Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.2007

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

SAP: Dollar-Belastung für Gesamtjahres-Marge über 40 Bp

Die Schwäche des US-Dollar zu anderen Währungen und insbesondere zum Euro wird die operative Marge der SAP AG mit mehr als 40 Basispunkten belasten. "Wir haben in den ersten neun Monaten eine Belastung von 40 Basispunkten gehabt, im Gesamtjahr wird diese wohl noch ein wenig höher ausfallen", sagte SAP-Finanzvorstand Werner Brandt auf dem Analysten-Symposium.

Porsche steigert Vorsteuergewinn 2006/07 auf 5,9 Mrd EUR

Die Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 ihren Konzerngewinn deutlich gesteigert. Der Vorsteuergewinn sei auf 5,857 (2,110) Mrd EUR und der Nettogewinn auf 4,242 (1, 393) Mrd EUR gestiegen, teilte der Automobilhersteller mit.

AR-Mitglied verkauft Adidas-Aktien im Wert von 4,8 Mio EUR

Ein Aufsichtsratsmitglied der Adidas AG hat Aktien im Wert von fast 4,8 Mio EUR verkauft. Christian Tourres, ehemaliges Vorstandsmitglied, hat einer Pflichtmitteilung zufolge am 8. November 100.000 Aktien zum Kurs von je 47,915 EUR veräußert.

Großaktionäre begrüßen Übernahme der Deutschen Hypothekenbank

Die Großaktionäre der Deutschen Hypothekenbank haben das Übernahmeangebot der Norddeutschen Landesbank Girozentrale (Nord/LB) begrüßt. Sowohl die BHF Bank als auch die M.M. Warburg wollen nach Vorlage der konkreten Angebotsunterlagen ihre Anteile von jeweils knapp über 25% abgeben, wie Sprecher der Privatbanken zu Dow Jones Newswires sagten.

Nord/LB sieht erhebliche Synergieeffekte bei Dt. Hypo-Übernahme

Die Norddeutsche Landesbank Girozentrale (Nord/LB) erwartet eine hohe Wertschöpfung und erhebliche Wachstumschancen bei einer erfolgreichen Übernahme der Deutschen Hypothekenbank AG. "Wir gehen davon aus, dass Eins und Eins mehr als Zwei sein wird", sagte der Nord/LB-Vorstandsvorsitzende Hannes Rehm. "Wir sehen eine sehr gute Möglichkeit, erhebliches Wachstum zu erzielen", sagte er weiter.

Adva beruft Ron Martin zum Vorstand für Marketing und Strategie

Die Adva AG Optical Networking hat Ron Martin zum Vorstand für die Bereiche Marketing und Strategie sowie zum Geschäftsführer aller nordamerikanischen Tochterunternehmen berufen. Wie der Anbieter von Telekommunikationslösungen mitteilte, tritt Martin ab 15. November die Nachfolge von Brian McCann an.

Vodafone Deutschland übernimmt Billiganbieter allmobility

Der zweitgrößte deutsche Mobilfunkbetreiber Vodafone übernimmt den in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratenen Billiganbieter allmobility, der sein Netz nutzt. Das bestätigte ein Vodafone-Sprecher. Das Unternehmen vertreibt seit April unter der Marke Smobil über die Handelskette Schlecker Mobilfunkverträge. Es hat dem Vernehmen nach rund 450.000 Kunden.

EADS: Bitten A400M-Kunden nicht um finanzielle Unterstützung

Die European Aeronautic Defence and Space Co NV (EADS) will die Kunden ihres neuen Militärtransporters A400M nicht um finanzielle Unterstützung bitten. Das sagte EADS-CEO Louis Gallois während der Dubai Air Show und reagierte damit auf anderslautende Medienberichte. Auch sei keine Neuverhandlung der bestehenden Verträge geplant.

Bajaj prüft weitere Anteilserhöhung an KTM

Die indische Bajaj Auto Ltd hat noch keine Entscheidung über die mögliche Erhöhung ihres Anteils an der KTM Power Sports getroffen. Der zweitgrößte indische Motorradhersteller zeigte sich dieser Möglichkeit gegenüber jedoch offen, sagte Bajajs Vizepräsident Ravi Kumar zu Dow Jones Newswires. "Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es keine Entscheidung, den Anteil an KTM zu erhöhen", so Kumar.

IBM will Software-Hersteller Cognos übernehmen

Die International Business Machines Corp (IBM) will das kanadische Software-Unternehmen Cognos übernehmen. Hintergrund sei ein schnellerer Aufbau der "Information-on-Demand-Initiative" des IT-Konzerns, teilte das Unternehmen mit.

DJG/flf/kla

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.