Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.04.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Münchener Rück will 2010 rund 3,5 Mrd EUR Nettogewinn erzielen

Münchener Rück will 2010 rund 3,5 Mrd EUR Nettogewinn erzielen

Die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG will in den kommenden beiden Jahren ihren konsolidierten Nettogewinn nach Steuern vor Anteilen Dritter bis auf 3,5 Mrd EUR ausbauen. Unverändert soll der Gewinn je Aktie bis 2010 auf 18 EUR steigen, sagte der Vorstandsvorsitzende Nikolaus von Bomhard.

Wulff sucht Rückendeckung des VW-Aufsichtsrates gegen Porsche

Im Streit mit der Porsche Holding SE um den Einfluss bei der Volkswagen AG will sich Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) die Rückendeckung des VW-Aufsichtsrates sichern. Wulff habe beantragt, dass sich das Kontrollgremium bei seiner Sitzung am 23. April für den Erhalt der Sperrminorität von 20% ausspricht, bestätigte der stellvertretende Regierungssprecher Matthias Sickert einen entsprechenden Bericht des Internetmagazins "Spiegel Online".

RWE-Vorstand will sich nicht zu British Energy äußern

Die RWE AG hält sich beim Thema British Energy weiter bedeckt. "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Vorstand das Thema in Gänze nicht kommentieren wird", sagte CEO Jürgen Großmann auf der Hauptversammlung. Zuvor hatten zahlreiche Aktionäre Fragen zu den Plänen von RWE bei dem britischen Unternehmen gestellt.

RWE: Zurzeit keine konkreten Akquisitionsprojekte in Russland

Nach dem Einstieg beim Stromversorger TGK-2 hat die RWE AG zurzeit keine weiteren konkreten Akquisitionsziele in Russland. "Es gibt derzeit keine weiteren Objekte", sagte COO Berthold Bonekamp.

E.ON, Electrabel und Hitachi arbeiten bei CO2-Projekt zusammen

Die E.ON AG arbeitet mit dem belgischen Versorger Electrabel und der Hitachi Power Europe gemeinsam an einem Forschungsprojekt zur CO2-Abscheidung bei Kohlekraftwerken. Ziel sei Bau und Betrieb einer Testanlage, um das Verhalten verschiedener Lösungsmittel zur CO2-Abscheidung zu untersuchen, erklärten die drei Unternehmen in einer gemeinsamen Mitteilung.

Spoerr von Freenet wegen Verdachts auf Insiderhandel angeklagt

Die Freenet-Vorstände Eckhard Spoerr und Axel Krieger haben nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft Hamburg vor vier Jahren Insiderwissen ausgenutzt, als sie sich im großen Stil von Aktien des Unternehmens getrennt haben. Gegen beide Manager sei Anklage erhoben worden, sagte Rüdiger Bagger, der Sprecher der Staatsanwaltschaft, und bestätigte einen entsprechenden Bericht des "manager magazins".

S&P senkt Rheinmetall-Rating auf "BBB-" ("BBB)

Standard & Poor's hat das Langfristrating sowie die vorrangig unbesicherten Verbindlichkeiten der Rheinmetall AG auf "BBB-" ("BBB") gesenkt. Dagegen belasse sie das Kurzfristrating des Düsseldorfer Unternehmens bei "A-3", teilte die Ratingagentur mit. Der Ausblick sei stabil.

Kartellbehörde genehmigt ElringKlinger Übernahme von Sevex

Die Kartellbehörde hat der ElringKlinger AG die Übernahme der schweizerischen Sevex AG erlaubt. Dies teilte der schwäbische Automobilzulieferer mit. Der Kaufpreis für den Hersteller von thermischen und akustischen Abschirmsystemen liege in einer Bandbreite des 7- bis 8-fachen des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT).

OMV und Gazprom bekräftigen Willen zu weiterer Kooperation

Die OMV AG und die russische Gazprom haben anläßlich des 40-jährigen Bestehens eines Gasliefervertrages zwischen den beiden Konzernen die Bedeutung der Partnerschaft für die Versorgungssicherheit Österreichs unterstrichen und ihren Willen zu weiteren Kooperationen bekräftigt.

Nokia verfehlt im 1. Quartal Markterwartung

Der finnische Handyhersteller Nokia hat die Erwartungen des Marktes im ersten Quartal verfehlt. Der Konzern meldete ein Nettoergebnis von 1,22 (0,98) Mrd EUR, Analysten hatten im Mittel 1,39 Mrd EUR prognostiziert. Das operative Ergebnis lag mit 1,53 (1,27) Mrd EUR ebenfalls unter der Schätzung von 1,76 Mrd EUR.

Merrill Lynch rutscht im 1Q in die roten Zahlen

Die Merrill Lynch & Co Inc hat im ersten Quartal 2008 wie erwartet rote Zahlen geschrieben. Sie müsse einen Nettoverlust von 1,96 Mrd USD verzeichnen, teilte die Bank mit. Im Vorjahr hatte sie noch einen Nettogewinn von 2,16 Mrd USD erzielt.

Pfizer verdient wegen Patentverlusten im 1. Quartal weniger

Die Pfizer Inc verbuchte im ersten Quartal einen Umsatzrückgang von 5% auf 11,85 (12,47) Mrd USD. Der Nettogewinn sank um 18% auf 2,784 (3,392) Mrd USD, teilte der Pharmakonzern mit.

Yahoo! kommt Deal mit Google über Onlinewerbung näher - WSJ

Der Internetdienstleister Yahoo! ist bei der Abwehr der von Microsoft angestrebten Übernahme möglicherweise einen Schritt voran gekommen. Das Unternehmen stehe kurz vor einer Vereinbarung mit dem Suchmaschinenbetreiber Google über Online-Werbung, schreibt das "Wall Street Journal" (WSJ) unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Personen.

DJG/pia/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.