Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.12.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Siemens ernennt Theo Waigel zum Compliance-Monitor

Die Siemens AG hat den früheren Bundesfinanzminister Theo Waigel als sogenannten "Compliance Monitor" verpflichtet. Die Verpflichtung eines Monitors sei eine Auflage der heutigen Einigungen mit dem US-Justizministerium und der US-Börsenaufsicht SEC, teilte der Technologiekonzern mit. Waigel werde als Compliance-Monitor beiden Behörden regelmäßig über die Effektivität der Compliance-Maßnahmen von Siemens berichten.

MAN übernimmt brasilianisches Lkw-Geschäft von Volkswagen

Der Nutzfahrzeughersteller und Motorenbauer MAN AG übernimmt das brasilianische Lkw-Geschäft der Volkswagen AG. Die Sparte schwere Lkw und Busse (VW Truck & Bus) im Wert von 1,175 Mrd EUR solle zum Januar kommenden Jahres komplett in die Hände der Münchener wechseln, teilte MAN mit. Die Gremien beider Unternehmen hätten bereits zugestimmt. Mit dem Kauf will MAN seine Position im Wachstumsmarkt Brasilien ausbauen.

Deutsche Banken sehen kein großes Madoff-Engagement

Im Gegensatz zu einigen europäischen Instituten rechnen die deutschen Großbanken nicht mit einem umfangreichen Exposure bei Bernard L. Madoff Investment Securities LLC. Für eine abschließende Bewertung sei es jedoch noch zu früh, erfuhr Dow Jones Newswires aus vielen Häusern.

Daimler steigt in Batterieproduktion für Elektroautos ein

Die Daimler AG gründet mit der Evonik Industries AG eine strategische Allianz zur Entwicklung und Fertigung von Lithium-Ionen-Batterien für Elektroautos. Dazu übernimmt der Automobilhersteller zum 15. Dezember 49,9% der Li-Tec Vermögensverwaltung GmbH (Li-Tec), teilte der Konzern mit.

Daimler investiert in Batterien niedr 3-stelligen Mio-EUR-Betrag

In den von der Daimler AG beschlossenen Einstieg in die Entwicklung und Produktion von Lithium-Ionen-Batterien investiert der Automobilhersteller einen niedrigen dreistelligen Millionen-EUR-Betrag. Dies sagte der Daimler-Vorstandsvorsitzende Dieter Zetsche bei der Vorstellung der strategischen Allianz mit der Evonik Industries AG.

Schaeffler strebt schnelle Zusammenarbeit mit Conti an - Kreise

Der fränkische Familienkonzern Schaeffler strebt schnellstmöglich eine enge Zusammenarbeit mit der Continental AG an. Sobald die Herzogenauracher im Januar neuer Großaktionär des Hannoveraner Automobilzulieferers seien, "werden wir schnelle und pragmatische Lösungen im Interesse beider Unternehmen und ihrer Kunden umsetzen", verlautete aus Schaeffler-Kreisen. Denkbar seien etwa eine Zusammenlegung der Automobilsparten oder Kosteneinsparungen im Einkauf.

S&P setzt Continental-Ratings auf "Watch Negative"

Standard & Poor's Ratings Services (S&P) hat die Ratings der Continental AG auf CreditWatch mit negativen Implikationen gesetzt. Wie die Ratingagentur mitteilte, sind das langfristige ("BBB-") und das kurzfristige Kreditrating ("A-3") von der Maßnahme betroffen.

Personalvorstand Harings verlässt T-Mobile zum 31. März 2009

Der Personalvorstand der T-Mobile International, Lothar Alexander Harings, verlässt das Unternehmen per Ende März 2009. Der Aufsichtsrat habe dem Wunsch Harings' entsprochen, sein Mandat vorzeitig niederzulegen, teilte die Tochtergesellschaft der Telekom AG mit. Harings werde sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen.

Solon stockt Beteiligung an Estelux auf 100% von 19,5% auf

Die Solon SE hält nun 100% der Anteile des italienischen Start-up-Unternehmens Estelux s.r.l. Die Beteiligung sei von dem im Juni 2008 erworbenen Anteil von 19,5% aufgestockt worden, teilte das Solarunternehmen mit. Zum Kaufpreis machte Solon keine Angaben.

Rofin-Sinar senkt Umsatzprognose für 1. Quartal

Die Rofin-Sinar Technologies Inc hat für das am 31. Dezember 2008 endende erste Quartal die Umsatzprognose gesenkt. Das Unternehmen erwarte nun einen Umsatz von voraussichtlich zwischen 100 Mio USD und 105 Mio USD. Hintergrund des schlechteren Ausblicks seien "einschneidende Veränderungen im wirtschaftlichen Umfeld". Anfang November hatte das Unternehmen eine Umsatzprognose zwischen 120 Mio USD und 125 Mio USD bekannntgegeben.

Bundesregierung will mit DAX-30-Unternehmen über Jobs reden

Die Bundesregierung will im Januar mit den DAX-30-Unternehmen über eine Verpflichtung zum Erhalt von Arbeitsplätzen in der Wirtschaftskrise sprechen. "Wir wollen uns im Januar mit den DAX-30-Unternehmen treffen und gemeinsam die Möglichkeiten prüfen, welche freiwillige Selbstverpflichtung denkbar ist, betriebsbedingte Kündigungen im nächsten Jahr zu vermeiden", kündigte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm an.

Europas Großbanken unterschiedlich von Madoff betroffen

In Europa sind eine Reihe von Banken und Versicherungen vom mutmaßlichen Milliardenbetrug des US-Anlageberaters Bernard Madoff betroffen. Zu den am stärksten betroffenen Instituten gehören die spanische Banco Santander SA sowie die britische HSBC plc und die schweizerische Privatbank Union Bancaire Privee (UBP).

Ford of Europe verbucht im November deutlichen Absatzrückgang

Die europäische Ford-Tochter Ford Europe hat im November zwar einen deutlichen Absatzrückgang verzeichnet, den Marktanteil aber gesteigert. Vor allem der Verkauf des neuen Fiesta sei positiv verlaufen, teilte die Muttergesellschaft der Ford Werke GmbH mit. Im November verkaufte Ford of Europe auf den 51 europäischen Märkten 117.000 Fahrzeuge; das entspricht einem Minus von 24,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

DJG/ncs Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.