Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

18.08.2010
Volkswagen wendet Streiks in Mexiko durch Lohnzugeständnisse ab

Volkswagen wendet Streiks in Mexiko durch Lohnzugeständnisse ab

In Mexiko hat sich Volkswagen mit den Arbeitern auf mehr Gehalt geeinigt und so im letzten Moment Streiks abgewendet. Neben 6,09% mehr Lohn erhalten die Arbeiter im Werk in Puebla 670 Pesos (umgerechnet 41 EUR) jährlich in Lebensmittelgutscheinen, wie der Automobilkonzern mitteilte. Die Arbeiter hatten mit Streiks ab Mittwochabend gedroht, wenn der Konzern nicht auf ihre Forderungen eingeht.

CTS Eventim steigert im 1. Halbjahr Umsatz und Ergebnis

Der Ticketvermarkter CTS Eventim hat Gewinn und Umsatz im ersten Halbjahr gesteigert. Die Erlöse kletterten um 8,8% auf 270,9 Mio EUR, wie der Münchener Konzern mitteilte. Das EBIT stieg mit 8,4% fast genauso stark auf 38,2 Mio EUR. Belastet wurde das Halbjahresergebnis unter anderem durch Akquisitionskosten für die Ticketcorner Holding AG und die See Tickets Germany GmbH.

Kartellamt will Kauf von See Tickets durch CTS Eventim prüfen

Das Bundeskartellamt will die Übernahme der See Tickets Germany GmbH durch den Ticketvermarkter CTS Eventim nachträglich prüfen. Die CTS Eventim AG habe ein entsprechendes Auskunftsersuchen zu der Anfang Juli erfolgten Übernahme von der Bonner Behörde erhalten, teilte das SDAX-Unternehmen mit.

Opel geht auf Konfrontationskurs zur Wettbewerbszentrale

Der Autobauer Opel hat die Kritik der Wettbewerbszentrale an der aktuellen Werbekampagne für die "lebenslange" Neuwagengarantie zurückgewiesen. "Die Kampagne ist eine der wichtigsten Initiativen, die wir seit sehr langer Zeit initiiert haben", sagte Marketingchef Alain Visser in einer Telefonkonferenz. Die von den Wettbewerbshütern geforderte Unterlassungserklärung werde daher nicht unterzeichnet. Nun steht dem Rüsselsheimer Traditionskonzern also ein Rechtsstreit ins Haus.

Mehrere Bieter in nächster Runde um Evonik-Tochter Steag - Kreise

Im Verkaufsprozess der Evonik-Energietochter Steag haben nun offenbar doch mehrere Bieter ein Angebot für einen Mehrheitsanteil am gesamten Konzern abgegeben. Neben einem Konsortium um die Duisburger Stadtwerke legten bis zum Montagabend laut mehreren mit der Sache vertrauten Personen auch die tschechische Energieholding EPH sowie der nordrhein-westfälische Entsorger Remondis Angebote für einen Mehrheitsanteil an der gesamten Steag vor.

Wolfgang Merkinger verlässt Strabag-Vorstand

Wolfgang Merkinger verlässt den Vorstand des österreichischen Baukonzerns Strabag. Der Vorstand für kaufmännische Angelegenheiten im Verkehrswegebau lege sein Mandat zum 31. August aus gesundheitlichen Gründen nieder, teilte die Strabag SE mit. Vorbehaltlich eines entsprechenden Aufsichtsratsbeschlusses werde der Posten nicht nachbesetzt und der Vorstand der Strabag SE damit auf sechs Personen verkleinert.

PepsiCo will in Polen Joint Venture gründen - Kreise

Der US-Nahrungsmittel- und Getränkekonzern PepsiCo will sich Kreisen zufolge in Polen verstärken. Das Unternehmen aus Purchase befinde sich in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem polnischen Safthersteller Maspex Wadowice Group über ein Joint Venture, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen Dow Jones Newswires. In dem Gemeinschaftsunternehmen im Volumen von 2 Mrd Zloty (0,50 Mrd EUR) sollen Aktiva von Maspex sowie Vermögenswerte der PepsiCo Inc in Polen zusammengeführt werden.

DJG/sha

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.