Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

24.03.2009
RWE Dea verbessert 2008 betriebliches Ergebnis auf 494 Mio EUR

RWE Dea verbessert 2008 betriebliches Ergebnis auf 494 Mio EUR

Die RWE Dea AG hat 2008 ihr betriebliches Ergebnis auf 494 Mio EUR gegenüber 492 Mio EUR im Vorjahr gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern habe 533 (553) Mio EUR betragen, teilte das Erdölförderunternehmen auf der Jahrespressekonferenz mit. Nach Steuern sei ein Ergebnis von 280 (288) Mio EUR erzielt worden. Der Gesamtumsatz habe bei 1,976 (1,694) Mrd EUR gelegen.

EADS: Indien zieht Hubschrauber-Tender über 1 Mrd USD zurück Die indische Regierung hat überraschend die Ausschreibung für den Kauf von 22 Kampfhubschraubern im Wert von bis zu 1 Mrd USD zurückgezogen. Das berichtete Yves Guillaume, der CEO der Filiale der European Aeronautic Defence and Space Company (EADS) in Indien. EADS hatte sich über die Tochter Eurocopter mit den Kampfhubschraubern der Modellreihe "Tiger" am Tender beteiligt.

Nord/LB stärkt Rücklagen und zahlt Dividende

Die Norddeutsche Landesbank Girozentrale (Nord/LB) stellt zur Stärkung ihrer Substanz rund 121 Mio EUR aus ihrem Gewinn in die Rücklagen. Ihren Trägern will sie für 2008 eine Dividende von 7% auf das Stammkapital zahlen. Die stillen Einlagen der Bank würden wie bisher vollständig bedient, teilte das Institut mit. Trotz schwieriger gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen insbesondere im vierten Quartal gehe die Bank für 2009 weiterhin von einem leicht positiven Ergebnis aus.

Volvo sieht 09 Einbruch am Lkw-Markt in Europa um 40%

Der Absatz von schweren Nutzfahrzeugen wird in Europa in diesem Jahr wahrscheinlich um rund 40% sinken. Insgesamt dürften 180.000 bis 200.000 Lkw abgesetzt werden verglichen mit 318.700 Stück im Jahr 2008, sagte Leif Johansson, CEO der AB Volvo. Ursächlich sei die Krise am Kreditmarkt. Die Kunden fänden kaum Finanzierungsmöglichkeiten.

DJG/bst/bam Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.