Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.03.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Daimler spricht immer noch mit Cerberus über Chrysler-Anteil

Daimler spricht immer noch mit Cerberus über Chrysler-Anteil

Der deutsche Automobilhersteller Daimler spricht nach wie vor mit dem US-Investor Cerberus über einen Verkauf des restlichen Anteils an der einstigen US-Tochter Chrysler. Man spreche nur mit Cerberus und nicht mit einer weiteren Partei über den Chrysler-Anteil, sagte ein Sprecher der Daimler AG mit Sitz in Stuttgart Dow Jones Newswires. Auf die Frage, wann denn eine Entscheidung in der Sache erwartet werde, wollte er keine Stellungnahme abgeben.

Neuer Ansturm auf Abwrackprämie für Altautos in Deutschland

Das seit Montag geltende neue Online-Verfahren für die Abwrackprämie hat einen regelrechten Ansturm ausgelöst. Alleine am ersten Tag seien bei dem zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Eschborn bei Frankfurt 75.000 Anträge eingegangen, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Unter dem Ansturm waren die Leitungen mehrfach zusammengebrochen. Die technischen Probleme seien jedoch inzwischen behoben, hieß es.

Bayer trennt sich von Teil ihres Onkologieportfolios

Bayer HealthCate trennt sich von einem Teil ihres Onkologieportfolios. Die frei werdenden Ressourcen in dem Therapiegebiet will der Teilkonzern der Leverkusener Bayer AG zur Konzentration auf das Hauptprodukt "Nexavar" und für Entwicklungsprojekte nutzen, wie es in einer Mitteilung am Dienstag hieß. Außerdem verbessere sich die Rentabilität des Geschäftsbereichs deutlich.

Bayer CropScience erweitert Pflanzenschutzportfolio

Bayer CropScience erweitert ihr Pflanzenschutzportfolio. Der Teilkonzern der Bayer AG hat mit dem Unternehmen AgroGreen aus dem israelischen Ashdod einen Vertrag zum Erwerb bestimmter Vermögenswerte und Technologien im Zusammenhang mit biologischen Entwicklungsprodukten geschlossen, wie es in einer Mitteilung hieß.

adidas: Keine Anfrage der franz. Justiz wg mögl Steuerbetruges

Die adidas AG hat keine Kenntnis über Untersuchungen der französischen Staatsanwaltschaft gegen das Unternehmen wegen möglichen Steuerbetrugs in der sogenannten Liechtenstein-Affäre. "Weder der adidas AG noch unserer französischen Tochtergesellschaft liegt eine Anfrage der französischen Staatsanwaltschaft wegen Ermittlungen in Sachen Steuerhinterziehung vor", erkärte das Unternehmen. "Wir weisen jegliche Spekulationen in diesem Zusammenhang entschieden von uns."

Merkel sichert Opel Hilfe zu, lehnt aber Staatsbeteiligung ab

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der angeschlagenen General-Motors-Tochter Adam Opel GmbH Unterstützung zugesichert, eine direkte Beteiligung des Staates aber abgelehnt. "Der Staat war noch nie ein besonders glücklicher Unternehmer", sagte die Kanzlerin bei einem Besuch im Rüsselsheimer Stammwerk von Opel. Der Staat stehe jedoch mit Bürgschaften zur Seite.

Landesbank Berlin bleibt 2008 knapp in Gewinnzone

Die Landesbank Berlin Holding AG hat im vergangenen Jahr einen Jahresüberschuss von 29 Mio EUR erzielt und damit deutlich weniger als ein Jahr zuvor mit 230 Mio EUR. Belastet habe dabei das Ergebnis aus Finanzanlagen, das auf minus 308 (minus 4) Mio EUR gefallen sei, teilte das Institut mit. Negativ schlug auch das Ergebnis aus zum Zeitwert bilanzierten Finanzinstrumenten durch.

EU räumt WestLB Alternativen zum kompletten Eigentümerwechsel ein

Die Europäische Kommission hat der WestLB Entgegenkommen im laufenden Beihilfeverfahren signalisiert. Ein Sprecher der Kommission sagte am Dienstag, man spreche mit den deutschen Behörden mittlerweile über neue Restrukturierungspläne für die Landesbank.

Garantiebedarf der LBBW könnte mehr als 10 Mrd EUR umfassen

Der Bedarf an weiteren Garantien bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) könnte sich auf mehr als 10 Mrd EUR belaufen. Der Vorstandsvorsitzende Siegfried Jaschinski sagte, die Bank sei aktuell dabei, die Höhe der notwendigen Garantie zu spezifizieren: "Das es über 10 Mrd EUR sind, ist denkbar."

Jaschinski: LBBW im 1Q "nach letztem Kenntnisstand" rentabel

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat das erste Quartal nach Einschätzung ihres Vorstandsvorsitzenden Siegfried Jaschinski rentabel abgeschlossen. "Wir sind schwarz nach letztem Kenntnisstand", sagte er. Eine endgültige Aussage sei jedoch noch nicht möglich, weil es beispielsweise am Vortag erst wieder weitere Spreadausweitungen gegeben habe.

Jürgen Hermann wird neuer QSC-Finanzvorstand

Jürgen Hermann ist mit Wirkung zum 1. April 2009 zum Vorstand der QSC AG berufen worden. Der Manager werde ab 1. Mai 2009 in dieser Funktion den Bereich von CFO Markus Metyas übernehmen, teilte der Kölner Telekomdienstleister mit.

Barclays verhandelt mit CVC über iShares-Verkauf - Kreise

Die Beteiligungsgesellschaft CVC Capital Partners verhandelt exklusiv mit der britischen Bank Barclays plc über den Kauf von deren Geschäft mit börsennotierten Fonds, iShares. Der Preis könne bei rund 3 Mrd GBP liegen, sagten mehrere Personen mit entsprechenden Kenntnissen zu Dow Jones Newswires.

DJG/cbr Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.