Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Altana sichert Dollar-Risiko für sechs Monate zu 75% ab

Altana sichert Dollar-Risiko für sechs Monate zu 75% ab

Die Altana AG sichert sich für die kommenden sechs Monate für Währungsrisiken auf dem US-Dollar und dollarnahen Währungen zu 75% ab. Für die sechs Monate darauf betrage die Absicherung dann 60%, und die letzten sechs Monate eines 18-Monats-Zeitraums dann 30%, sagte der Finanzvorstand des Weseler Unternehmens, Martin Babilas, auf der Bilanzpressekonferenz. Eine Veränderung des Dollar-Kurses um 10 Cent führe zu einem Effekt auf den Umsatz von 30 Mio EUR und beim EBITDA von 5 Mio EUR, sagte Babilas weiter.

S&P lässt Allianz-Ratings unverändert trotz Dresdner-Bank-Pläne

Standard & Poor's Ratings Services behält die Ratings und den Ausblick für die Allianz SE mit "AA"/"Stable"/"A-1+" bei. Der Mutterkonzern sei nicht von den Plänen der deutschen Konzerntochter Dresdner Bank betroffen, ihr Geschäft in zwei rechtlich unabhängige Einheiten aufzuteilen, teilte die Ratingagentur mit.

BMW-CEO Reithofer verdiente 2007 3,75 Mio EUR

Der Vorstandsvorsitzende der BMW Group, Norbert Reithofer, hat im vergangenen Jahr 3,75 Mio EUR verdient. Der Großteil hiervon waren variable Bezüge, die sich am Konzerngewinn orientieren, wie aus vorgelegten Geschäftsbericht hervorgeht. Der gesamte achtköpfige Vorstand erhielt demnach 15,18 Mio EUR.

DHL erhält Logistikauftrag von Jaguar und Land Rover

Die Logistiksparte DHL Exel Supply Chain im Konzern der Deutschen Post World Net hat von Jaguar und Land Rover einen Dreijahresauftrag im Volumen von jährlich umgerechnet knapp 130 Mio EUR erhalten. Gegenstand dieses bisher größten Auftrags für DHL im Automobilsektor ist die Organisation der Werkslogistik und die Beschaffung von Automobilteilen für die beiden britischen Marken in Großbritannien und Europa, teilte der Bonner Konzern mit.

TUI: Wollen uns auf Kerngeschäft Touristik konzentrieren

Die TUI AG wird ein reiner Touristikkonzern. Vorstand und Aufsichtsrat hätten den Beschluss getroffen, sich von der Containerschifffahrt zu trennen, sagte Vorstandsvorsitzender Michael Frenzel. Nun gehe es nur noch darum, den Weg der Trennung zu beschließen. Hier gebe es mehrere Varianten und der Vorstand nehme alle Alternativen ernst und prüfe sie.

Wacker Chemie bekräftigt Ausblick 2008 für Sparte Polysilicon

Die Wacker Chemie AG hat ihren Ausblick 2008 für die Sparte Polysilicon bestätigt. Das Unternehmen rechne weiter mit einem Umsatzwachstum um 40% und einer EBITDA-Marge von etwas mehr als 40%, sagte Finanzvorstand Joachim Rauhut am Rande der Bilanzpressekonferenz zu Dow Jones Newswires. Verhaltener gab sich Wacker Chemie beim Ausblick für die Sparte Siltronic.

Kuka will Dividende von 1 EUR für 2007 zahlen

Die Kuka AG nimmt nach mehreren Jahren Auszeit wie angekündigt die Dividendenzahlung wieder auf und will ihren Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr 2007 1 EUR je Aktie zahlen. Das teilte der MDAX-Konzern am Dienstag mit. Zuletzt hatte die vormals unter IWKA firmierende Kuka für das Geschäftsjahr 2004 eine Dividende von 0,66 EUR gezahlt.

Genossenschaftsbanken verzeichnen 2007 hohen Gewinnrückgang

Wegen sinkender Realeinkommen und Sondereffekten verzeichneten die 1.232 Volks- und Raiffeisenbanken im vergangenen Jahr einen deutlichen Gewinnrückgang. 2007 sei der Jahresüberschuss nach Steuern auf 1,5 (4,1) Mrd EUR geschrumpft, teilte der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) mit. Die große Veränderung gegenüber dem Vorjahr sei auf Sondereffekte aus der Aktivierung der Körperschaftssteuerguthaben im Jahr 2006 zurückzuführen.

Goldman Sachs übertrifft im 1. Quartal Erwartungen

Die Goldman Sachs Group Inc hat im ersten Quartal belastet durch die Finanzmarktturbulenzen ein um 53% niedrigeres Nettoergebnis verbucht. Dies ist das erste von zehn aufeinander folgenden Quartalen, in dem die US-Investmentbank ihr Vorquartalsergebnis nicht übertreffen konnte. Allerdings lag Goldman mit den vorgelegten Zahlen über den Erwartungen der Analysten: Die Aktien der Bank kletterten nach US-Handelsbeginn um 6,4% auf 160,74 USD.

Lehman halbiert Nettoergebnis im 1. Quartal

Die US-Investmentbank Lehman Brothers Holdings Inc, New York, hat infolge der US-Finanzkrise im 1. Quartal 2007/08 ihr Nettoergebnis gegenüber dem Vorjahr mehr als halbiert. Dennoch übertrafen die Ergebnisse die Erwartungen von Analysten. Die Aktie des Instituts verteuert sich nach Vorlage des Quartalsausweises deutlich um 17% auf 37,20 USD. Am Vortag waren die Titel nach einem Verlust von 19,1% mit einem Stand von 31,75 USD aus dem Handel gegangen.

DJG/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.