übertrifft 2010 eigene Ziele und erzielt Umsatzrekord

Der Automobilzulieferer Leoni hat ein starkes Jahr 2010 mit einem überraschend guten Schlussquartal gekrönt. Sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Gewinn übertraf der MDAX-Konzern dank der starken Erholung in der Autoindustrie die eigenen Jahresziele und die Erwartungen des Marktes. Im Gesamtjahr 2010 erlöste der Kabel- und Bordnetzspezialist nach vorläufigen Angaben vom Dienstag rund 2,96 Mrd EUR - ein Rekord. Vor Zinsen und Steuern erwirtschaftete das fränkische Unternehmen einen Gewinn von 131 Mio EUR. Analysten hatten mit Einnahmen von 2,86 Mrd EUR und einem operativen Ergebnis von 129 Mio EUR gerechnet.

Puma schlägt unveränderte Dividende von 1,80 EUR/Aktie vor

Die Puma AG will für das abgeschlossene Geschäftsjahr eine unveränderte Dividende von 1,80 EUR zahlen. Die unveränderte Dividende entspreche der Verbesserung der konsolidierten Umsätze und berücksichtigte die Anpassung der Vorjahreswerte wegen der Griechenland-Probleme, teilte der Herzogenauracher Sportartikel- und Lifestylekonzern mit. Beim Konzerngewinn berichtete Puma für 2010 einen Anstieg auf 202,2 (Vorjahr: 79,6) Mio EUR. Unregelmäßigkeiten beim griechischen Joint Venture belasteten die Bilanz mit 31 Mio EUR und führten zu einer Revidierung der Vorjahreszahlen nach unten. Ursprünglich hatte Puma für 2009 einen Konzerngewinn von 128,2 Mio EUR ausgewiesen.

Rheinmetall übertrifft 2010 eigene Ziele

Für den Wehrtechnikkonzern und Automobilzulieferer Rheinmetall ist das Jahr 2010 das erfolgreichste in der jüngeren Unternehmensgeschichte gewesen. Die Einnahmen lagen nach Angaben vom Dienstag nahe dem Wert aus dem Jahr 2007, dem besten seit der deutlichen Verschlankung des Geschäfts zu Beginn des Jahrtausends, der operative Gewinn sogar deutlich darüber. 2010 nahm Rheinmetall knapp 4 Mrd EUR ein und verdiente vor Zinsen und Steuern 297 Mio EUR. Das entspricht mit Blick auf die Erwartungen der Analysten einer Punktlandung. Das Unternehmen selbst hatte zuletzt Einnahmen von 3,9 Mrd EUR und einen Gewinn zwischen 270 Mio und 280 Mio EUR in Aussicht gestellt.

Thomas Cook muss noch bis zu 6 Monate auf Reisebüro-Fusion warten

Der Reisekonzern Thomas Cook will die ursprünglich für Ende 2010 geplante Fusion seiner britischen Reisebüros mit denen der Einzelhändler The Co-operative Group und Midlands Co-operative so schnell wie möglich über die Bühne bringen. Laut eigenen Angaben haben die beteiligten Unternehmen bei den britischen Kartellbehörden die beschleunigte Zulassung beantragt. Dennoch könnten sie noch ein halbes Jahr auf die Entscheidung warten müssen.

MVV steigert Umsatz im ersten Quartal dank kalter Witterung

Der Stadtwerkeverbund MVV freut sich über die Wintertemperaturen im November und Dezember. Sie verhalfen der MVV Energie AG nach eigenen Angaben zu einem Umsatz- und Ergebnisplus im ersten Quartal 2010/11. Nach den vergleichsweise milden Temperaturen im Januar 2011 bleibe nun abzuwarten, wie sich der Witterungseffekt auf das gesamte Geschäftsjahr 2010/11 auswirken werde. Insgesamt gehe die MVV jedoch weiterhin davon aus, Umsatz und Ergebnis des Vorjahres wieder zu erreichen, bekräftigte die Gesellschaft Mitte Januar gemachte Aussagen.

Gesco sieht nach guten neun Monaten weiteres Wachstum

Die Beteiligungsgesellschaft Gesco hat bisher in jedem Quartal des Geschäftsjahres 2010/11 einen Auftragseingang erzielt, der über dem Umsatz liegt. Das SDAX-Unternehmen aus Wuppertal wertet dies als ein Signal für weiteres Wachstum. Daher sei die Gesellschaft auch für die Entwicklung im neuen Geschäftsjahr 2011/12 optimistisch, hieß es am Dienstag bei Vorlage der Zahlen für die ersten neun Monate.

Air Liquide steigert Gewinn 2010 um 14% und erhöht Dividende

Der französische Gasekonzern Air Liquide hat im vergangenen Jahr mehr verdient und umgesetzt. Dank eines besseren Geschäfts in allen Regionen kletterte das Nettoergebnis um 14,1% auf 1,404 Mrd EUR, wie der Pariser Konzern mitteilte. Der Umsatz stieg um 12,6% auf 13,49 Mrd EUR. Die operative Marge steigerte die Air Liquide SA im Jahr 2010 um 40 Basispunkte auf 16,7%.

Danone profitiert von Wachstumsmärkten und stockt Dividende auf

Der Getränke- und Lebensmittelkonzern Danone hat 2010 dank der Geschäftsentwicklung auf den Wachstumsmärkten operativ und unter dem Strich mehr verdient als im Vorjahr und erhöht die Dividende. Für das laufende Jahr sagen die Franzosen ein bereinigtes Umsatzwachstum in einer Bandbreite von 6% bis 8% voraus. "Wir blicken mit Zuversicht auf 2011", sagte Franck Riboud, Chairman und CEO bei dem Konzern mit Sitz in Paris.

WSJ: Chevron für Umweltschäden zu 8,6 Mrd USD Strafe verurteilt

Chevron soll für Umweltschäden im Amazonasgebiet eine Rekordstrafe zahlen. Ein Gericht in Ecuador verurteilte den US-Ölkonzern am Montag nach einem fast zwei Jahrzehnte laufenden bitteren Rechtsstreit mit Umweltschützern und Bewohnern des Amazonasgebietes zur Zahlung von 8,6 Mrd USD. Das ist die bisher höchste Summe, die ein Ölkonzern für Umweltschäden zahlen soll. Ein Großteil der Summe ist zur Beseitigung der Schäden vorgesehen, die bei der Suche und Förderung von Öl entstanden sind.

DJG/cbr

Copyright (c) 2011 Dow Jones & Company, Inc.