Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.10.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Lenkungsausschuss billigt Bürgschaft für Hapag-Lloyd

Lenkungsausschuss billigt Bürgschaft für Hapag-Lloyd

Der Lenkungsausschuss Unternehmensfinanzierung hat dem Bürgschaftsantrag der Hapag-Lloyd AG am Freitag zugestimmt. Nun müssten noch bis Montagnachmittag die Fragen des Haushaltsausschusses geklärt werden, sagte Staatssekretär Walther Otremba vom Wirtschaftsminsterium zu Dow Jones Newswires. Danach könnten die Bürgschaften für die Reederei abschließend bewilligt

Lufthansa nennt Details zum Sparprogramm Climb 2011

Die Deutsche Lufthansa AG hat Details für die Umsetzung ihres Ergebnissicherungsprogramms "Climb 2011" in der Sparte Passage genannt. So sollen bereits bis Ende 2010 im administrativen Bereich 270 Stellen abgebaut werden, sagte Programmleiter Thomas Klühr in einem Interview mit der Konzernzeitung "Lufthanseat".

Deutsche-Bank-CFO: Könnten Kapital für Akquisitonen erhöhen

Die Deutsche Bank AG wird nach den Worten ihres Finanzvorstands Stefan Krause eine Kapitalerhöhung durchführen, wenn sich eine viel versprechende Übernahmegelegenheit ergibt. Derzeit sehe die Bank "viele solcher Kaufgelegenheiten", sagte Krause in London.

ver.di weiter gegen Fremdvergabe in der Briefzustellung

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat sich kurz vor Beginn der Tarifverhandlungen mit der Deutschen Post AG, Bonn, erneut gegen eine Fremdvergabe in der Briefzustellung ausgesprochen. In der Paketzustellung soll die Fremdvergabe auf das bisherige Maß begrenzt und der Fahrdienst erhalten bleiben, lautet der Beschluss der ver.di-Tarifkommission.

SAP hat 1 Mrd bis 1,5 Mrd EUR in Business ByDesign gesteckt - WiWo

Der Softwarekonzern SAP hat einem Magazinbericht zufolge viel Geld in die Entwicklung seiner neuen Mittelstandssoftware "Business ByDesign" gesteckt. Wie die "Wirtschaftswoche" vorab unter Berufung auf "verschiedene" Unternehmensquellen berichtet, hat SAP hierfür in den vergangenen sechs Jahren zwischen 1 Mrd und 1,5 Mrd EUR investiert. Eine SAP-Sprecherin wollte dies auf Anfrage von Dow Jones nicht kommentieren.

ThyssenKrupp will Anteil an SIAG Nordseewerke - Kreise

Die Schiffbausparte des Industriekonzerns ThyssenKrupp wird an der Fertigung am Standort Emden weiter beteiligt sein. ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) werde einen Minderheitsanteil an der SIAG Nordseewerke erwerben, sagten drei mit der Angelegenheit vertraute Personen zu Dow Jones Newswires.

Deutscher Mercedes-Vertriebschef geht - WirtschaftsWoche

Bei der Daimler AG steht offenbar ein weiterer Personalwechsel im Vertrieb der Luxusmarke Mercedes-Benz an: Nachdem im September Vertriebsvorstand Klaus Maier seinen Vertrag nicht verlängert hatte, verlasse auch Deutschland-Chef Peter-Christian Küspert überraschend das Unternehmen, berichtete die "WirtschaftsWoche" ohne Angabe von Quellen. Hintergrund sind laut dem Magazin deutlich schwächer als erwartete Verkaufszahlen bei der neuen, für den DAX-Konzern wichtigen E-Klasse.

Drillisch verkauft eigene Aktien an Berenberg Bank

Der Mobilfunkdienstleister Drillisch hat sämtliche eigenen Aktien an die Berenberg Bank verkauft. Die Veräußerung der rund 2,5 Millionen Anteilsscheine erfolgte zu 4 EUR je Aktie, teilte die Drillisch AG mit.

Air Berlin: Erfolgreicher Abschluss der Cockpit-Tarifverhandlungen

Die Air Berlin plc und ihre Tochter LTU haben mit der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) bei den Tarifverhandlungen für das Cockpitpersonal einen Abschluss erzielt. Der neue Vergütungstarifvertrag für das Cockpitpersonal von LTU und Air Berlin beinhalte eine monatliche Stundengarantie von 68 Blockstunden rückwirkend zum 1. Januar 2009 bzw. 69 Blockstunden vom 1. Oktober 2010, teilte Deutschlands zweitgrößte Airline mit.

Unity Media hat keine konkreten Börsenpläne

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia arbeitet gegenwärtig nicht an einem Gang an die Börse. Man sehe sich zwar als idealen Kandidaten, allerdings existierten keine konkreten Pläne, sagte ein Sprecher des Unternehmens zu Dow Jones Newswires.

EU hat Einwände gegen Kooperation von BA, Iberia, American Airlines

Die EU-Kartellbehörde hat bei British Airways (BA), American Airlines und Iberia Einwände gegen deren geplante Kooperation erhoben. Die Europäische Kommission bestätigte, ein entsprechendes Schreiben an die Fluggesellschaften versandt zu haben.

DJG/mkl/brb

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.