Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.07.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Porsche-AR konzentriert sich am 23. Juli auf Katar-Deal - Kreise

Der Aufsichtsrat (AR) der Porsche Automobil Holding SE wird sich Kreisen zufolge auf der für 23. Juli angesetzten außerordentlichen Sitzung vor allem mit der Abstimmung über eine dringend benötigte Kapitalspritze aus Katar beschäftigen. Unter dem wachsenden Druck von Volkswagen könnte es am 29. Juli erneut zu einer Aufsichtsratssitzung kommen, in der dann über das Übernahmeangebot des VW-Konzerns für das Sportwagengeschäft diskutiert werden könnte, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen zu Dow Jones Newswires.

Siemens will bei Gebäudetechniksparte etwa 300 Stellen streichen

Die Siemens AG will in der zur Gebäudetechniksparte gehörenden Einheit Fire Safety & Security Products etwa 300 Stellen streichen. Dies sagte ein Siemens-Sprecher auf Anfrage und bestätigte damit einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung". Die Division entwickelt beispielsweise Brandmeldesysteme, ist aber auch in Bereichen wie etwa Einbruchmeldetechnik aktiv.

Südzucker bekräftigt Prognose für Geschäftsjahr 2009/2010

Die Südzucker AG hat auf ihrer Hauptversammlung den Ausblick für das Geschäftsjahr 2009/2010 bekräftigt. Auf Konzernebene rechne Südzucker mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau von rund 5,9 Mrd EUR, das operative Ergebnis solle rund 400 Mio EUR erreichen, sagte Vorstandssprecher Theo Spettmann laut Redemanuskript vor den Aktionären.

Caterpillar erleidet Gewinneinbruch in 2Q und erhöht Ausblick

Caterpillar Inc hat im zweiten Quartal 2009 wegen der anhaltend schwachen Nachfrage einen Einbruch bei Umsatz und Gewinn erlitten. Der Baumaschinenhersteller hob bei Vorlage von Quartalszahlen die Gesamtjahresprognose an und übertraf zumindest gewinnseitig die Erwartungen der Analysten.

Coca-Cola 2Q-Gewinn steigt 43% nach Abschreibungen im Vorjahr

Die Coca-Cola Co hat im zweiten Quartal 2009 bei steigenden weltweiten Absätzen und soliden Umsätzen im Ausland einen Gewinnanstieg von 43% verbucht. Im Vorjahreszeitraum wurde das Ergebnis des US-Getränkeherstellers allerdings durch Kosten und Abschreibungen geschmälert. Der Nettogewinn stieg auf 2,04 Mrd USD oder 0,88 USD pro Aktie von 1,42 Mrd USD oder 0,61 USD im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen mitteilte.

United Technologies senkt Umsatzprognose 2009

Der US-Mischkonzern United Technologies hat im zweiten Quartal unter der weltweiten Rezession gelitten und seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr um 2 Mrd USD auf nun 53 Mrd USD gesenkt. Zudem hat das Unternehmen seine Gewinnerwartung für 2009 präzisiert. So rechnet United Technologies nun mit einem Ergebnis je Aktie in einer Bandbreite von 4 USD bis 4,20 USD. Zuvor hatte der Konzern einen Gewinn je Aktie in einer Spanne von 4 USD bis 4,50 USD in Aussicht gestellt.

Merck & Co verbucht im 2Q Gewinnrückgang

Der US-Pharmakonzern Merck & Co Inc hat im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang verbucht. Der Gewinn je Aktie ohne Sonderposten sank auf 0,83 USD von 0,86 USD. Inklusive Sonderposten belief sich der Gewinn je Aktie auf 0,74 USD nach 0,82 USD im gleichen Vorjahresquartal, wie der Konzern bei der Veröffentlichung seiner Quartalsbilanz mitteilte.

DuPont verbucht im 2Q deutlichen Gewinnrückgang

Der US-Chemiekonzern DuPont hat im zweiten Quartal (30. Juni) bei einem um 22% auf 6,9 Mrd USD gesunkenen Umsatz einen deutlichen Gewinneinbruch verbucht. Der Gewinn je Aktie nach Sonderposten sank auf 0,46 USD nach 1,18 USD im gleichen Vorjahresquartal, wie die DuPont de Nemours & Co mitteilte. Darin enthalten seien 0,15 USD je Aktie an Restrukturierungskosten und anderen Sonderposten.

DJG/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.