Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.05.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Linde will 09 weltweit 3.000 Arbeitsplätze abbauen

Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde will 2009 weltweit 3.000 Arbeitsplätze abbauen. Diese Zahl nannte Finanzvorstand Georg Denoke bei einer Analystenkonferenz. Ein Teil davon sei bereits realisiert, sagte ein Unternehmenssprecher zu Dow Jones Newswires.

Hannover Rück: Großschäden im 2Q "deutlich" unter Plan

Bei der Hannover Rückversicherung AG gibt es im laufenden Quartal keine nennenswerten Effekte aus Großschäden. Finanzvorstand Roland Vogel sagte zu Dow Jones Newswires, die Belastung liege "deutlich" unter Budget

Deutsche Bahn bestellt für Stuttgarter S-Bahn 83 neue Züge

Die Deutsche Bahn AG hat für die Stuttgarter S-Bahn bei der Bombardier Transportation GmbH und beim französischen Transportunternehmen Alstom SA 83 neue Züge bestellt. Das Auftragsvolumen belaufe sich auf rund 450 Mio EUR, teilte der Konzern mit. Ausgeliefert würden die Züge ab 2012.

Fuchs Petrolub hält Talsohle für erreicht

Der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub hat im ersten Quartal einen Umsatz- und Ergebniseinbruch verzeichnet. Das Unternehmen geht weiter von einer anhaltend schwachen Nachfrage aus. Die Talsohle beim Ergebnis dürfte dennoch nach Aussagen des Managements hinter dem Unternehmen liegen.

Krise beschert Gildemeister unerwartet starken Ordereinbruch

Die weltweite Wirtschaftskrise bremst das Geschäft des Maschinenbauers Gildemeister stärker aus als erwartet. Der Auftragseingang in den ersten drei Monaten brach nach Angaben des MDAX-Konzerns vom um 60% auf 237 Mio EUR ein und lässt auch für die nächste Zeit deutlich schrumpfende Umsätze erwarten.

Wirtschaftskrise erreicht Kranhersteller Demag Cranes

Die weltweite Wirtschaftskrise hat nun auch bei dem lange resistenten Kranbauer Demag Cranes deutliche Spuren hinterlassen. Der Nettogewinn schrumpfte von Januar bis März bereinigt und im Vergleich zum Vorjahr um mehr als die Hälfte auf 8 Mio EUR, wie das Unternehmen mitteilte. Eine Vorhersage für das laufende Jahr traute sich der Konzern weiter nicht zu.

Krise belastet Auftragssituation bei Pfeiffer Vacuum

Die Pfeiffer Vacuum Technology AG hat im ersten Quartal die Auswirkungen der Wirtschaftskrise zu spüren bekommen: Der Vakuumtechnikspezialist konnte zwischen Januar und März seinen Umsatz zwar noch steigern, musste aber deutliche starke Einbußen bei den Neuaufträgen hinnehmen. Der Konzern gab erneut keine konkrete Prognose für 2009 ab.

Solon-Aufsichtsratsvorsitzender legt Amt nieder

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Solon SE, Tobias Wahl, legt am Tag der Hauptversammlung sein Amt nieder. Ein neues Mitglied des Aufsichtsrates solle auf der am 17. Juni stattfindenden Hauptversammlung gewählt werden, teilte das Solarunternehmen mit.

UBS hält nach Verlust in 1Q an Gewinnziel 2009 fest

Die schweizerische Großbank UBS hat im ersten Quartal 2009 tiefrote Zahlen geschrieben, hält aber am Ziel eines Gewinns im Gesamtjahr 2009 unverändert fest. Für die nahe Zukunft gibt sie sich vorsichtig. Die realwirtschaftliche Lage habe sich erneut verschlechtert, was sich in den nächsten Quartalen negativ auf die Kreditrückstellungen auswirken dürfte, teilte die Bank mit.

AUA fliegt weiterhin in der Verlustzone

Die globale Wirtschaftskrise haben der Austrian Airlines (AUA) auch im ersten Quartal 2009 zu schaffen gemacht. Nachdem die österreichische Airline im Gesamtjahr 2008 bereits einen Verlust von 429,5 Mio EUR eingeflogen hatte, berichtete AUA auch für das erste Quartal über einen Umsatzeinbruch und gestiegene Verluste.

Alstom 2008/09 mit 30% Gewinnplus

Der französische Kraftwerks- und Eisenbahnbauer Alstom SA hat in dem am 31. März beendeten Geschäftsjahr 2008/09 den Nettogewinn um 30% auf 1,11 (0,85) Mrd EUR gesteigert. Beim Umsatz verzeichnete Unternehmen ein Plus von 11% auf 18,74 (16,9) Mrd EUR.

CFO der Royal Bank Of Scotland verlässt Unternehmen im Oktober

Guy Whittaker, CFO der Royal Bank of Scotland Group plc (RBS), wird sein Amt niederlegen und das Institut im Oktober verlassen.

Qatar Air dringt bei Boeing und Airbus auf rasche Lieferung

Die Fluggesellschaft Qatar Airways dringt bei Airbus und Boeing auf eine schnellere Lieferung ihrer bestellten Flugzeuge. Der CEO von Qatar Airways, Akbar Al Baker, sagte, die Fluggesellschaft übe Druck auf Airbus und Boeing aus, um dies zu erreichen.

Umsatz von Kraft Foods leidet im 1Q unter Wechselkurseffekten

Der US-Lebensmittelkonzern Kraft Foods Inc hat im ersten Quartal beim Umsatz unter Wechselkurseffekten gelitten, das Ergebnis aber dennoch gesteigert. Der Umsatz des Unternehmens sank um 6,5% auf 9,4 Mrd USD, wie Kraft mitteilte. Der Gewinn je Aktie stieg auf 0,45 von 0,39 USD.

Finanzierer GMAC im 1Q tiefer in den roten Zahlen

Der Auto- und Hypothekenfinanzierer GMAC LLC ist im ersten Quartal tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust betrug 675 Mio USD nach 589 Mio USD im Vorjahresquartal, wie GMAC auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. In dem Ergebnis sei ein Sonderertrag von 631 Mio USD enthalten, hieß es weiter.

DJG/has/jhe

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.