Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.07.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17:00 Uhr-Fassung

Scania und MAN wollen zusammenarbeiten

Scania und MAN wollen zusammenarbeiten

Die Lastwagenbauer Scania und MAN wollen in strategischen Bereichen zusammenarbeiten. Unter anderem wolle Scania ihr Getriebe für den Einsatz in MAN-Lastwagen modifizieren und die Hinterachse von MAN für Schwerlastwagen nutzen, teilte der schwedische Lkw-Hersteller mit.

Metro Cash & Carry findet Abnehmer für Großmarkt in Rostock

Metro Cash & Carry Deutschland hat für ihren Großmarkt in Broderstorf bei Rostock einen Käufer gefunden. Die Handelshof-Gruppe aus Köln übernehme den Standort zum 3. Oktober 2010 mit allen Mitarbeitern, teilte die Großhandelstochter der Metro AG mit. Über die Höhe des Kaufpreises sei Stillschweigen vereinbart worden.

BASF-Tochter Wintershall meldet bedeutenden Ölfund in Norwegen

Die BASF-Tochter Wintershall ist bei einer Explorationsbohrung in der Norwegischen See auf einen bedeutenden Ölfund von geschätzten 60 Mio bis 120 Mio Barrel Öl gestoßen. Er sei einer der größten Ölfunde in Norwegen in diesem Jahr, erklärte Wintershall.

Deutz-Großaktionär Same will Anteil deutlich senken - mm

Der italienische Deutz-Großaktionär Same will einem Bericht zufolge seine Beteiligung an dem Motorenhersteller deutlich verringern. Same wolle seinen Anteil von derzeit 48% auf 25% plus eine Aktie reduzieren, berichtete das "manager magazin" vorab aus seiner aktuellen Ausgabe.

MLP muss sich einen neuen Finanzvorstand suchen - Kreise

Der Finanzdienstleister MLP muss sich laut Kreisen einen neuen Finanzchef suchen. Der jetzige Direktor für Finanzen, Andreas Dittmar, entspreche nicht den Anforderungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), sagte eine informierte Person zu Dow Jones Newswires.

Conoco gibt Modernisierungspläne für Raffinerie Wilhelmshaven auf

Der US-Ölkonzern ConocoPhillips hat Pläne zur Modernisierung seiner Raffinerie in Wilhelmshaven mit einer Kapazität von 260.000 Barrel pro Tag wieder storniert. Der Konzern ziehe nun auch eine Umwandlung der Anlage in einen Umschlagplatz oder einen Verkauf in Erwägung, teilte die ConocoPhillips mit.

Grammer nach guten Ergebnissen optimistischer

Die anziehende Automobilnachfrage vor allem im Ausland lässt den Amberger Zulieferer Grammer AG wieder deutlich optimistischer in die Zukunft blicken. Nach einem Verlust im Vorjahreszeitraum verdiente das im SDAX notiert Unternehmen im ersten Halbjahr vor Zinsen und Steuern (EBIT) 15 Mio EUR, wie Grammer auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Der Umsatz kletterte um 30% auf 445 Mio EUR.

Deutsche Bahn gibt 44 Züge "ICE2" zur Generalüberholung

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube, hat nach dem Ausfall von Klimaanlagen in zahlreichen Fernzügen in den vergangenen Wochen Verbesserungen versprochen. "Wir werden alles tun, um die Herausforderung (mit den Klimaanlagen) in den Griff zu bekommen", erklärte Grube nach der Sitzung des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestages.

WestLB erhält drei verbindliche Angebote für WestImmo - Kreise

Der Verkaufsprozess um die Immobilientochter der Westdeutschen Landesbank (WestLB) geht Finanzkreisen zufolge mit drei Bietern in die letzte Runde. Demnach haben der Wiesbadener Immobilienfinanzierer Aareal Bank sowie die Finanzinvestoren Apollo und Terra Firma bis zum Ablauf der Angebotsfrist am gestrigen Mittwoch verbindliche Angebote für die WestImmo vorgelegt.

CEBS legt Stresstest-Ergebnisse unverändert Freitagabend vor

Der Ausschuss Europäischer Bankaufsichtsbehörden (CEBS) will die Ergebnisse der Bankenstresstests unverändert am Freitagabend vorlegen. Ein Sprecher der Europäischen Kommission sagte , dass die Veröffentlichung um 18 Uhr erfolgt. Einige EU-Behörden hatten eine frühere Veröffentlichung am Freitagmorgen bevorzugt, um einen Zeitpunkt zu vermeiden, zu dem die US-Börsen noch geöffnet haben.

