Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.08.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

ThyssenKrupp verhandelt über höhere Stahlpreise

Die ThyssenKrupp AG will angesichts der steigenden Rohstoffkosten mit ihren Kunden über die Stahlpreise neu verhandeln. Es sei aber noch zu früh, die Zahl der Kunden zu benennen, die neue Verträge abschließen, sagte der Finanzvorstand des Stahlkonzerns, Ulrich Middelmann. Er sagte zudem, es sei nicht unrealistisch, im Quartal (30.9.) bei den Verträgen von 50 EUR höheren Preisen je Tonne auszugehen.

UPS-DHL-Zusammenarbeit wird Thema im US-Kongress

Die Outsourcing-Vereinbarung der Post-Tochter DHL mit deren US-Wettbewerber United Parcel Service Inc (UPS) wird Thema einer Anhörung im US-Kongress. Der Chairman des Transport- und Infrastrukturausschusses, James Oberstar, setzte eine Anhörung für den 16. September an, nachdem die Forderungen einer Überprüfung der Zusammenarbeit der beiden Paketdienste in den USA lauter geworden waren.

Entscheidung über IKB-Verkauf fällt in kommender Woche - Presse

Die Verhandlungen über den Verkauf der angeschlagenen Mittelstandsbank IKB stehen dem "Handelsblatt" (HB) zufolge kurz vor dem Abschluss. Der Präsidialausschuss des Verwaltungsrats der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) treffe sich in der kommenden Woche, um zu entscheiden, an wen die bank verkauft werden soll, berichtet das HB unter Berufung auf Regierungskreise.

Generikahersteller Teva will offenbar Stada übernehmen - Presse

Der israelische Generikahersteller Teva Pharmaceutical will offenbar den deutschen Wettbewerber Stada Arzneimittel übernehmen. Das berichtet die israelische Tageszeitung "Globe" unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen. Teva sowie Stada äußerten sich gegenüber "Globe" nicht zu dem Bericht.

Auch J.P. Morgan und Morgan Stanley kaufen ARS zurück

In den USA haben sich weitere Großbanken im Streit um die Vertriebspraktiken bei Auction-Rate Securities (ARS) mit dem New Yorker Generalstaatsanwalt sowie den Aufsichtsbehörden verständigt. J.P. Morgan Chase & Co und Morgan Stanley haben sich bereit erklärt, ARS für mehr als 7 Mrd USD zurückzukaufen.

DJG/mmr/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.