Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.01.2012

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Volkswagen schafft 2011 Verkaufsrekord

Volkswagen schafft 2011 Verkaufsrekord

Europas größter Autobauer Volkswagen hat 2011 einen Verkaufsrekord aufgestellt. Im vergangenen Jahr brachten die Wolfsburger konzernweit insgesamt knapp 8,16 Millionen Pkw an die Kunden in aller Welt, wie Vorstandschef Martin Winterkorn am Sonntag kurz vor Beginn der Automobilmesse in Detroit sagte. 2010 hatte der Volkswagen-Konzern weltweit 7,14 Millionen Autos verkauft, womit im vergangenen Jahr ein Plus von gut 14 Prozent geschafft wurde. VW will bis spätestens 2018 die Marke von 10 Millionen Verkäufen knacken und damit General Motors und Toyota an der automobilen Weltspitze ablösen.

Daimler will im Premiumsegment zurück an die Spitze

Die Daimler AG will im Premiumsegment wieder auf die Spitzenposition vorstoßen. Spätestens 2020 soll Mercedes-Benz wieder der größte Premiumhersteller der Welt sein, sagte Vorstandschef Dieter Zetsche vor Beginn der Automobilmesse in Detroit. Konkurrent BMW hatte zuletzt die Spitzenposition im weltweiten Premiumsegment erfolgreich verteidigt und auch die VW-Tochter Audi ist dabei, an Mercedes vorbeizuziehen.

BMW rechnet mit deutlichem Absatzplus in 2012

Eigentlich könnte sich BMW-Chef Norbert Reithofer dieser Tage ganz entspannt zurücklehnen und das Jahr 2011 Revue passieren lassen. Denn er hält BMW auf Kurs: Die Münchener haben ihre Spitzenposition im Premiumsegment verteidigt und das beste Jahr der fast hundertjährigen Unternehmensgeschichte hinter sich. 2012 soll es weiter aufwärts gehen. "Wir gehen mit einem sehr guten Auftragsbestand und einer sehr jungen Modellpalette ins Jahr 2012. Das sollte BMW Schwung geben. Wir rechnen in diesem Jahr mit einem Absatzzuwachs", sagte Reithofer im Interview mit dem Wall Street Journal Deutschland.

BMW-Tochter Rolls-Royce erzielt 2011 Verkaufsrekord

Der Luxusautohersteller Rolls-Royce hat 2011 mehr Autos verkauft als jemals zuvor. Im vergangenen Jahr entschieden sich weltweit knapp 3.550 Käufer für einen Rolls-Royce, wie die britische BMW-Tochter mitteilte. Das entspricht einem Zuwachs von gut 30 Prozent.

Leoni verfolgt ambitionierte Wachstumspläne - Zeitung

Der Automobilzulieferer Leoni verfolgt ehrgeizige Wachstumspläne. Bis 2016 will das Unternehmen seinen Umsatz auf 5 Milliarden Euro steigern, kündigte Vorstandsvorsitzender Klaus Probst im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung an. Dies entspräche einem Anstieg von 1 Milliarde Euro, der aus eigener Kraft und ohne Akquisitionen gestemmt werden soll. Der Hersteller von Kabelsystemen und Bordnetzen strebt für das neue Geschäftsjahr 2012 einen Rekordumsatz von rund 4 Milliarden Euro an. "Wir haben ein ambitioniertes Wachstumsprogramm vor uns", sagte der Chef des MDAX-Konzerns der Zeitung. Eine wesentliche Rolle wird der Ausbau der Aktivitäten in den Schwellenländern spielen.

Deutsche Telekom will in USA Bonds und Sendemasten verkaufen - Zeitung

Die Deutsche Telekom wird laut einem Zeitungsbericht möglicherweise Anleihen auflegen und Sendemasten in den USA verkaufen. Dies soll dem Konzern Milliarden US-Dollar in die Kasse spülen, mit denen er die Unabhängigkeit der T-Mobile USA sichern wolle, schreibt die Financial Times. Das Unternehmen sucht derzeit nach Alternativen für die US-Tochter, nachdem der geplante Verkauf an AT&T im Dezember endgültig geplatzt war.

DJG/bam

-0-

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.