Airbus erwartet für 2010 mehr als 400 Bestellungen

Der Flugzeughersteller Airbus hat seine Auftragsprognose für das laufende Jahr erhöht. Das Unternehmen erwartet für das laufende Jahr nun Bestellungen über mehr als 400 Maschinen, nach zuvor 250 bis 300. Das Ziel sei erreichbar, sagte COO John Leahy auf der Farnborough Air Show.

Nokia-Gewinn sinkt im zweiten Quartal wegen hartem Wettbewerb

Der finnische Handyhersteller Nokia hat im zweiten Quartal weiter unter dem harten Wettbewerb gelitten und einen deutlichen Gewinnrückgang verbuchen müssen. Der operative Gewinn fiel um 31% auf 295 Mio EUR, wie die Nokia Oy mitteilte. Das entsprach einem Gewinn je Aktie von 0,06 (Vorjahr: 0,10) EUR. Der Nettogewinn ging auf 227 (380) Mio EUR zurück. Hingegen erhöhte sich der Umsatz um 1% auf 10,0 Mrd EUR.

AT&T steigert Gewinn im 2Q dank iPhone

Der US-Telekomkonzern AT&T hat im zweiten Quartal erneut vom Verkauf des Apple iPhone profitiert und seinen Gewinn deutlich gesteigert. Während der Umsatz um 0,6% auf 30,8 Mrd USD stieg, legte der AT&T zurechenbare Gewinn um 25,9% auf 4,0 Mrd USD zu, wie die AT&T Inc mitteilte. Das Ergebnis je Aktie legte auf 0,68 (0,54) USD zu. Darin enthalten ist ein Gewinn von 0,07 USD je Aktie aus dem Verkauf von Unternehmensteilen.

3M steigert im 2Q Gewinn stärker als Umsatz und erhöht Prognose

Der US-Technologiekonzern 3M hat seinen Gewinn im zweiten Quartal überproportional zum Umsatz gesteigert und seine Prognosen 2010 erhöht. Der Gewinn je Aktie stieg in den drei Monaten per Ende Juni um 38% auf 1,54 USD, wie der Konzern aus St. Paul, Minnesota, mitteilte. Alle Geschäftsfelder und Regionen des Konzerns hätten sich in den drei Monaten verbessert.

Caterpillar erhöht nach Gewinnsprung im 2. Quartal die Prognose

Der US-Baumaschinenkonzern Caterpillar hat im zweiten Quartal unter anderem aufgrund einer höheren Nachfrage in Schwellenländern und dank seiner Kostenkontrolle deutlich mehr verdient und daraufhin seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Der Nettogewinn kletterte im zweiten Quartal auf 707 Mio USD bzw 1,09 USD je Aktie, verglichen mit 371 Mio USD bzw 0,60 USD je Aktie im Vorjahr, wie die Caterpillar Inc mitteilte.

WSJ: GM kauft Fahrzeugfinanzierer AmeriCredit für 3,5 Mrd USD

Der US-Automobilhersteller General Motors (GM) hat den Fahrzeugfinanzierer AmeriCredit für 3,5 Mrd USD übernommen. Damit wolle der Konzern die Verfügbarkeit von Fahrzeugkrediten und Leasing erhöhen, teilte die General Motors Co mit. Die Vereinbarung sieht eine Zahlung von 24,50 USD je Aktie an die Anteilseigner von AmeriCredit vor. Im Gegenzug wird GM direkter Eigentümer des Unternehmens.

Philip Morris steigert im 2Q Gewinn und Umsatz - Prognose erhöht

Der Tabakkonzern Philip Morris hat im zweiten Quartal 2010 seinen Gewinn und Umsatz gesteigert und seine Prognose für das Gesamtjahr erhöht. Wie die Philip Morris International Inc mitteilte, stieg der Nettogewinn um 28% auf 1,98 (Vorjahr: 1,55) Mrd USD.

Travelers leidet im 2Q unter Wetter und senkt Prognose

Der US-Versicherungskonzern Travelers hat wegen hoher Belastungen aus Wetterkatastrophen im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang verbuchen müssen und die Erwartungen der Analysten verfehlt. Die gute Prämienentwicklung im Privatkundengeschäft stimmte den Versicherer optimistisch, das Geschäftskundensegment blieb allerdings hinter den Erwartungen zurückblieb. Deshalb senkte der Konzern aus St. Paul am Donnerstag die Prognose.

DJG/sha

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.