Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Continental produziert mit indischem Partner Nutzfahrzeugreifen

Der Automobilzulieferer und Reifenhersteller Continental baut mit einer Kooperationsvereinbarung sein Engagement auf dem indischen Markt für Nutzfahrzeugreifen aus. Contis indischer Partner Modi Tyres werde künftig unter der Marke Continental jährlich rund eine Million Nutzfahrzeugreifen für den lokalen Ersatzmarkt produzieren und verkaufen, teilte der MDAX-Konzern am Dienstag mit. Bereits Anfang Juni sei die Produktion aufgenommen worden, hieß es vom Unternehmen mit Sitz in Hannover.

ThyssenKrupp-Werften kündigten U-Boot-Aufträge von Griechenland

Streit mit der griechischen Regierung um die ausstehende Bezahlung von U-Booten haben die Werftentöchter der ThyssenKrupp AG nun die Schiffsbauverträge aus den Jahren 2000 und 2002 gekündigt. Das griechische Verteidigungsministerium habe die mittlerweile fertigen Boote nicht abgenommen und somit seine vertraglichen Pflichten nicht erfüllt, teilte ThyssenKrupp Marine Systems mit. Die ausstehenden Zahlungen beliefen sich inzwischen auf 524 Mio EUR.

HSH beauftragt KPMG mit Überprüfung von Millionenzahlung an GS

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG wird bei der HSH Nordbank die Vorgänge um die Zahlung von 45 Mio USD an Goldman Sachs (GS) überprüfen. "Ich habe unsere Wirtschaftsprüfer von KPMG gebeten, den damaligen Entscheidungsprozess und die damit zusammenhängenden Vorgänge vollständig aufzuarbeiten", wird Vorstandschef Dirk Jens Nonnenmacher in einer Pressemitteilung zitiert. "Wir wollen und werden vollständige Klarheit über alle damaligen Abläufe schaffen", so der Vorstandsvorsitzende am Dienstag in Hamburg weiter.

Airbus will ein neues Logistikzentrum in China errichten

Der europäische Flugzeughersteller Airbus will ein neues Logistikzentrum in China errichten, um die wachsenden Geschäfte in dem asiatischen Land zu koordinieren. "Wir haben hier soviel Industrietätigkeit, wir wollen die Transportsysteme für alle unsere Güter nach und aus China aufeinander abstimmen," sagte der Präsident der Tochter Airbus China Ltd, Laurence Barron.

Talanx strukturiert Konzern um - Hannover Rück nicht betroffen

Der Talanx-Konzern passt im Erstversicherungsgeschäft seine Struktur an seine Kundengruppen an. Wie der drittgrößte deutsche Versicherungskonzern am Dienstag in Hannover mitteilte, hat der Aufsichtsrat am vergangenen Freitag die Gliederung in die Ressorts Industriekunden sowie deutsche und ausländische Privatkunden beschlossen. Die Tochter Hannover Rück bleibe sowohl organisatorisch als auch in den strategischen Zielsetzungen von der Neugliederung unberührt.

Moody's versieht Rating der Nord/LB mit negativem Ausblick

Moody's hat den Ausblick für das Langfristrating "Aa2" und das Finanzstärkerating "C-" der Norddeutschen Landesbank Girozentrale (Nord/LB) bestätigt, den Ausblick aber auf "negativ" von "stabil" geändert. Die Landesbank sei mit Blick auf ihr Risikoprofil gut kapitalisiert und auch als unabhängiges Institut richtig positioniert, teilte die Ratingagentur mit. Die nächsten Quartale werde die Landesbank jedoch schwächere Ergebnisse erzielen, begründete Moody's den schwächeren Ausblick. Dabei könnten nach Einschätzung der Ratinganalysten erhebliche Verluste im Bereich Schiffsfinanzierung, Gewerbeimmobilien und Unternehmenskrediten anfallen.

Kontron sieht Geschäft im 3Q auf Niveau des Vorquartals

Der Anbieter von eingebetteten Rechnertechnologiesystemen Kontron sieht für das am Monatsende auslaufende dritte Quartals ein Geschäft auf dem Niveau des Vorquartals. Das geht aus einer Analystenpräsentation hervor, die der TecDAX-Konzern vorgestellt hat. Im zweiten Quartal 2009 hatte das in Eching bei München ansässige Unternehmen Einnahmen von 111,0 Mio EUR, einen operativen Gewinn (EBIT) von 8,0 Mio EUR und ein Nettoergebnis von 5,7 Mio EUR verbucht. Für das Schlussquartal seien Zeichen einer Erholung zu erkennen, heißt es in der Analystenpräsentation.

GB/Regierung hat keinen Zeitplan beim Verkauf der Banken-Anteile

Die britische Regierung hat keinen Zeitplan oder Zielpreise für den Verkauf ihrer Anteile an zwei der größten Banken des Landes. "Letztendlich wird unser Ausstieg von der Aufnahmebereitschaft des Marktes, von der Größe und Häufigkeit von Abschlüssen und von der Änderungsrate des Wertes unseres Besitzes abhängen", sagte John Crompton, Vorsitzender für Marktinvestitionen von U.K. Financial Investments (UKFI), auf einer Konferenz. Die Holding UKFI verwaltet die Beteiligungen des britischen Staates an notleidenden Privatbanken. "Es gibt keine Prognosen, keine Annahmen oder Ziele zu erreichen", fügte Crompton hinzu.

EuGH-Generalanwalt: Google sollte für Mißbrauch von Markennamen haften

Der Suchmaschinenbetrieber Google darf geschützte Markennamen zwar grundsätzlich als Suchwörter an Online-Werbetreibende verkaufen, sollte für ihren Mißbrauch allerdings haften müssen. Das geht aus einem Rechtsgutachten des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshof (EuGH), Poiares Maduro, hervor. Damit kommt das Geschäftsmodell von Google unter Druck.

WSJ: Cadbury sieht strategischen Sinn in Zusammenschluss mit Kraft

Im Übernahmepoker zwischen Kraft und Cadbury schlägt der Vorstandsvorsitzende des Süßwarenherstellers Cadbury nun versöhnlichere Töne an. Er sehe in einem Zusammenschluss der beiden Unternehmen durchaus einen "gewissen strategischen Sinn", sagte Todd Stitzer im Interview mit dem "Wall Street Journal" (WSJ - Dienstagsausgabe). Kraft Foods Inc hatte Mitte September sein Übernahmeangebot für Cadbury plc öffentlich gemacht, der Übernahmekandidat lehnt das Angebot allerdings als zu niedrig ab.

DJG/cbr

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.