Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.11.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Allianz: Belastung wegen Dresdner-Verkauf im 4Q bei 600 Mio EUR

Dem deutschen Versicherer Allianz SE entsteht aus dem schneller als geplanten Verkauf der Tochter Dresdner Bank im vierten Quartal eine Belastung von 600 Mio EUR. Das sagte ein Sprecher des DAX-Konzerns auf Anfrage von Dow Jones Newswires.

Allianz droht Streit wg vorgezogenem Dresdner-Verkauf - Capital

Der Allianz SE droht ein Streit im Aufsichtsrat wegen des vorgezogenen Verkaufs ihrer Tochter Dresdner Bank an die Commerzbank AG. Aufsichtsratsmitglied Jörg Reinbrecht sagte laut Online-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins "Capital", der Schritt sei für das Kontroll-Gremium des Versicherungskonzerns völlig überraschend gekommen.

Postbank verkleinert Vorstand auf 8 Mitglieder

Die Deutsche Postbank AG strafft ihre Führungsstruktur und verkleinert den Vorstand von zehn auf acht Mitglieder. Damit werde der Ende Oktober angekündigte Aktionsplan zur Entwicklung der Konzernstrategie vorangetrieben, teilte der DAX-Konzern mit. Die Postbank wolle sich stärker auf das Retailgeschäft ausrichten und die Ertragsqualität durch die Optimierung des Risikoprofils und der Bilanzstruktur verbessern.

Post-Anteil an Postbank steigt durch Kapitalerhöhung auf 62,3%

Die Deutsche Postbank AG hat ihre Kapitalerhöhung im Gesamtvolumen von 54,8 Mio Aktien erfolgreich abgeschlossen. Die Anteilsscheine wurden zu je 18,25 EUR platziert, wie aus einer Mitteilung des Instituts hervorgeht.

MAN verlängert Produktionsstopp über Weihnachten

Der Nutzfahrzeughersteller und Maschinenbauer MAN AG verlängert angesichts der gesunkenen Nachfrage nach Lkws den Produktionsstopp über Weihnachten. Die Bänder in den deutschen Werken Salzgitter, Nürnberg und München würden nun vier Wochen vom 12. Dezember bis zum 9. Januar still stehen, sagte ein Sprecher des DAX-Konzerns.

K+S: MCC hat Beteiligung auf gut 15% erhöht

Die K+S AG hat am Freitag Presseberichte bestätigt, wonach die Beteiligungsgesellschaft MCC ihren Anteil am Unternehmen auf gut 15% von bisher 10,4% erhöht hat. Die Beteiligungsgesellschaft wird von dem russischen Großaktionär Andrej Melnitschenko kontrolliert.

ThyssenKrupp will Langfristziele ab 2013 erreichen

Die ThyssenKrupp AG hofft nach Angaben ihres Finanzvorstands Ulrich Middelmann, dass der Konzern seine Langfristziele ab dem Geschäftsjahr 2012/13 erreichen wird. "Wir haben uns einen Puffer von einem bis anderthalb Jahren gegenüber unserem bisherigen Zeitplan gegeben", sagte er am Rande der Bilanzpressekonferenz in Essen.

ThyssenKrupp will Sparprogramm bereits 2008/09 voll umsetzen

Die ThyssenKrupp AG will ihr neues Kostensenkungsprogramm bereits im laufenden Geschäftsjahr komplett umsetzen. Finanzvorstand Ulrich Middelmann sagte am Rande der Bilanzpressekonferenz, das Programm werde schon 2008/09 "voll ergebniswirksam". ThyssenKrupp wolle in diesem Jahr die Kosten um über 1 Mrd EUR senken.

Volkswagen do Brasil blickt optimistisch in die Zukunft

Der Vorstandsvorsitzende der brasilianischen VW-Tochter Volkswagen do Brasil, Thomas Schmall, blickt trotz der Branchenkrise optimistisch in die Zukunft. Volkswagen do Brasil werde den gegenwärtigen Abschwung auf dem brasilianischen Markt besser meistern als die Wettbewerber, sagte der Manager im Gespräch mit Dow Jones Newswires mit Verweis auf die Neuauflage des Erfolgsmodells "Gol" sowie die hohe Flexibilität des Unternehmens.

BayernLB erhält 10 Mrd EUR frisches Kapital

Zur Rettung der angeschlagenen bayerischen Landesbank BayernLB werden der Freistaat und möglicherweise der Bund dem Institut 10 Mrd EUR frisches Kapital zur Verfügung stellen. Wie Finanzminister Horst Seehofer sagte, wird der Freistaat notfalls die gesamten 10 Mrd EUR aufbringen.

Susanne Klatten kauft weitere Altana-Aktien

Altana-Mehrheitsaktionärin Susanne Klatten hat über die von ihr kontrollierte Skion GmbH weitere Anteile an dem in Wesel ansässigen Chemieunternehmen gekauft. Wie aus mehreren Pflichtmitteilungen der Skion GmbH hervorgeht, erwarb sie am 24. und 25. November insgesamt rund 4,7 Mio Altana-Aktien für insgesamt rund 60,77 Mio EUR.

Arcandor ordnet Vorstand neu

Die Arcandor AG ordnet ihren Vorstand neu. Wie der Handels- und Tourismuskonzern mitteilte, hat der Aufsichtsrat Stefan W. Herzberg zum 1. Dezember 2008 in den Zentralvorstand berufen. Mit der Berufung seien wieder alle drei operativen Segmente (Thomas Cook, Primondo und Karstadt) im Vorstand vertreten. Herzberg verantwortet seit August 2008 als Vorsitzender der Geschäftsführung der Karstadt Warenhaus GmbH das Stationärgeschäft.

DFL: Premiere erhält Zuschlag für Bundesliga-Pay-TV-Rechte

Die Premiere AG wird auch weiterhin im PayTV die Spiele der deutschen Fußball-Bundesliga live aus den Stadien übertragen. Wie die Deutsche Fußball Liga DFL am Freitag mitteilte, hat der Bezahlfernsehsender den Zuschlag für die entsprechenden Medienrechte für vier Spielzeiten ab der kommenden Saison erhalten.

DJG/kla -0-

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.