Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

adidas: Werden im Bereich Fußball Umsatzziel für 08 übertreffen

adidas: Werden im Bereich Fußball Umsatzziel für 08 übertreffen

Die adidas AG zieht vor dem Spiel Deutschland gegen Österreich eine positive Bilanz der Fußballeuropameisterschaft 2008. So werde der Umsatz mit Fußballartikeln im laufenden Jahr deutlich über den erwarteten 1,2 Mrd EUR liegen, sagte Vorstandsvorsitzender Herbert Hainer am Montag vor Journalisten in Wien. Damit werde der Umsatz im Segment Fußball um 50% über dem des Jahres 2004 liegen. Damals fand die Europameisterschaft in Portugal statt. "Das Jahr 2008 wird das beste Jahr im Fußball in der Konzerngeschichte", sagte Hainer.

Deutsche Börse ernennt Andreas Preuß zum Stellvertreter Francionis

Der Aufsichtsrat der Deutschen Börse AG hat Andreas Preuß zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt. Der Vertreter des Vorstandsvorsitzenden Reto Francioni werde auch weiterhin für das Derivate- und Marktdaten-Geschäft verantwortlich sein, teilte der Börsenplatzbetreiber am Montag in Frankfurt mit. Sein Vertrag sei um fünf Jahre verlängert worden.

Bayer will Arznei as Tabakpflanze in klinische Phase bringen

Die Bayer AG setzt bei der Medikamenten-Entwicklung auch auf biotechnologische Wirkstoffe aus Tabakpflanzen. Der erste Kandidat für die klinische Entwicklung eines in Pflanzen hergestellten Proteins aus einer Pilotanlage in Halle werde ein Patienten-spezifischer Antikörper-Impfstoff zur Behandlung des Non-Hodgkin-Lymphoms (NHL) sein, teilte der Leverkusener Konzern am Montag mit. NHL ist eine bösartige Krebserkrankung der Lymphozyten.

Landgericht Braunschweig verweist Porsche-Klage nach Hannover

Das Landgericht Braunschweig hat die Klage der Porsche Automobil Holding SE gegen die Volkswagen AG an das Landgericht Hannover verwiesen. Diese teilte das Braunschweiger Landgericht am Montag mit. Nach der "Niedersächsischen Verordnung zur Regelung von Zuständigkeiten in der Gerichtsbarkeit und der Justizverwaltung" (ZustVO-Justiz) sei für bestimmte gesellschaftsrechtliche Angelegenheiten eine Sonderzuständigkeit des Landgerichts Hannover bestimmt, begründete das Landgericht Braunschweig die Entscheidung.

E.ON-Regionalversorger erhöhen Gaspreise

Die sieben Regionaltöchter des Energiekonzerns E.ON Energie erhöhen zum 1. August die Gaspreise. Die Bandbreite der Erhöhungen bewegt sich zwischen 11,9% bei E.ON Bayern und 14,9% bei E.ON Hanse. Im Durchschnitt steigen die Preise um 13,8%, wie ein Sprecher von E.ON Energie Dow Jones Energy Daily sagte.

Solon beteiligt sich an SpectraWatt

Die Solon AG für Solartechnik beteiligt sich als strategischer Partner an dem US-Unternehmen SpectraWatt. Seinen Anteil bezifferte das Berliner Solarunternehmen am Montag auf ca. 16%. Die SpectraWatt Inc mit Sitz in Hillsboro im Bundesstaat Oregon plane die Herstellung von hocheffizienten Solarzellen auf Siliziumbasis. Erste Lieferungen seien für Mitte 2009 vorgesehen.

Deutsche Beteiligungs AG bekräftigt Jahresprognose

Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) hat ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2007/2008 bekräftigt. "Wir rechnen weiter mit einer schwarzen Null", sagte Wilken von Hodenberg, Sprecher der Vorstands der Deutschen Beteiligungs AG, am Montag zu Dow Jones Newswires. Im Vorjahr hatte die DBAG einen Konzernüberschuss von 136,5 Mio EUR erzielt.

EMEA: Novartis zieht Zulassungsantrag für Aflunov zurück

Die Novartis AG zieht den Zulassungsantrag für den pre-pandemischen Grippeimpfstoff "Aflunov" zurück. Das teilte die europäische Gesundheitsbehörde EMEA am Montag mit. Der schweizerische Pharmakonzern habe die von der Behörde geforderten Daten nicht innerhalb der gesetzten Frist liefern können, hieß es zur Begründung.

Lehman Brothers bestätigt milliardenverlust im 2. Quartal

Die US-Investmentbank Lehman Brothers Holdings Inc hat in ihrem zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2007/08 wie bereits vor einer Woche angekündigt einen Verlust von 2,8 Mrd USD verbucht. Im Vorjahreszeitraum hatte das Finanzhaus noch 1,3 Mrd USD verdient. Der Verlust entspricht einem Minus von 5,14 USD je Aktie.

DJG/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.