Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


27.02.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Henkel erwartet 2008 organisches Wachstum von 3% bis 4%

Die Henkel KGaA will den Umsatz aus eigener Kraft im laufenden Jahr um 3% bis 4% erhöhen. Das betriebliche Ergebnis, bereinigt um Wechselkursschwankungen solle stärker zulegen, ebenso das Ergebnis je Vorzugsaktie, teilte der Konsumgüterkonzern bei der Vorlage des Jahresergebnisses mit.

Fondsgesellschaft der Allianz erhöht Neugeschäft auf 15 Mrd EUR

Die Fondsgesellschaft Allianz Global Investors (AllianzGI) hat ihr Mittelaufkommen 2007 auf 15 (8,9) Mrd EUR erhöht. Im vergangenen Jahr wies die Fondsgesellschaft insgesamt 290,4 Mrd EUR an Anlagegeldern aus. Davon seien 110 Mrd EUR auf Spezialfonds, 73,5 Mrd EUR auf Publikumsfonds und 107 Mrd EUR auf Freie Assets entfallen.

Blackstone prüft Aufstockung bei Deutscher Telekom - FTD

Die Private-Equity-Gesellschaft Blackstone prüft die Aufstockung ihrer Beteiligung bei der Deutschen Telekom AG. "Wenn der Preis stimmt, könnten wir überlegen, unseren Anteil an der Telekom zu erhöhen", sagte Präsident Hamilton James beim Branchentreffen Superreturn. Das berichtet die "Financial Times Deutschland".

Siemens plant weitere Stellenausgliederung - Münchner Merkur

Die Siemens AG will einem Zeitungsbericht zufolge weitere 300 Arbeitsplätze in Deutschland ausgliedern. In der Siemens-Division Industry Solutions (I & S) zeichne sich der Verkauf eines Geschäftsteils mit rund 300 Mitarbeitern in Deutschland ab, schreibt die Zeitung "Münchner Merkur" unter Berufung auf Belegschaftskreise.

RWE/Großmann warnt vor mehrtägigen Stromausfällen - Bild

Der RWE-Vorstandsvorsitzende Jürgen Großmann warnt vor Engpässen bei der Energieversorgung in diesem Sommer. Er befürchte mehrtägige Stromausfälle, sollten die Monate heiß und trocken werden, sagte Großmann der "Bild"-Zeitung. "In ganz Europa wird Strom knapp, weil Kraftwerke fehlen", zitiert die Nachrichtenagentur ddp den Manager.

Blackstone meldet Interesse an Evonik an - FTD

Kurz vor Beginn des Verkaufsprozesses beim Mischkonzern Evonik hat ein erster Finanzinvestor auch öffentlich Interesse bekundet. "Eine Evonik-Beteiligung wäre für Blackstone interessant", zitiert die "Financial Times Deutschland" Aussagen des Blackstone-Partners David Blitzer beim Branchentreff Superreturn.

Moody's senkt Continental-Langfristrating auf "Baa2"

Die Ratingagentur Moody's hat die Bonitätsbewertung des Automobilzulieferers Continental gesenkt. Das Langfristrating nahmen die Analysten um eine Stufe auf "Baa2" herunter. Der Ausblick sei negativ, hieß es weiter.

Lanxess sucht asiatische Staatsholding als Anteilseigner - FAZ

Der Chemiekonzern Lanxess AG sucht eine asiatische Staatsholding als Anteilseigner. "Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass asiatische Staatsfonds mit hoher Reputation sich bei der Lanxess-Aktie engagieren", sagte Lanxess-Vorstandsvorsitzender Axel Heitmann, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Zeitungsverlage wollen Pin-Töchter zurückkaufen - Handelsblatt

Mehrere Zeitungsverlage und Pressegrossisten prüfen, ihre ehemaligen eigenen Briefdienste von der Pin Group zurückzukaufen. Damit rücke eine Zerschlagung des Post-Wettbewerbers immer näher, schreibt die Zeitung "Handelsblatt" unter Berufung auf Brachenkreise.

Bundeskartellamt lässt Fußballverbände DFB und DFL durchsuchen

Ermittler des Bundeskartellamtes haben wegen des Verdachts auf wettbewerbsbeschränkende Absprachen Geschäftsräume des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) durchsucht. Das Kartellamt habe bei den Durchsuchungen Unterlagen beschlagnahmt, teilte die DFL mit.

IBM legt neues Aktienrückkaufprogramm auf

IBM rechnet wegen eines neuen Aktienrückkaufprogramms im laufenden Jahr mit einem höheren Gewinn je Aktie. Der Board habe ein neues Aktienrückkauf von 15 Mrd USD genehmigt, davon sollen Aktien für 12 Mrd USD im laufenden Jahr erworben werden, teilte die International Business Machines Corp (IBM) mit. Insgesamt könnte IBM nun eigene Aktien für 15,4 Mrd USD erwerben.

Moody's bekräftigt Topbonität für Anleihenversicherer MBIA

Moody's Investors Service hat nun auch die Topbonität ("AAA") für den US-Anleihenversicherer MBIA Inc bestätigt. Der Ausblick werde aber mit "negative" beibehalten, teilte Moody's mit. Als Grund für die Bestätigung des "AAA"-Ratings nannte Moody's die Bemühungen des Unternehmens zur Kapitalgenerierung.

DJG/pia/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.