Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

BMW verkauft im Februar 14% mehr Neuwagen

Von der anziehenden Nachfrage nach Luxusautos in den USA und Deutschland sowie in Boomregionen wie China hat auch BMW profitiert. Weltweit lieferte der Konzern im Februar 91.758 Autos der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce bei seinen Kunden ab, ein Plus von 14% verglichen mit dem schwachen Vorjahresmonat, wie die BMW AG mitteilte.

Pilotenstreik belastet Lufthansa-Verkehrszahlen

Die Deutsche Lufthansa AG kann die Auswirkungen des Pilotenstreiks an ihren Verkehrszahlen für Februar ablesen. Die Zahlen für Lufthansa Passage und Lufthansa Cargo seien deutlich davon gekennzeichnet, teilte Deutschlands größte Airline mit.

GEA verlängert Vertrag mit Vorstandschef Jürg Oleas

Der Spezialmaschinenbauer GEA Group hat den Vertrag seines Vorstandsvorsitzenden Jürg Oleas um drei Jahre bis Ende Dezember 2013 verlängert. Dies teilte der MDAX-Konzern mit.

Drillisch will für 2009 Dividende von 0,30 EUR/Aktie zahlen

Der Mobilfunkdienstleister Drillisch will für das abgelaufene Geschäftsjahr 2009 eine Dividende von 0,30 EUR je Aktie vorschlagen. Für 2010 sei nach jetzigem Stand davon auszugehen, dass man eine ähnlich hohe Dividende werde auszahlen können, teilte das TecDAX-Unternehmen mit.

Bundesbank/Weber: SoFFin sollte dauerhaft zur Verfügung stehen

Bundesbankpräsident Axel Weber hat sich für einen Fortbestand des Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin) ausgesprochen. "Ich glaube, dass die SoFFin als dauerhaftes Instrument zur Verfügung stehen sollte", sagte Weber bei der Vorlage des Bundesbank-Geschäftsberichts für 2009.

BVR, DSGV und VÖB gegen Bankenabgabe für alle Institute

Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) und der Bundesverband Öffentlicher Banken (VÖB) haben sich gegen die Pläne zur Einführung einer allgemeinen Bankenabgabe ausgesprochen, mit der die Kosten der Finanzkrise finanziert werden soll.

Fitch sieht nur geringes Griechenland-Exposure deutscher Banken

Selbst im unwahrscheinlichen Fall eines Staatsbankrotts Griechenlands wären die Auswirkungen auf die Ratings deutscher Banken gering. Gemessen an der Größe des deutschen Bankwesens sei das Exposure der deutschen Bank gegenüber Griechenland vergleichsweise niedrig, teilte Fitch Ratings mit.

KlöCo rechnet mit positivem EBITDA im ersten Quartal

Die Klöckner & Co SE (KlöCo) rechnet mit einem Anhalten des Gewinntrends. Im ersten Quartal erwarte er ein positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sagte Gisbert Rühl, der Vorstandsvorsitzende des Stahlhändlers, vor Analysten.

Kabel BW sieht "industrielle Logik" für Zusammenschlüsse

Der Kabelnetzbetreiber Kabel BW steht Zusammenschlüssen mit Wettbewerbern offen gegenüber. "Es gibt eine industrielle Logik für Zusammenschlüsse und Veränderungen am Markt", sagte ein Sprecher zu Dow Jones Newswires. Darauf habe auch Vorstandsvorsitzender Harald Rösch auf der Bilanzpressekonferenz hingewiesen.

Fitch sieht für EADS keine Ratingauswirkung durch A400M-Einigung

Die Ratingagentur Fitch sieht nach der Einigung zwischen EADS und den sieben Bestellernationen bei der Finanzierung der Mehrkosten des Militärtransporters A400M keine Auswirkungen auf das Rating des Luft- und Raumfahrtkonzerns. "Obwohl die Einigung zu zusätzlichen Rückstellungen von 1,8 Mrd EUR und zu einem EBIT-Verlust 2009 geführt hat, markiert sie einen wichtigen, positiven Schritt in der Entwicklung des Programms", teilte Fitch mit.

Hawaiian Airlines bestellt weiteren Airbus A330-200

Die Fluggesellschaft Hawaiian Airlines hat ein weiteres Flugzeug des Typs A330-200 fest bei Airbus in Auftrag gegeben. Der Kauf ergänzt eine bereits vorhandene Order über sechs A330-200 und sechs A350 XWB-800 sowie drei geleaste A330, wie die EADS-Tochter Airbus mitteilte. Finanzielle Details nannte Airbus nicht.

EU verlängert Kartellprüfung für Tandberg-Übernahme durch Cisco

Die Europäische Kommission hat die wettbewerbsrechtliche Prüfung der geplanten 3,4 Mrd USD schweren Übernahme des norwegischen Videokonferenz-Spezialisten Tandberg durch den US-Netzausrüster Cisco Systems verlängert. Die Frist sei auf den 29. März vom 15. März verlängert worden, teilten die Wettbewerbshüter mit.

Immobilienunternehmen Pirelli verringert 2009 Nettoverlust

Das italienische Immobilienunternehmen Pirelli & C. Real Estate hat im vergangenen Jahr den Fehlbetrag verringern können. Der Nettoverlust reduzierte sich um 46% auf 104,3 Mio EUR, wie die Pirelli & C. Real Estate SpA mitteilte.

WSJ: Toyota-Rückruf kostet mehr als 5 Mrd USD bis 2011

Der weltweite Rückruf von Toyota wird dem Unternehmen bis 2011 mehr als 5 Mrd USD kosten. Zu dieser Einschätzung kommen Analysten und verweisen in diesem Zusammenhang auf die Kosten durch Vertriebskampagnen, aufgrund juristischer Auseinandersetzungen und Marketingmaßnahmen.

Chevron streicht 2.000 Stellen

Der US-Ölkonzern Chevron reagiert auf die schwache Entwicklung in seinem Raffineriegeschäft und stellt einige Assets zum Verkauf. Im Rahmen der Restrukturierung würden dieses Jahr 2.000 Stellen im Raffinerie- und Marketingbereich wegfallen, hieß es in einer Präsentation anlässlich eines Analysten-Treffens.

DJG/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.