Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


18.12.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Siemens/CEO will Krise als Chance nutzen

Die Siemens AG will die aktuelle Krise proaktiv nutzen und strebt ergänzende Zukäufe in den Kernbereichen des Unternehmens an. Das bekräftigte der Vorstandsvorsitzende Peter Löscher bei einem Pressegespräch in Berlin. Die aktuelle Krise bedeute für Siemens eine Chance.

Siemens: Marge Industry 08/09 nicht am oberen Ende der Zielspanne

Die Industriesparte der Siemens AG rechnet angesichts der aktuellen Konjunkturlage nicht damit, dass die operative Ergebnismarge im laufenden Geschäftsjahr 2008/09 das obere Ende des Zielkorridors erreichen wird. Es sei klar, dass die Marge nicht am oberen Ende liegen werde, sagte der CEO der Industriesparte, Heinrich Hiesinger.

Daimler liefert 100 weitere Stadtbusse nach Istanbul

Die Daimler AG hat einen neuen Großauftrag über die Lieferung von 100 Stadtbussen nach Istanbul erhalten. Wie der Nutzfahrzeughersteller mitteilte, haben der türkische Verkehrsbetrieb Istanbul Elektrik Tramvay ve Tünel Isletmeleri und die Daimler-Tochter EvoBus GmbH einen entsprechenden Liefervertrag unterzeichnet. Daimler hat bereits 150 Stadtbusse nach Istanbul geliefert.

Sportwagenhersteller Porsche spürt Wirtschaftskrise

Die Flaute in der Automobilindustrie geht auch an der Porsche Automobil Holding SE nicht spurlos vorüber. In den ersten vier Monaten des Geschäftsjahres 2008/09 (1. August bis 31. Juli) verkauften die Stuttgarter 25.016 Sportwagen und damit 18,7% weniger als im Vorjahreszeitraum, wie Porsche mitteilte. Der Umsatz schrumpfte von August bis Ende November um 9,7% auf 2,15 Mrd EUR.

EU genehmigt Staatshilfen für BayernLB

Die Europäische Kommission hat die Finanzhilfen Bayerns für die angeschlagene BayernLB genehmigt. "Die Kommission ist im Einklang mit den Leitlinien für staatliche Beihilfen zur Überwindung der Finanzkrise der Auffassung, dass die Maßnahmen zur Stabilisierung der Bank geeignet sind", teilten die Wettbewerbshüter mit.

Deutsche Bank übernimmt rund 8,4% an Axel Springer

Die Deutsche Bank AG hat am 15. Dezember rund 2,75 Millionen Aktien der Axel Springer AG übernommen und hält damit etwa 8,4% an dem Medienunternehmen. Zum gleichen Zeitpunkt habe der seit 2003 an Springer beteiligte Finanzinvestor Hellman & Friedman seine Beteiligung auf rund 1,6% von zuletzt etwa 9,9% reduziert, teilte Axel Springer mit.

Commerzbank: Mittelstandsgeschäft im Jahr 2008 bislang gewachsen

Die Commerzbank AG hat im Geschäft mit mittelständischen Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr 2008 bislang ein Wachstum verzeichnet. Bis einschließlich November habe das Wachstum in diesem Bereich seit Jahresanfang bei über 10% gelegen, sagte Commerzbank-Vorstand Markus Beumer.

freenet rechnet mit höheren Synergieen aus debitel-Übernahme

Der Hamburger Mobilfunkanbieter freenet AG rechnet mit höheren Synergieeffekten aus der Übernahme des Wettbewerbers debitel. "Wir erwarten durch die Übernahme nach vollständiger Integration, frühestens 2010, Synergien von jährlich bis zu 100 Mio EUR", sagte der Vorstandsvorsitzende des im TecDAX notierten Konzerns, Eckhard Spoerr.

S&P senkt Escada-Ratings auf "CCC+" - Ausblick negativ

Standard & Poor's (S&P) hat das Langfristrating der Escada AG auf "CCC+" von "B-" gesenkt. Der Ausblick sei negativ, teilten die Kreditanalysten. Außerdem nahm S&P das Rating für die unbesicherten Verbindlichkeiten auf "CCC+" von zuvor "B-" zurück.

Raiffeisen Zentralbank erwartet 2008 Vorsteuergewinn 53% unter Vj

Die Raiffeisen Zentralbank AG erwartet für das laufende Jahr infolge der Finanzkrise einen Rückgang des Vorsteuergewinns um 53% gegenüber 2007. So wird der Gewinn vor Steuern bei rund 700 Mio EUR liegen, teilte der Mutterkonzern der börsennotierten Raiffeisen International Bank Holding AG mit. Grund für den Ergebniseinbruch seien hauptsächlich Neubewertungsverluste im Ausmaß von rund 750 Mio EUR sowie ein Rückgang des Provisionsergebnisses.

Fitch senkt Ausblick für Nokia-Rating auf negativ

Fitch Ratings hat den Ausblick für das langfristige Emittentenausfallrating (IDR) der Nokia Oy auf "negativ" von "stabil" gesenkt. Das Rating der vorrangig unbesicherten Verbindlichkeiten und das langfristige IDR wurden mit "A+" bestätigt, teilte die Ratingagentur mit. Der schlechtere Ausblick reflektiere die schwierigen Branchenbedingungen 2009 und das veränderte Risiko- und schwächere Cash-Flow-Profil.

Weißes Haus: Entscheidung zu Auto-Hilfen rückt näher

Die US-Regierung nähert sich offenbar einer Entscheidung über ein Hilfspaket für die angeschlagene US-Automobilindustrie an. Präsident George W. Bush und seine Berater arbeiteten "rund um die Uhr" an verschiedenen Optionen, sagte Dana Perino, Sprecherin des Weißen Hauses.

DJG/ncs/kla Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.