Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.10.2007

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

BASF hält keinen Schutz vor Staatsfonds für notwendig

Ein staatlicher Schutz vor ausländischen Investitionen und Staatsfonds ist nach Einschätzung des BASF-CEO und Vorsitzenden des Asien- Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (APA), Jürgen Hambrecht, nicht erforderlich. "Die deutsche Wirtschaft braucht keinen Schutz, auch nicht vor Staatsfonds", sagte Hambrecht bei einer Konferenz der CDU- CSU-Bundestagsfraktion zum Thema "Deutschland, Europa und Asien - eine gemeinsame Zukunft gestalten".

VW: Seat wird 2007 Breakeven erreichen

Die defizitäre VW-Tochter Seat wird noch im laufenden Jahr in die Gewinnzone zurückkehren. Wie VW-Vorstand Hans Dieter Pötsch in einer Telefonkonferenz sagte, dürfte der Aufwärtstrend bei der spanischen Tochter weiter anhalten. In den ersten neun Monaten hatte VW die Verluste bei Seat bereits auf 12 Mio von 121 Mio EUR im Vorjahreszeitraum eingegrenzt. Man werde das Ziel von schwarzen Zahlen 2007 damit ein Jahr früher als geplant erreichen, so der Vorstand weiter.

VW-Finanzvorstand Pötsch soll Skoda-Aufsichtsrat vorstehen

VW-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch soll dem Skoda-Aufsichtsrat als künftiger Vorsitzender des Gremiums vorgeschlagen werden. Vratislav Kulhanek scheide am 31. Oktober 2007 als Vorsitzender des Aufsichtsrats von Skoda Auto aus, teilte die Volkswagen AG mit.

Skoda steigert Nettoergebnis 9M um 38% auf 11,50 Mrd CZK

Die Volkswagen-Tochter Skoda hat von Januar bis September ein um 37,7% gesteigertes Nettoergebnis von 11,50 Mrd CZK (umgerechnet 426 Mio EUR) erzielt. Der Umsatz sei um 7,7% auf 161,61 Mrd CZK gewachsen, teilte der Automobilkonzern mit.

Metro: Franz Haniel wird ab 1. November Mitglied des AR

Franz Haniel, Aufsichtsratsvorsitzender des Metro-Großaktionärs Haniel, wird zum 1. November Mitglied im Aufsichtsrat des Handelskonzerns. Dies bestätigte ein Metro-Sprecher auf Nachfrage. Ob Haniel auch den Vorsitz im Metro-Aufsichtsrat übernimmt, ist aber noch nicht entschieden. Darüber werde der Aufsichtsrat befinden, sagte der Metro-Sprecher.

QSC steuert nach Gewinnwarnung mit Aktionsplan gegen

Der Telekommunikationsspezialist QSC will nach einer Gewinnwarnung für das laufende Jahr mit einem Maßnahmepaket interne Engpässe beheben und damit Umsatz und Ergebnis wieder stärker als bislang steigern. "Wir sind auf eine Mine gelaufen, aber unser Business-Modell funktioniert", sagte Vorstandsvorsitzender Bernd Schlobohm in einer Telefonkonferenz.

DAB Bank will Ergebniswachstum 2008 beibehalten - EamS

Die HVB-Tochter DAB Bank hat sich zum Ziel gesetzt, ihr Ergebniswachstum im nächsten Jahr beizubehalten. "Im Geschäftsjahr 2008 wollen wir weiter mit zweistelligen Prozentraten beim Gewinn zulegen", sagte der Vorstandsvorsitzende der DAB Bank AG, Alexander von Uslar, der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag" (EamS) laut einer Vorabmeldung.

HCI: Finanzinvestor Corsair erwirbt zusätzlichen 10%-Anteil

Der Finanzinvestor Corsair Capital LLC hat sich mit weiteren 10% an der HCI Capital AG beteiligt. Wie der Anbieter geschlossener Fonds und strukturierter Kapitalanlagen mit Sitz in Hamburg am Freitag mitteilte, liegt die Gesamtbeteiligung von Corsair am Finanzunternehmen nun bei 20%.

Combots prüft Anpassung ihrer Kapitalausstattung an Geschäft

Die Combots AG stellt den Betrieb ihres Kommunikationsangebotes ein, nachdem das Unternehmen die Weiterentwicklung dieses Produktes im September bereits aufgegeben hatte. Das einzige Produkt von Combots soll damit nicht mehr angeboten werden, teilte das früher als Web.de bekannte Unternehmen mit.

Bwin reicht Klage gegen Land Baden-Württemberg ein - ddp

Der private Sportwettenanbieter Bwin hat einem Agenturbericht zufolge beim Verwaltungsgericht Stuttgart Klage gegen das Land Baden-Württemberg eingereicht. Das Unternehmen wolle damit die Feststellung erstreiten, es sei berechtigt, Sportwetten zu vermitteln und dafür zu werben, berichtete die Nachrichtenagentur ddp unter Berufung auf eine Mitteilung des Gerichts.

Swiss Re kauft Resolution-Teile für 2,35 Mrd GBP

Die Swiss Re Group übernimmt vom britischen Wettbewerber Resolution plc ein geschlossenes Lebensversicherungsbuch zum Festpreis von 2,35 Mrd GBP. Die Transaktion ist an die Bedingung geknüpft, dass der geplante Kauf von Resolution durch die britische Versicherung Standard Life zum Abschluss kommt. Verkäufer der Resolution-Teile ist damit Standard Life.

DJG/flf/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.