Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.02.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

adidas kauft 250.000 eigene Aktien zurück

Die adidas AG hat im Zeitraum vom 30. Januar bis einschließlich 1. Februar insgesamt 250.000 eigene Stückaktien zu einem Durchschnittspreis von 42,81 EUR zurückgekauft. Der Rückkauf habe ein Volumen von 10,701 Mio EUR gehabt, teilte der Sportausrüster mit. Der Erwerb sei durch ein von der adidas AG beauftragtes Kreditinstitut über den XETRA-Handel der Börse erfolgt.

Capital Research hält 3,089% an adidas

Die Capital Research and Management Company aus den USA hält seit dem 31. Januar 3,089% der Stimmrechte bei der adidas AG. Das teilte das Sport- und Lifestyleunternehmen mit.

MAN erwartet 2008 "großen Schritt" der Bus-Sparte

Die MAN AG will die Restrukturierung des Bus-Bereichs im laufenden Jahr vorantreiben und spätestens 2010 eine Rendite von rund 8,5% erzielen. "Bereits in diesem Jahr werden wir einen großen Schritt sehen, sonst wären wir tief enttäuscht", sagte der MAN-Vorstandsvorsitzende Hakan Samuelsson. Die Geduld mit diesem Bereich sei begrenzt. Als Maßnahmen nannte Samuelsson die "radikale Standardisierung und Straffung des Produktprogramms" sowie den Bau von Stadtbussen in Polen zu 100%.

Hannover Rück sieht 08 "immer noch adäquate Marktbedingungen"

Die Hannover Rückversicherung AG erwartet in diesem Jahr in den weiteren Vertragserneuerungen im Schaden-Rückversicherungsgeschäft "immer noch adäquate Marktbedingungen". Nach eigenen Angaben rechnet das Unternehmen wegen des "zufriedenstellenden Verlaufs" der Vertragserneuerungen zum 1. Januar mit einem guten Geschäftsjahr 2008.

Hannover Rück: Dividendenvorschlag für 2007 deutlich über 2 EUR

Die Hannover Rückversicherung AG wird für 2007 deutlich mehr als 2 EUR Dividende je Aktie zahlen. Die Analysten lägen mit ihrer Schätzung zu niedrig, sagte Vorstandsvorsitzender Wilhelm Zeller.

Barclays Global Investors hält über 10% an Lanxess

Barclays Global Investors UK Holdings Ltd ist mit 10,63% bei der Lanxess AG beteiligt. Der Chemiekonzern aus Leverkusen erklärte am Dienstag, Barclays Global Investors halte damit gut 8,84 Mio der Stimmrechte. Bislang lag die Beteiligung bei rund 5%.

Solon baut neue Solarmodul-Produktion in Italien auf

Die Solon AG für Solartechnik baut in Carmignano di Brenta in der italienischen Provinz Padua eine neue Produktionsstätte für Solarmodule auf. Das Werk soll eine Kapazität von rund 120 Megawatt (MW) im Jahr erhalten, wie das Unternehmen mitteilte. Damit erhöhe sich die gesamte Produktionskapazität von Solon in Italien bis Ende 2008 auf 150 MW im Jahr. Solon will in das neue Werk 25 Mio EUR investieren.

Tarifkonflikt bei Vattenfall Europe beigelegt

Der Tarifkonflikt bei der Vattenfall Europe AG ist nach Angaben der Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) beigelegt. Die Einkommen der rund 16.000 Beschäftigten werden rückwirkend zum 1. Januar um 3,9% angehoben, wie die Gewerkschaft mitteilte. Der Tarifvertrages habe eine Laufzeit von zwölf Monaten. Die gemeinsame Tarifkommission der drei Gewerkschaften IG BCE, ver.di und IG Metall habe ein entsprechendes Angebot angenommen, das die Arbeitgeber unterbreitet hätten.

Bertelsmann-Drucktochter schließt Druckerei in Darmstadt - HB

Der Medienkonzern Bertelsmann greift einem Zeitungsbericht zufolge bei Prinovis durch. Der Tiefdruckkonzern wolle seine Druckerei in Darmstadt mit knapp 300 Beschäftigten bis zum Jahresende schließen, berichtet das "Handelsblatt" (HB) in der Internet-Ausgabe. Dies habe der Aufsichtsrat beschlossen. "Wir haben mit der Standortschließung in Darmstadt lange gehadert. Doch nach Monaten der Prüfung gab es dazu leider keine Alternative", sagte Stephan Krauss, CEO von Prinovis, der Zeitung.

Unterzeichnung GDL-Tarifabschluss mit Bahn verzögert sich - ddp

Zahlreiche ungeklärte Detailfragen verzögern offenbar die Unterzeichnung des nach rund zehn Monaten erzielten Tarifabschlusses zwischen der Deutschen Bahn AG und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL). Ein zunächst für Aschermittwoch geplantes Treffen zwischen der GDL und den anderen beiden Bahn-Gewerkschaften Transnet und GDBA findet nicht statt, wie Sprecher der Gewerkschaften den ddp/Dow Jones Wirtschaftsnachrichten sagten.

Permira: Keine Pläne zum Verkauf oder Listing von debitel

Das Private-Equity-Unternehmen Permira hegt eigenen Angaben zufolge keine konkreten Pläne für einen Börsengang oder einen Verkauf ihrer deutschen Mobilfunktochter debitel. Permira erwäge binnen Jahresfrist keinen Ausstieg aus der debitel AG, sagte ein Permira-Sprecher auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Dies sei "pure Spekulation".

GMAC grenzt Verlust im 4. Quartal ein

Die GMAC Financial Services hat im vierten Quartal 2007 erneut rote Zahlen geschrieben. Der Verlust fiel aber geringer aus als im Vorquartal. Ausschlaggebend für das Minus des Finanzdienstleisters seien im Berichtszeitraum vor allem die Ausfälle der Immobilienkreditetochter Residential Capital (ResCap) gewesen, teilte GMAC mit.

DJG/ncs/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.