Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.07.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Lufthansa: Auswirkung des bevorstehenden Streiks noch nicht absehbar

Lufthansa: Auswirkung des bevorstehenden Streiks noch nicht absehbar

Die Deutsche Lufthansa AG kann nach der Streikankündigung der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di noch keine Angaben über mögliche Auswirkungen machen. Dies sei erst absehbar, wenn klar sei, wie viele Mitarbeiter zu welchen Zeiten in welchen Bereichen streiken würden, sagte Lufthansa-Sprecherin Claudia Lange Dow Jones Newswires.

Infineon bekräftigt Zeitplan für Qimonda-Trennung

Die Infineon Technologies AG prüft weiterhin verschiedene Alternativen für die geplante Trennung von ihrer Speicherchiptochter Qimonda AG. Das sagte der Vorstandssprecher Peter Bauer in einer Telefonkonferenz zu den Drittquartalszahlen. Bauer bekräftigte dabei den Zeitplan für die Trennung von Qimonda. Bis spätestens zur Hauptversammlung 2009 soll der Anteil auf unter 50% sinken.

MAN erhält weiteren Auftrag für 500 Erdgasbusse aus der Türkei

Der Nutzfahrzeughersteller MAN hat einen weiteren Bus-Großauftrag aus der Türkei erhalten. Die Stadt Ankara habe 500 Erdgasbusse bei dem Münchener Unternehmen bestellt, wie der Dax-Konzern mitteilte. Die Stadtbusse sollen ab November diesen Jahres bis September 2009 ausgeliefert werden.

Metro: 1. Halbjahr durch Sonderfaktoren belastet

Das erste Halbjahr der Metro AG wird durch Sonderfaktoren belastet. Dennoch bestätigte der Konzern seine Prognose für das Gesamtjahr. Vor dem Hintergrund einer schwachen Entwicklung in einem insgesamt sehr schwierigen Textilmarktumfeld im ersten Halbjahr habe sich die Metro Group entschlossen, die Trennung von den Adler Modemärkten zu forcieren, teilte der Düsseldorfer Handelskonzern am Freitag mit

Air Berlin wendet sich an BaFin wg Kurszielsenkung durch Dresdner Bank

Die Air Berlin plc hat angesichts der Reduzierung ihres Aktienkurszieles durch die Dresdner Bank die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) um eine Untersuchung gebeten. Der Airlinevorstand sehe das Verhalten der Dresdner Bank in mehrfacher Hinsicht als "aufsichtsrechtlich" und möglicherweise auch "strafrechtlich" relevant an, schreibt CEO Joachim Hunold in einem an die Behörde geschicktem Brief.

DFL rechnet mit weniger Interesse an PayTV-Fußballrechten

Die Deutsche Fußball Liga sieht möglicherweise nach der Kartellamtsentscheidung ein geringeres Interesse an den PayTV-Rechten der Fußball-Bundesliga. "Es besteht die Gefahr, dass es ein geringeres Interesse an den PayTV-Rechten gibt", sagte Christian Seifert, Geschäftsführer des Ligaverbandes.

Scania erhöht Gewinn um 51% dank Nachfrage in Schwellenländern

Die Scania AB hat im zweiten Quartal dank starker Nachfrage in Russland, Lateinamerika und Asien mehr Gewinn erzielt. Der Nettogewinn stieg um 51% auf 3,04 Mrd SEK (506 Mio Dollar), wie der schwedische Lkw-Hersteller mitteilte. Im Vorjahr hatte Scania noch 2,01 Mrd SEK verdient. Analysten hatten in diesem Jahr mit 2,5 Mrd SEK gerechnet.

DJG/DJN/Cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.