Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.07.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen 17.00 Uhr-Fassung

Schaeffler will Conti-Management an Bord halten

Der fränkische Familienkonzern Schaeffler will nach einer Übernahme der Continental AG sämtliche Vorstände des Automobilzulieferers an Bord halten. Das Unternehmen würde es begrüßen, "wenn die gegenwärtigen Mitglieder des Vorstands ihre Positionen auch nach Vollzug des Angebots beibehalten würden, um den künftigen Erfolg von Continental zu sichern", hieß es in der Angebotsunterlage.

EADS: Vor Jahresende Entscheidung bei Tankflugzeug-Aufträgen

Die European Aeronautic Defence and Space Co NV (EADS) rechnet noch vor Jahresende mit einer Entscheidung des US-Verteidigungsministeriums über die Vergabe ihres Großauftrags über Tankflugzeuge für die US-Luftwaffe. "Unsere Flugzeuge erfüllen die Anforderungen der US-Air-Force", sagte der CEO des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns, Louis Gallois.

EADS sieht EBIT-Beitrag von 600-800 Mio EUR aus Power8

Die European Aeronautic Defence and Space Co (EADS) rechnet für das Gesamtjahr 2008 bei ihrem Restrukturierungsprogramm Power8 mit einem EBIT-Beitrag zwischen 600 Mio bis 800 Mio EUR. Das sagte der CFO des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns, Hans Peter Ring, bei einer Telefonkonferenz zur Vorlage der Halbjahresbilanz seines Konzerns.

Diesel-Knappheit in China könnte VWs Produktionspläne gefährden

Die aktuelle Diesel-Knappheit in China könnte die Pläne der Volkswagen AG für die Produktion der Selbstzünder in der Volksrepublik gefährden. Es sei noch nicht entschieden, ob der Automobilhersteller tatsächlich - wie ursprünglich geplant - mit einer lokalen Fertigung von Dieselfahrzeugen in den kommenden zwei Jahren starten werde, sagte ein Konzernsprecher auf Anfrage.

Fresenius hat APP-Kauf bei FTC angemeldet

Die Fresenius SE hat die Übernahme des US-Generikaunternehmens APP Pharmaceuticals bei der US-Wettbewerbsbehörde Federal Trade Commission (FTC) angemeldet. Das geht aus einer Präsentationsunterlage von Fresenius anlässlich der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen hervor.

S&P prüft unbesicherte Fresenius-Schulden auf Herunterstufung

Standard & Poor's (S&P) hat die unbesicherten Verbindlichkeiten (BB+) des Gesundheitskonzerns Fresenius SE auf die Beobachtungsliste für eine mögliche Herunterstufung gesetzt. Damit werde auf die angekündigte Übernahme der APP Pharmaceuticals Inc durch Fresenius reagiert, teilte die Ratingagentur mit.

Pilotenverband will DHL-Frachtpläne in USA mit Klage stoppen

Die Deutsche Post AG bekommt Schwierigkeiten bei der angekündigten Restrukturierung ihres verlustbringenden US-Frachtpostgeschäfts. Der US-Pilotenverband ALPA will die Post-Tochter DHL mit juristischen Mitteln daran hindern, ihre Expresssendungen auf dem nordamerikanischen Markt künftig wie vorgesehen vom Wettbewerber UPS abwickeln zu lassen.

ING: Rund 90% der Interhyp-Aktien wurden angedient

Bei dem Übernahmeangebot der niederländischen Bank ING Direct NV für den deutschen Hypothekenvermittler Interhyp wurden bereits rund 90% der Aktien angedient. Wie ING Direct mitteilte, beginnt die gesetzlich vorgeschriebene Nachfrist am Donnerstag und läuft bis zum 13. August. In dieser Phase bestehe für verbliebene Interhyp-Aktionäre nochmals die Möglichkeit, ihre Papiere der ING Direct zu einem Barpreis von 64 EUR anzudienen.

MVV-Energie-CEO Rudolf Schulten wird Finanzvorstand bei EnBW

Der Vorstandsvorsitzende der MVV Energie AG, Rudolf Schulten, wird das Unternehmen verlassen und übernimmt zum 1. Januar 2009 den Posten als Finanzvorstand der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW). Der 53-Jährige werde das Amt für die Dauer von fünf Jahren bekleiden, teilte die EnBW mit.

Aktionär von Böhler-Uddeholm klagt gegen Squeeze-Out

Ein Aktionär der Böhler-Uddeholm AG hat gegen den Beschluss der Hauptversammlung, die Minderheitsaktionäre im Zuge eines sogenannten Squeeze-Outs auszuschließen, eine Anfechtungsklage eingebracht. Wie der Edelstahlhersteller mitteilte, wird nun das Firmenbuchgericht entscheiden, ob das Verfahren zur Eintragung des Gesellschafterausschlusses bis zur Erledigung dieses Anfechtungsverfahrens vor dem Handelsgericht Wien unterbrochen wird.

Gas Natural will 18,33 EUR je Fenosa-Aktie bieten - Kreise

Der spanische Versorger Gas Natural SDG SA will sich an der Union Fenosa SA beteiligen. Das Unternehmen biete 18,33 EUR je Fenosa-Aktie, sagten mit dem Vorgang vertraute Personen. Der drittgrößte Stromkonzern Spaniens würde damit mit 16,75 Mrd EUR bewertet.

GM will Finanzierungsangebote zunächst beibehalten - WSJ

Die General Motors Corp (GM) beabsichtigt laut einem Zeitungsbericht, im kommenden Monat ihre Leasingangebote nicht einzustellen. Das habe der US-Automobilkonzern seinen Händlern mitgeteilt, berichtet das "Wall Street Journal". In dem Schreiben an die Händler werden aber auch "Anpassungen" und "Ausnahmen" genannt, die der US-Automobilhersteller vornehmen müsse.

Vatenfall erhöht im 2. Quartal Umsatz und operativen Gewinn

Das operative Geschäft der Vattenfall AB hat sich im zweiten Quartal trotz eines Rückgangs bei der abgesetzten Strommenge positiv entwickelt. Das operative Ergebnis sowie der Umsatz seien im Berichtszeitraum gestiegen, das Nettoergebnis hingegen aufgrund eines positiven Einmaleffektes im Vorjahreszeitraum gesunken, teilte der Versorger mit.

DJG/phf/ncs/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.