Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.06.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Merck beantragt erweiterte Zulassung für "Erbitux"

Merck beantragt erweiterte Zulassung für "Erbitux"

Die Merck KGaA hat in Europa eine Zulassungserweiterung für das Krebsmedikament "Erbitux" beantragt. Merck teilte am Donnerstag mit, beantragt worden sei die Erstlinientherapie von Patienten mit rezidivierten und/oder metastasierten Kopf-Hals-Tumoren in Kombination mit Platin-basierter Chemotherapie. Eine Studie hatte gezeigt, dass die Hinzunahme von Erbitux bei einer Platin-basierten Chemotherapie, das Gesamtüberleben der Patienten signifikant verlängert.

Lufthansa kommt bei Tarifverhandlungen mit UFO nicht voran

Die Deutsche Lufthansa AG kommt mit ihrem Wunsch nach Gehaltsverhandlungen für die Mitarbeiter in der Kabine nicht wie gewünscht voran. Die Gewerkschaft UFO habe auch die Teilnahme an der zweiten Verhandlungsrunde verweigert, sagte UFO-Tarifexperte Joachim Müller. Er begründete die Weigerung mit dem noch bis zum Jahresende laufenden Tarifvertrag.

Premiere erhält Pay-TV-Rechte für UEFA Champions League

Der Bezahlsender Premiere AG hat den Zuschlag für die Pay-TV-Übertragungsrechte der Fußball UEFA Champions League in Deutschland erhalten. Die Rechte gelten ab der Saison 2009/10 für drei Spielzeiten, teilte das in Unterföhring ansässige Medienunternehmen mit.

ProSiebenSat.1 sichert sich Free-TV-Rechte für Champions League

Die ProSiebenSat.1 Media AG hat den Zuschlag für die exklusiven Free-TV-Rechte an der UEFA Champions League und dem UEFA Cup erhalten. Die Vereinbarung mit der UEFA umfasse 17 Top-Spiele in der Champions League sowie 29 Partien im UEFA Cup und gelte jeweils für drei Spielzeiten von 2009/2010 bis 2011/2012, teilte das Unternehmen aus Unterföhring mit.

Air Berlin hält an Condor-Übernahme fest

Die Air Berlin plc, Rickmansworth, hält an ihren Plänen zur Übernahme der Ferienfluggesellschaft Condor fest. Air Berlin und das Bundeskartellamt befänden sich weiterhin in einem regelmäßigen Austausch, sagte Air-Berlin-Sprecher Peter Hauptvogel am Donnerstag Dow Jones Newswires. Die Airline stelle die Unterlagen zur Verfügung, die das Kartellamt anfordere.

Versatel erwägt weitere Zukäufe von Kabelnetzbetreibern

Das Telekomunternehmen Versatel AG sieht die angekündigte Übernahme des Kabelnetzbetreibers AKF Telekabel TV und Datennetze GmbH (AKF) als "ersten Schritt in einen neuen Markt hinein". Man schaue sich weitere Kabelnetzbetreiber an, sagte der Vorstandsvorsitzende der Düsseldorfer Versatel, Peer Knauer. Künftig könne die im TecDAX gelistete Versatel aber auch "größere Akquisitionen stemmen".

Imperial Tobacco kürzt nach Altadis-Übernahme 2.440 Stellen

Die Imperial Tobacco Group plc will in den nächsten drei Jahren in Europa 2.440 Stellen abbauen. Dies sei Teil des Restrukturierungsprogramms im Zusammenhang mit der Integration der kürzlich erworbenen Altadis SA, teilte der Tabakkonzern mit. Am stärksten sei mit 1.060 Stellen Frankreich betroffen, in Deutschland seien 250 Stellenstreichungen geplant. Insgesamt sollen sechs Werke geschlossen werden.

Scandinavian Airlines stoppt Verkaufsprozess von Spanair

Die skandinavische Fluggesellschaft Scandinavian Airlines System (SAS) hat den Verkaufsprozess der Tochtergesellschaft Spanair gestoppt. Wie SAS mitteilte, hätten die unvorteilhaften Marktbedingungen in Spanien sowie die Rekordpreise für Kerosin und der Druck im Finanzsektor die Entscheidung veranlasst. SAS hatte den spanischen Carrier im vergangenen Jahr zum Verkauf gestellt. Dieser sollte bis zum Ende des zweiten Quartals 2008 abgeschlossen sein.

DJG/mmr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.