Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

SolarWorld sichert sich Siliziumlieferungen für 580 Mio USD

SolarWorld sichert sich Siliziumlieferungen für 580 Mio USD

Die SolarWorld AG hat mit dem koreanischen Siliziumproduzenten DC Chemical Co Ltd einen Kontrakt zur Lieferung von Solarsilizium bis 2016 im Wert von 580 Mio USD geschlossen. Mit diesem Siliziumvertrag sichert SolarWorld die Auslastungsspitzen der Waferproduktionen in Freiberg in Sachsen und Hillsboro im US-Bundesstaat Oregon, wie das TecDAX-Unternehmen mitteilte.

Grammer hebt Umsatzziel 2008 leicht an

Angesichts des starken ersten Halbjahres hat die Grammer AG ihre Umsatzprognose für das Gesamtjahr leicht angehoben. Statt der bislang geplanten 1,03 Mrd EUR könnten die Einnahmen bis Jahresende auf 1,05 Mrd EUR steigen, sagte Finanzvorstand Alois Ponnath. Im Vorjahr hatte der Automobilzulieferer 998 Mio EUR umgesetzt.

AWD will MLP übernehmen - Focus Money

Die Swiss-Life-Tochter AWD will einem Pressebericht zufolge den deutschen Wettbewerber MLP AG übernehmen. Noch in dieser Woche wollten AWD und Swiss Life, zu der die Hannoveraner seit Ende 2007 gehören, "ein gewichtiges Projekt" bekannt geben, berichtet das Magazin "Focus Money" in seiner Online-Ausgabe.

Hochtief erhält Aufträge über insgesamt 462 Mio EUR

Die Hochtief AG hat auf drei Kontinenten Neuaufträge über insgesamt 462 Mio EUR erhalten. Zu den Projekten gehörten ein Straßenbau- bzw ein Parkhausprojekt in den USA sowie ein Wasserbauprojekte in Australien und der Ausbau eines Freizeitpark in Hongkong, teilte der Baukonzern mit.

Audi erhöht die Preise ab Oktober um knapp 1%

Die Volkswagen-Tochter Audi AG will ab Herbst ihre Preise erhöhen. Ab dem 6. Oktober stiegen die Grundpreise um durchschnittlich 0,9%, teilte der Automobilbauer am Dienstag mit. Ausgenommen von der Preissteigerung seien die Modelle Audi Q5, A3, A4 Cabriolet, A6 und A8.

centrotherm photovoltaics entwickelt neue Solarzellengeneration

Die centrotherm photovoltaics AG konzentriert ihre Anstrengungen zur Produktion leistungsfähigerer Solarzellen. In einem konzernübergreifenden Entwicklungsprojekt sollen mehr als 25 Experten eine neue Solarzellengeneration entwickeln. Über einen Zeitraum von zwei Jahren will das Unternehmen rund 10 Mio EUR investieren, teilte centrotherm mit.

MAN veräußert ihre Beteiligung an Zulieferbetrieb ACP GmbH

Die MAN Nutzfahrzeuge AG verkauft ihre Anteile an der Automotive Components Penzberg (ACP) GmbH an die Hörmann Beteiligungsgesellschaft. Damit wird ACP drei Jahre nach der Umwandlung in eine eigenständige Gesellschaft zur 100-prozentigen Tochter des Investors, wie MAN mitteilte. MAN Nutzfahrzeuge hielt zuletzt 40% der Anteile an ACP. Über die finanziellen Rahmenbedingungen der Transaktion wurde nichts bekannt.

EU genehmigt Übernahme von Saxon Energy durch Schlumberger

Die Europäische Kommission hat die geplante Übernahme der Saxon Energy Services Inc durch den Ölfelddienstleister Schlumberger Ltd und das US-Beteiligungsunternehmen First Reserve genehmigt. Das teilte die EU-Behörde mit.

ÖIAG erhält Privatisierungsauftrag für Austrian Airlines

Die Verstaatlichtenholding der Republik Österreich, ÖIAG, hat von der Bundesregierung den Auftrag zur Privatisierung der Austrian Airlines AG (AUA) erhalten. Der Privatisierungsauftrag wurde am Dienstag von der letzten Ministerratssitzung vor der vorgezogenen Nationalratswahl am 28. September beschlossen. "Wir brauchen für den wirtschaftlichen Bestand der AUA einen Partner", sagte Vizekanzler und Finanzminister Wilhelm Molterer. Durch den Beschluss der scheidenden österreichischen Regierung ist eine Vollprivatisierung der AUA möglich.

United Technologies bestätigt Prognose

Die United Technologies Corp hat ihre Jahresprognose für 2008 bestätigt. Der Technologiekonzern erwartet weiter einen Umsatz von mehr als 60 Mrd USD und einen Gewinn je Aktie von 4,80 bis 4,95 USD, wie am Rande einer Branchenkonferenz mitgeteilt wurde.

DJG/bam

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.