Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.04.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Siemens erhält weiteren Windkraft-Großauftrag aus USA

Die Siemens AG hat innerhalb von einer Woche den zweiten Großauftrag für Windkraftanlagen in den USA vermeldet. Nach den 130 Windkraftanlagen im US-Bundesstaat Washington kommen nun noch 141 Anlagen für einen Windpark im Bundesstaat Oregon hinzu, teilte der DAX-Konzern mit. Zusammen addiere sich Auftragsvolumen der beiden Aufträge auf über 1,1 Mrd USD.

Volkswagen steigert China-Absatz im 1. Quartal um 33%

Die Volkswagen AG hat ihren Gruppenabsatz in der Volksrepublik China, in Hongkong und in Macao im ersten Quartal um 33% auf 268.200 Fahrzeuge gesteigert. Automobile der Marke VW hätten sich dabei mit 221.420 Einheiten um 24% besser verkauft.

Tognum-Aktie nach Prognosebestätigung im Aufwind

Die Bestätigung des Ausblicks der Tognum AG sorgt unter Analysten für Erleichterung. Die Aktie des Unternehmens legt daraufhin zu. Die ehemalige Daimler-Tochter erwartet 2008 weiterhin ein Umsatzplus von 12% auf mehr als 3 Mrd EUR. Die bereinigte Umsatzrendite solle zwischen 13% und 15% liegen. Für das Jahr 2008 strebt das Unternehmen weiterhin ein bereinigtes Ergebnis je Aktie von über 2,00 EUR an und plant wiederum eine Dividendenausschüttung von mehr als 30% des Jahresüberschusses.

Zypries ist zuversichtlich für neues VW-Gesetz

Bundesjustizministerin Brigitte Zypries ist zuversichtlich, dass die deutsche Regierung ihren Entwurf für eine neues VW-Gesetz annehmen wird. Dies sagte sie während eines Treffens mit Vertretern der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie ohne einen Zeitrahmen zu nennen.

BayernLB plant Risikoschirm für ABS-Portfolien über 6 Mrd EUR

Ein insgesamt 6 Mrd EUR schwerer Rettungschirm soll in Zukunft der BayernLB trotz der Unsicherheit am Finanzmarkt die Handlungsfreiheit sichern. Wie der neue Vorstandsvorsitzende Michael Kemmer sagte, werden die bislang erwarteten 1,2 Mrd EUR dauerhafte Verlust von der Bank als Eigenbehalt selbst tragen.

Landtag in München setzt Untersuchungsausschuss zu BayernLB ein

Wegen der milliardenschweren Belastungen bei der BayernLB hat der Bayerische Landtag am Donnerstag einstimmig der Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zugestimmt. Dem Gremium, das auf Antrag von SPD und Grünen zustande kam, gehören sechs Abgeordnete der CSU, zwei der SPD und ein Abgeordneter der Grünen an. Den Vorsitz übernimmt Peter Welnhofer von der CSU als stärkster Fraktion.

WGZ Bank Gruppe verzeichnet 2007 Ergebnisrückgang um 28%

Wegen Neubewertungen auf ein Portfolio mit forderungsbesicherten Wertpapieren hat die WGZ Bank Gruppe (WGZ) im vergangenen Jahr einen Rückgang beim Jahresüberschuss von 28% auf 169,7 Mio EUR verzeichnet. Die genossenschaftliche Zentralbank will der Hauptversammlung dennoch einen Anstieg der Dividende auf 8,25 von 7,50 EUR je Aktie vorschlagen, teilte das Unternehmen mit.

DJG/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.