Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.07.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Siemens will weltweit 16.750 Stellen streichen

Die Siemens AG will im Zuge der geplanten Senkung der allgemeinen Vertriebs- und Verwaltungskosten (SG&A) sowie weiterer Restrukturierungsmaßnahmen weltweit insgesamt 16.750 Stellen abbauen. In verwaltungsnahen Funktionen sollen 12.600 Stellen und in Restrukturierungsprojekten 4.150 Stellen wegfallen, teilte der DAX-Konzern mit.

Siemens: Sind bei SEN-Restrukturierung "sehr gut unterwegs"

Die Siemens AG ist bei der Restrukturierung von Siemens Enterprise Networks (SEN) nach Aussage des Personalvorstands Siegfried Russwurm "sehr gut unterwegs". Von den 1.050 Mitarbeitern die sich für eine Transfergesellschaft gemeldet haben, sei mit 940 Mitarbeitern bereits eine einvernehmliche Lösung gefunden worden, sagte Russwurm.

BMW plant Zusammenarbeit mit Fiat bei Kleinwagen

Die BMW AG will mit dem italienischen Automobilhersteller Fiat SpA bei der Produktion von Kleinwagen zusammenarbeiten. Auf einer gemeinsamen Plattform könnten demnach der Mini und Alfa Romeo gefertigt werden, wie BMW mitteilte. Auch bei den Komponenten könnten beide Konzerne kooperieren. Eine entsprechende Absichtserklärung hätten Fiat und BMW unterzeichnet.

Stadt Hamburg beteiligt sich an Gebot für Hapag-Lloyd

Die Freie und Hansestadt Hamburg beteiligt sich mit einem dreistelligen Mio-EUR-Betrag an einem Gebot für die zum Verkauf stehende Containerschifffahrtssparte der TUI AG. Mit diesem Geld unterstützt die Stadt private Investoren, die Hapag-Lloyd vor dem Verkauf ins Ausland bewahren wollen. Die genaue Höhe des öffentlichen Investments nannte Hamburgs Finanzsenator Michael Freytag nicht.

Bayer erhält FDA-Zulassung für Leberkontrastmittel Primovist

US-Arzneimittelzulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) hat dem Leberkontrastmittel "Primovist" von Bayer Schering Pharma die Zulassung erteilt. Primovist sei von der FDA in den USA für die Magnetresonanz-Tomographie der Leber zugelassen worden, teilte die Bayer AG mit. Die Einführung in den USA sei noch im Sommer 2008 geplant.

Lufthansa Cargo bestätigt Erhöhung beim Kerosinzuschlag

Die Lufthansa Cargo AG erhöht wegen weiter gestiegener Treibstoffpreise erneut ihren Kerosinzuschlag. Das bestätigte ein Lufthansa-Cargo-Sprecher auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Zuvor war aus Speditionskreisen bekannt geworden, dass Lufthansa Cargo den Zuschlag vom 21. Juli an auf 1,30 (zuvor: 1,25) EUR pro Kilogramm anheben wird.

Air Berlin will sich bis 14. Juli zu Condor-Plänen äußern

Die Air Berlin plc will die Forderung des Bundeskartellamts erfüllen und sich bis zum 14. Juli zur geplanten Übernahme des Ferienfliegers Condor äußern. Gegenwärtig werde noch mit der Condor-Mutter Thomas Cook gesprochen, sagte Air-Berlin-Sprecher Nikolaus Nowak Dow Jones Newswires auf Anfrage.

K+S will Geschäft mit stickstoffhaltigen Düngemitteln neu ordnen

Die K+S AG strebt eine Neuordnung des Geschäfts mit stickstoffhaltigen Düngemitteln an. Der Vorstand habe beschlossen, das Geschäftsmodell für die Geschäftsbereiche COMPO und fertiva weiterzuentwickeln, teilte das Unternehmen mit.

HSH Nordbank rechnet mit weiteren Abschreibungen im 2. Halbjahr

Die HSH Nordbank rechnet im zweiten Halbjahr mit weiteren Abschreibungen. In der zweiten Jahreshälfte werde die Bank weitere Abschreibungen auf ihr Wertpapierportfolio vornehmen müssen, sagte eine Sprecherin der Bank.

DJG/phf/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.