Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Siemens erhöht Anteil an Solarunternehmen Archimede auf 45%

Der Siemens-Konzern baut das Geschäft mit der Solarthermie weiter aus und stockt dazu seinen Anteil am italienischen Solarunternehmen Archimede Solar Energy auf. Zum 1. Mai werde die Beteiligung auf 45% von 28% erhöht, teilte das DAX-Unternehmen mit. Zum Kaufpreis machten beide Firmen keine Angaben.

SAP/McDermott bezeichnet Sybase-Kauf als nicht billig

Für den Softwarekonzern SAP ist der geplante Kauf des US-Unternehmens Sybase Inc nach eigener Einschätzung kein Schnäppchen. Besonders gute Assets seien nun einmal nicht billig zu haben, sagte Co-CEO Bill McDermott auf der parallel in Frankfurt und Orlando stattfindenden SAP-Hausmesse Sapphire Now. Der DAX-Konzern hatte in der vergangenen Woche ein Übernahmeangebot über rund 5,8 Mrd USD für Sybase vorgelegt.

Evonik findet nur Interessenten für Teile von Steag - Kreise

Der Mischkonzern Evonik muss sich beim eingeleiteten Verkaufsprozess der Energiesparte Steag Finanzkreisen zufolge darauf einstellen, nur einzelne Geschäftsteile verkaufen zu können. In der Anfang Mai beendeten ersten Bieterrunde für den Versorger habe das Interesse der potenziellen Bieter im Wesentlichen den türkischen Kraftwerken sowie den Projekten im Bereich erneuerbare Energien gegolten, sagten mehrere mit dem Bieterprozess vertraute Personen der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires. Relativ unattraktiv und damit schwer verkäuflich sei nach Angaben der Informanten hingegen das deutsche Kohlekraftgeschäft der Steag.

Airbus zahlt Malaysian Airline 83 Mio EUR für A380-Verspätung

Für die verspätete Auslieferung des Großraumflugzeugs A380 hat der europäische Flugzeughersteller Airbus der Fluglinie Malaysian Airline System eine Entschädigung im hohen zweistelligen Millionenbereich gezahlt. Konkret beläuft sich die Summe auf 329 Mio MYR (umgerechnet: rund 83 Mio EUR), wie aus dem Geschäftsbericht der Fluggesellschaft für das erste Quartal hervorgeht.

General Motors kehrt im ersten Quartal in die Gewinnzone zurück

Der US-Automobilkonzern General Motors (GM) hat im ersten Quartal 2010 von einer anziehenden Nachfrage profitiert und zum ersten Mal seit dem zweiten Quartal 2007 unterm Strich wieder schwarze Zahlen geschrieben. Der Nettogewinn kletterte auf 865 Mio USD, verglichen mit einem Verlust von 5,98 Mrd USD im vom Insolvenzverfahren überschatteten Vorjahr, teilte das Unternehmen mit.

Man Group und GLG wollen zu Hedgefonds-Gigant fusionieren

Ungeachtet der Diskussion um schärfere Regeln für Hedgefonds wollen sich zwei der größten Unternehmen der Branche zusammenschließen. Für 1,6 Mrd USD in bar und in Aktien will die Man Group plc den Wettbewerber GLG Partners übernehmen, wie beide Unternehmen mitteilten. Damit entsteht ein Hedgefonds-Gigant, der 63 Mrd USD verwalten wird.

DJG/ebb/sha Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.