Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


25.09.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Sal Oppenheim kurz vor Investmentbanking-Entscheidung - Kreise

Sal Oppenheim kurz vor Investmentbanking-Entscheidung - Kreise

Die Entscheidung über den Verkauf des Investmentbankings von Sal. Oppenheim geht in eine entscheidende Phase. "Nächste Woche fällt die Entscheidung über die Exklusivität der Verhandlungen über das Investmentgeschäft", sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person Dow Jones Newswires. Im Rennen seien nach wie vor Mediobanca und Macquarie. Mit beiden liefen die Verhandlungen, wenn auch auf unterschiedlichen Ebenen, sagte die Person. Die Verhandlungen mit Mediobanca liefen zwar gut weiter, allerdings komme Macquarie dem Wunsch von Sal Oppenheim, das Investmentbanking nicht zu filetieren, sondern als Ganzes zu verkaufen, näher als Mediobanca.

RWE will für 235 Mio EUR in Schottland Biomassekraftwerk bauen

Der Energiekonzern RWE will in Großbritannien ein neues Biomassekraftwerk bauen. Für die Anlage mit einer Leistung von 50 Megawatt (MW) sollen rund 235 Mio EUR investiert werden, teilte die für erneuerbare Energien zuständige Tochter RWE Innogy mit. Der Bau soll noch dieses Jahr beginnen, die Inbetriebnahme ist den Angaben zufolge für 2012 geplant.

Siemens und Bombardier liefern 20 U-Bahn-Züge an Wiener Linien

Die Siemens AG ist in einem Konsortium mit Bombardier vom Nahverkehrsbetreiber Wiener Linien beauftragt worden, 20 U-Bahn-Züge im Wert von 191 Mio EUR zu liefern. Die Bestellung beruht auf einem Rahmenvertrag aus dem Jahr 1998, der die Lieferung von insgesamt 60 U-Bahn-Zügen vorsieht, wie Siemens mitteilte.

VW und Varta planen Joint Venture für Lithium-Ionen-Batterien

Die Volkswagen AG und die Varta Microbattery GmbH wollen ein Forschungs-Joint-Venture zur Entwicklung von Batterien für Elektroautos gründen. Ziel sei die Verbesserung der Leistungseigenschaften der Lithium-Ionen-Batterien, die Elektrofahrzeugen zu einer größeren Marktpräsenz verhelfen solle, hieß es in einer Mitteilung des Wolfsburger DAX-Konzerns.

WSJ: Barclays will portugiesische Citigroup-Aktivitäten kaufen

Die britische Bank Barclays will nach Angaben informierter Kreise Teile des Privatkungeschäfts der Citigroup in Portugal übernehmen. Unter anderem gehe es in den laufenden Gesprächen mit der New Yorker Großbank um dessen Kreditkartengeschäft, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Möglicherweise werde es schon in der nächsten Woche eine Mitteilung geben. Barclays würde damit ihre Präsenz im Süden Europas verstärken.

Japan verschiebt JAL-Umbau und richtet Task Force ein

Japans Regierung hat ihre endgültige Entscheidung über eine Neugestaltung der Japan Airlines Corp (JAL) um zwei Monate verschoben. Zuerst solle ein Expertengremium Vorschläge für die zu treffenden Maßnahmen unterbreiten, sagte der japanische Transportminister Seiji Maehara.

Austrian Air streicht mehr Stellen als angekündigt - APA

Die österreichische Fluggesellschaft AUA wird mehr Stellen streichen als bisher geplant. Es würden einige hundert mehr Stellen abgebaut, die Mitarbeiterzahl werde bis Ende 2010 "Richtung 6.000" gehen, sagte AUA-Vorstand Andreas Bierwirth der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Anfang Juli hatte die seit drei Wochen zur Deutschen Lufthansa AG gehörende Austrian Airlines (AUA) noch angekündigt, bis Mitte 2010 nur rund 1.000 Arbeitsplätze abbauen zu müssen, womit der Mitarbeiterstand auf 6.500 gesunken wäre.

DJG/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.